Epic Flail: Kuriose Gladiatoren-Kämpfe in der Retro-Arena

Das passende Spielefutter für das Wochenende haben wir gefunden. Was das neue Epic Flail zu bieten hat, haben wir für euch herausgefunden.

Epic Flail fight

Die erste halbe Stunde mit Epic Flail (App Store-Link) hat mir überhaupt nicht gefallen. Hat man sich aber mit der Steuerung vertraut gemacht und die ersten Versuche überstanden, kann man mit dem neuen Retro-Spiel richtig viel Spaß haben. Epic Flail kostet 1,99 Euro, ist 95,9 MB groß, auf iPhone und iPad heimisch und macht auch auf dem iPad Pro eine gute Figur. Die verfügbaren In-App-Käufe sind rein optional und schalten lediglich die weiteren Level vorzeitig frei – echte Gamer lassen da eh die Finger von.


Im neuen Epic Flail geht ihr mit einem Gladiatoren-Kämpfer an den Start und müsst die Gegner mit euren Waffen ins Jenseits schicken. Die Steuerung ist dabei etwas anders. Über einen digitalen Joystick könnt ihr euch in der 2D-Arena bewegen, über einen Klick auf den A-Knopf, schnellt ihr in die entsprechende Richtung vor und könnt so eure Gegner aufspießen. Was früher wohl noch nicht funktionierte, ist in Epic Flail kein Problem. Ihr könnt nämlich auch durch die Luft schnellen und dort eure Gegner vernichten.

Epic Flail bietet achte Arenen und Boss-Kämpfe

Insgesamt gibt es acht Welten und einige Boss-Kämpfe. Um die nächsten Level freizuschalten, müsst ihr eine bestimmte Anzahl an Kills vorweisen können. Anfangs ist mir das richtig schwer gefallen, aber nach etwas Eingewöhnungszeit killt man seine Gegner wie am Fließband. Worauf ihr ebenfalls achten solltet: Eure Gegenspieler lassen Helme, Äxte, Schilder und mehr fallen, die ihr aufsammeln und benutzen könnt. Ein Gegner mit Schutzschild und Helm muss mehrmals getroffen werden, bis er sich geschlagen gibt.

Epic Flail

In den verschiedenen Arenen gibt es immer wieder andere Gegebenheiten zu beachten. Anfangs müsst ihr einfach alle Gegner mit eurem Schwert ausschalten, danach werdet ihr zum Beispiel an einen Pfahl gekettet und könnt nur im kleinen Radius kämpfen. Auch die Bosskämpfe und die Anzahl der gegnerischen Krieger nehmen zu. Leider hat man pro Durchlauf nur ein Leben, so dass jeder Fehler tödlich ist. Genau aus diesem Grund gibt es einen speziellen Reiz in dem Spiel, allerdings kann man auch ganz schnell frustriert sein, wenn es nicht so läuft wie man es sich vorgestellt hat.

Die Grafiken sind auf Retro getrimmt, aber gestochen scharf, auch könnt ihr im Game Center eure Highscores eintragen und mit Freunden vergleichen. Epic Flail macht nach anfänglichen Hürden auf jeden Fall Spaß und bietet eine Art Hack’n’Slay-Gameplay im hübschen Retro-Look. Wer schon immer mal als Gladiator in der Arena stehen wollte, kann das digital in Epic Flail tun.

[wp-review]

Anzeige

Kommentare 1 Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de