Dropbox: Ab sofort per Fingerabdruck entsperren

1 Kommentar zu Dropbox: Ab sofort per Fingerabdruck entsperren

Der beliebte Cloud-Speicher Dropbox ist auf iPhone und iPad jetzt noch ein wenig komfortabler geworden.

Dropbox Touch IDEinige Tage vor dem Start der ersten iPads mit Touch ID Sensor hat Dropbox (App Store-Link) technisch aufgerüstet. Die App für den unabhängigen Online-Speicher wurde auf den neuesten Stand der Technik gebracht und nicht nur an die Auflösung des neuen iPhone 6 und iPhone 6 Plus angepasst, sondern lässt sich unter iOS 8 ab sofort auch mit dem Fingerabdruck des Benutzers entsperren.

Um die neue Funktion zu aktivieren, muss man in den Einstellungen der Dropbox-Applikation zunächst einen Passcode setzen. Danach kann man Touch ID im gleichen Menü aktivieren. Öffnet man Dropbox das nächste Mal, öffnet sich automatisch der bekannte Dialog zum Entsperren der App per Fingerabdruck.

Auch wenn Apple mit iOS 8 und Mac OS X Yosemite einen eigenen Cloud-Dienst gestartet hat, erfreut sich Dropbox weiterhin großer Beliebtheit. Auch wir benutzen es in der Redaktion tagtäglich, um gemeinsam auf Dokumente und Daten zurückgreifen zu können. Der flexible Zugriff und das einfache Teilen von Dateien macht Dropbox momentan einfach noch besser als Apples neues iCloud Drive. Nach einer Anmeldung über die Webseite kann Dropbox kostenlos genutzt werden, für 9,99 Euro pro Monat bekommt man 1.000 GB Speicherplatz.

Kommentare 1 Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de