Microsoft Pix Kamera: Von Photosynth bekannte Panorama-Funktion kehrt zurück

Auch ich musste mich nach dem Aus meiner heißgeliebten Panorama-App AutoStitch nach einem Nachfolger umsehen. Vielleicht gibt es mit der Microsoft Pix Kamera einen neuen Kandidaten.

Microsoft Pix Kamera Photosynth

Die Microsoft Pix Kamera-App (App Store-Link) ist schon seit längerem im deutschen App Store als kostenlose Universal-App erhältlich. Die 166 MB große Anwendung benötigt iOS 10.0 oder neuer auf dem zu installierenden Gerät und ist auch in deutscher Sprache nutzbar.


Neben zahlreichen künstlerischen Filtern und Effekten verfügt die Microsoft Pix Kamera über eine automatische Verbesserung von aufgenommenen Bildern über einen Smart-Modus, eine Gesichtserkennung, die für bessere Ergebnisse bei Porträtaufnahmen sorgen soll, eine Livebild-Aufnahme mit einem kurzen Video in Endlosschleife, eine Hyperlapse-Funktion zur automatischen Stabilisierung sowie eine Serienbild-Option, die bereits erste Bilder vor der eigentlichen Aufnahme anfertigt, um so den besten Moment nicht zu verpassen.

Mit dem nun veröffentlichten Update auf Version 1.3.2 der Microsoft Pix Kamera haben die Entwickler vor wenigen Tagen einige neue Features auf den Weg gebracht. So gibt es nun eine Möglichkeit, kurze Videos in Comicstrips zu verwandeln. Der Nutzer kann Sprechblasen hinzufügen, den dazu gehörigen Text verändern, die Sprechblasen verschieben, drehen oder ihre Größe ändern. Die als „Pix Comic“ bezeichnete neue Funktion kann nach der Aufzeichnung eines Videos durch das Antippen der neuesten Miniaturansicht oder durch das Auswählen eines beliebigen Videos aus der Galerie und nachfolgender Auswahl des Features „Pix Comic“ ausprobiert werden.

Photosynth-Funktion liefert ganz unterschiedliche Ergebnisse

Viel spannender ist aber eine weitere Funktion, die mit Version 1.3.2 der App Einzug gehalten hat: Die von der mittlerweile nicht mehr im App Store verfügbaren App Photosynth bekannte Panorama-Funktion wurde nun in die Microsoft Pix Kamera integriert. Auf sie lässt sich bequem zugreifen, wenn in der Sucheransicht von rechts nach links gewischt wird. Die gesamte Szene kann dann in beliebiger Reihenfolge mit mehreren Teilbildern aufgenommen werden.

Zur Anfertigung eines Photosynth-Panoramas genügt es, in der entsprechenden Panorama-Ansicht den roten Aufnahmebutton zu betätigen und dann das Motiv langsam in alle Richtungen aufzunehmen. Entsprechende Warnhinweise, wenn man sich zu schnell bewegt, oder auch die Umgebung zu dunkel ist, geben dem User Aufschluss, wie bei der Panorama-Aufnahme bestmögliche Aufnahmen zu erreichen sind.

Ein Panorama-Testbild meines Schreibtisches mit 3×5 Aufnahmen war allerdings leider nicht mit früheren Photosynth-360-Grad-Aufnahmen zu vergleichen: Selbst mit anschließender Verbesserung durch die App gab es viele Kanten und verschiedene Ausleuchtungen der einzelnen Bilder, komplett „begehbare“ 360-Grad-Ansichten sind ebenfalls nicht mehr möglich. Besser sah es anschließend mit einem Panorama meines Wohnzimmers aus, das aus 6×2 Einzelaufnahmen bestand: Hier gab es bis auf ganz kleine Stitching-Fehler kaum etwas auszusetzen. Wahrscheinlich heißt es auch bei der neuen Photosynth-Funktion der App: Probieren geht über Studieren. Für weitläufige Landschaftspanoramen ist das Feature sicher allemal gut geeignet – gegen meinem nachgetrauerten AutoStitch-Favoriten allerdings kommt auch die Microsoft Pix Kamera nicht an.

‎Microsoft Pix-Kamera
‎Microsoft Pix-Kamera
Entwickler: Microsoft Corporation
Preis: Kostenlos

Anzeige

Kommentare 10 Antworten

  1. Ich vermisse AutoStitch auch. Habe bis jetzt auch nix gefunden was auch nur annähernd die Qualität erreicht.
    Falls jemand n Tipp hat her damit.
    Darf auch ruhig was kosten falls es taugt.

    1. Die habe ich auch beide schon ersatzweise nach dem Aus von AutoStitch genutzt. Leider kommen die Ergebnisse, was Stitching-Qualität und Bildgröße angeht, nicht ansatzweise an AutoStitch heran. 🙁

  2. Hallo Mel, viiielen Dank für den Hinweis! Hast du vielleicht noch einen Tip für den Mac? Da habe ich auch schon verschiedene Apps ausprobiert, leider auch alles Mist. Liebe Grüße Norbert

    1. Autostich war auch mein Favorit für Panoramas. Habe es als eines der wenigen Programme bis vor IOS11 mit auf jedes Iphone geladen. Ich habe noch nichts gleichwertiges gefunden.

      1. Das gleiche bei mir ? – und irgendwie verstehe ich nicht, dass sich bisher noch kein Entwicklerteam diese Themas „in Autostich-Qualität“ angenommen hat.

  3. Ich mache 360° Bilder derzeit mit Streetview, da ich nichts besseres gefunden habe. Kennt jemand einen guten VIEWER für 360° Bilder für das iPad? Darf ruhig was kosten. Ich will die Bilder nicht in eine Community oder zu Google hochladen sondern auf dem iPad belassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2022 appgefahren.de