MooVee: Wunschliste für vergessliche Film-Fans mit schickem Design

Apps dieser Art gibt es eigentlich schon zu genüge. MooVee startet dennoch einen Anlauf.

MooVee 4 MooVee 2 MooVee 1 MooVee 3

Kennt ihr das? Man sitzt im Kino und sieht eine super spannende Vorschau auf einen Film, der in einigen Wochen oder Monaten auf die Leinwand kommen soll. Nach der Vorstellung hat man aber keinen Schimmer mehr, wie der Film hieß und wann er in die Kinos kommt. Genau das soll mit Apps wie MooVee (App Store-Link) nicht mehr passieren, schließlich kann man Filme einfach auf die Wunschliste setzen oder als Favorit markieren.

Dank der Anbindung an TheMovieDB liefert MooVee zahlreiche Daten, Informationen, Bilder und Trailer in deutscher Sprache. Die App kostet 1,99 Euro und kann ausschließlich auf dem iPhone installiert werden. Für die nächsten Updates hat der Entwickler bereits ein Widget und Unterstützung für die Apple Watch angekündigt.

Die komplett lokalisierte App verfügt über eine integrierte Suche, mit der man Filme im Handumdrehen findet. Diese kann man dann im Handumdrehen zur Watchlist oder den Favoriten hinzufügen. Ebenso gibt es eine eigene Liste für gesehene Filme, so verliert man nie mehr den Überblick.

MoVee ist noch nicht ganz perfekt

Wenn man aus einer der drei Listen auf einen Film tippt, zeigt MooVee zunächst ein Poster an und lädt dann zahlreiche weitere Details, etwa einen Link zum Trailer oder die aktuelle Bewertung des Films. Zudem gibt es eine kleine Beschreibung, eine Übersicht der Darsteller, eine Bildergalerie und verweise auf ähnliche Filme. Für die ganz vergesslichen Nutzer bietet MooVee selbstverständlich auch eine Erinnerung-Funktion an.

Dank der einfachen Bedienung und der tollen Optik macht MooVee bereits einiges her. Allerdings gibt es auch noch Verbesserungspotenzial: So wurde bei unserem Test beispielsweise kein Vorschau-Bild für den durchaus von vielen deutschen Fans erwarteten Film „Fack ju Göhte 2“ geladen. Dennoch können wir sagen: MooVee verfügt über eine sehr gute Basis, die hoffentlich weiter ausgebaut wird – die ersten Extras hat der Entwickler ja bereits angekündigt.

Kommentare 4 Antworten

  1. Seh ich ähnlich 😉 kennt jemand eine kostenlose Alternative? Hab mir sonst immer ne Notiz geschrieben, allerdings wäre das doch leichter so!

    1. Ich mach alles mit IMDB. Da kann man sich auch ganz einfach die Filmstarts in den Kalender eintragen lassen. Oder die Film zu eigenen Listen hinzufügen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de