Nicht schon wieder: Neue TV-App zockt ab & Apples App-Kontrolle in der Kritik

Wieder einmal gibt es eine neue Applikation im App Store, die dort nicht hingehört: „TV – Deutschland“.

TV DeutschlandEigentlich hatten wir mit dem Thema TV-Appzocke abgeschlossen, allerdings hat Apple wieder einmal nicht aufgepasst und „TV – Deutschland“ in den Store gelassen. Die App für iPhone und iPad befindet sich aktuell auf Platz Eins der Charts, wodurch der Entwickler täglich Beträge im vierstelligen Bereich einnimmt – obwohl die Applikation eigentlich nicht mehr als digitaler Schrott ist.


Erst im Januar hatten wir über die App-Abzocke der TV-Apps berichtet, kurz danach hat Apple beide Applikationen aus dem App Store entfernt. Und genau hier haben wir ein Problem: Jede Applikation sollte von Apple kritisch mit einem Prüfkatalog überprüft werden, bevor die App im Store bereitsteht und der breiten Masse angeboten wird. Bei „TV – Deutschland“ hat der Konzern aus Cupertino wieder einmal geschlafen. Erst werden genau solche Apps gelöscht, dann lässt man sie wieder zu…

Auch das neue, alte „TV – Deutschland“ basiert auf dem Appzock-Prinzip. Der Nutzer wird dazu aufgefordert die Applikation mit fünf Sternen zu bewerten, damit weitere Sender freigeschaltet werden. Und wie sollte es anders sein: Das funktioniert natürlich nicht – der Entwickler möchte nur gute Bewertungen einfahren, um so weiteren Nutzern Geld aus der Tasche zu ziehen. Doch hier ist noch nicht Ende: In der Senderliste wird beispielsweise das Programm „Relaxia“ angeboten, das allerdings kein TV-Sender ist, sondern eine dreiste Weiterleitung in den App Store, die so aber nicht gekennzeichnet wurde.

Die wirklich brauchbaren Programme sind N24 und Eurosport. Weitere deutsche Sender werden zwar gelistet, funktionsfähig sind diese aber nicht. Im In-App-Browser wird eine nicht seriöse Seite geladen, aber auch hier wird man nur mit Fehlermeldungen vertröstet.

Unser Fazit ist natürlich vernichtend: Eigentlich hat „TV – Deutschland“ keine Aufmerksamkeit verdient, allerdings möchten wir euch vor der Abzocke warnen – gebt für den Mist bitte kein Geld aus. Wir verweisen dann doch lieber auf das legale und funktionierende Live TV (App Store-Link). Wer softwareseitig, also nur mit Apps, das TV-Programm empfangen möchte, sollte sich Live TV installieren. Mit der Applikation kann man die Öffentlich Rechtlichen in sehr guter Bildqualität empfangen, mit einem kleinen Trick werden auch RTL, Pro7 & Co. freigeschaltet – und hier gibt es keine Abzock-Versprechungen.

Auch ein Blick auf Zattoo (App Store-Link) ist empfehlenswert. Auch wenn die Applikation durchschnittlich nur mit drei Sternen bewertet wird, kann man hier kostenlos die Öffentlich Rechtlichen anschauen. Wer eine bessere Qualität und RTL, RTL 2, VOX, n-tv, Super-RTL und RTL nitro empfangen möchte, muss sich Zattoo HiQ zulegen, das monatlich 5,49 Euro kostet oder jährlich 44,99 Euro. Wer hingegen eine Lösung mit externer Hardware sucht, sollte einen Blick auf die DVB-T-Empfänger von Elgato oder Equinix werfen. Hier ist zum Beispiel der Elgato Tivizen, Elgato EyeTV W oder Elgato EyeTV Mobile zu nennen, Equinix bietet den tizi oder tizi go an.

Insgesamt können wir festhalten: Lasst euch nicht von der guten Chart-Position und den guten Bewertungen blenden. “TV – Deutschland” kann nichts und gehört verbannt – für immer. Auch winken wir in Richtung Apple, die einige Apps aufgrund von marginalen Kritikpunkten nicht in den Store lassen, aber Abzock-Apps einfach durchwinken!

Anzeige

Kommentare 11 Antworten

  1. besser ist das die PCTV Broadway Box zu verwenden wer zuhause guten Empfang hat, die etwas in die Jahre gekommene Box hat es aber in sich, man kann auch dort wo kein TV ist aber internet, TV sehen. Zusammen mit einer Fritzbox und einer DECT Steckdose und einer festplatte kann man sogar Sendungen zur Aufnahme „eintragen“ und später ansehen. Dank Dual-Tuner recht flexibel. Einzig dass es hierfür keine Original-App gibt sondern ein Browser oder eine DLNA-App erforderlich ist, ist ein kleiner Nachteil, aber dank DLNA kann man dann auch ohne zusätzliche Kabel das aufgenommene an einem Smart-TV abspielen.

  2. Solche Apps werden immer wieder „versehentlich“ durchrutschen. Schließlich verdient Apple dabei mit.
    Außerdem sind die Prüfer ja damit beschäftigt, andere Apps und Bücher nach missliebigen Inhalten zu durchforsten. Es ist schließlich viel wichtiger, dass niemand auch nur ansatzweise unzüchtiges Material, Kritik an Apple und Politikern oder Konkurrenz-Apps zu sehen bekommt als die Sicherheit der Nutzer vor Abzocke und sonstigen Betrügereien zu schützen.

  3. Ich Check die Kritik ab Apple nicht. Es gibt Millionen Apps, die nicht alle bis aufs kleinste geprüft werden können…kontaktiert man aber Apple, wie ich, und beschwert sich über so eine App, bekommt man im Nu das Geld wieder und die App wird unter die Lupe genommen, wo is das Problem?

    1. Durchrutschen kann natürlich etwas, aber das Apple es nicht auffällt, dass schon wieder eine TV App mit 5 Sternen auf Platz 1 in den Charts steht, ist schon dumm! Und so wie du haben sich sicherlich sehr viele beschwert, also sollte Apple doch viel schneller reagieren! Am Anfang des Appstores kamen Apps viel schwieriger in den Store. Apple lässt nach. Der Kunde ist der leidtragende.

  4. Zum „Verarschen“ gehören immer zwei.
    Jemand der „verarscht“ und solche, die sich „verarschen“ lassen.
    Auch vor Kaffeefahrten wird seit Jahrzehnten gewarnt. Mit welchem Ergebnis….?
    Die Busse sind nach wie vor proppenvoll.

  5. Ich empfehle hier satellite! Kostenlos und die meisten deutschen ( auch Privatsender) mit gerade mal 2 Minuten Verzögerung gestreamt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2022 appgefahren.de