Update für SwiftKey: Drittanbieter-Tastatur mit neuen Oxygen-Themes und Emoji-Vorhersage

Auch wenn wohl auf den meisten iOS-Geräten immer noch die Standard-Tastatur von Apple zum Einsatz kommt, gibt es mit Apps wie SwiftKey tolle Alternativen.

SwiftKey Oxygen Themes

SwiftKey (App Store-Link) zählt zu den sogenannten Drittanbieter-Tastaturen, die sich als App auf dem iPhone oder iPad installieren lassen und oftmals über nützliche Zusatzfunktionen sowie alternative Tastaturlayouts und -designs verfügen. SwiftKey lässt sich samt verschiedener Tastatur-Themes kostenlos installieren und benötigt dafür neben iOS 9.0 oder neuer auch mindestens 100 MB an freiem Speicherplatz. Neben einer deutschen Lokalisierung wird auch ein deutsches Tastaturlayout und eine deutsche Auto-Vervollständigung unterstützt.

Als alteingessene App ihres Genres möchte SwiftKey vor allem auf dem iPhone mit einer ganz besonderen Art des Schreibens punkten: So kann mit einem Finger über die Tasten gewischt werden, ohne den Finger zwischendurch zu heben. SwiftKey erkennt anhand der Bewegung auf dem Bildschirm, welches Wort „getippt“ wurde, was bereits mit ein wenig Übung sehr gut funktioniert. Dieser Modus ist vor allem für alle Nutzer von Vorteil, die das iPhone gerne mal in einer Hand halten und nicht immer zwei Daumen zum Tippen verwenden wollen.

Haptisches Feedback für iPhone 7-Nutzer

Mit dem nun veröffentlichten Update auf Version 2.1.0 von SwiftKey haben die Entwickler von TouchType einige Optimierungen auf den Weg gebracht. Als wichtigste Neuerung gibt es nun ganze acht neue Themes, die unter dem Namen „Oxygen“ zusammengefasst worden sind und einige leuchtende Farben, passend zum Sommer, bereit halten. Sie lassen sich im Design-Bereich der App kostenlos herunterladen.

Ebenfalls überarbeitet wurde die 3D Touch-Steuerung innerhalb der App, mit der sich der Cursor navigieren lässt. Aufgrund von Nutzer-Feedback war es den Entwicklern möglich, diese Funktion mit einer besseren Reaktionsfähigkeit auszustatten. Ebenfalls neu ist ein haptisches Feedback für iPhone 7 und 7 Plus-User: Bestimmte Tastatur-Aktionen, beispielsweise das Öffnen des Emoji-Panels, werden nun von einer kleinen Vibration begleitet. Darüber hinaus ist SwiftKey nun in 15 weiteren Sprachen verfügbar. Bereits im Mai dieses Jahres haben die Entwickler bekannt gegeben, das mittlerweile mehr als 100 Sprachen unterstützt werden – das schafft keine weitere Tastatur-App für iOS. Das Update auf Version 2.1.0 von SwiftKey steht ab sofort kostenlos im App Store zum Download bereit.

‎SwiftKey Tastatur
‎SwiftKey Tastatur
Entwickler: SwiftKey
Preis: Kostenlos+

Kommentare 5 Antworten

  1. Finde Gboard deutlich besser. SwiftKey hat leider keine Mikrofontaste um mal schnell etwas draufzusperchen. Auch das Wort löschen ist Glückssache. Etwas zu lange die Zurück-Taste gedrückt und gleich werten 2-3 Worte gelöscht. Da nutzen mit auch die gefühlt 1000 Designs wenig.

  2. Liegt aber ja an Apple, dass es das eingebaute Mikrofon, das Force Touch vertikal und das automatische unterstreichen und Wandeln zu emojis nicht gibt. Die Mikro Lösung von Google geht ja auch nur über Umweg.

    Apple biete die Drittanbieter Tastaturen, verbaut aber alles, was es selbst nutzt und was praktisch wäre, um endgültig zu wechseln.

  3. Bei mir bleibt SwiftKey öfters hängen so das ich garkeine Tastatur habe ? Neuinstallation brachte keine Abhilfe. Hmm also weiter abwarten auf nen fix hoffen ??

    1. Das ist auch mein Problem, mache Geldgeschäfte übers iPad, habe Sicherheitssoftware und dann einen Drittanbieter wo alles aufgezeichnet wird ?
      hmmmm da weiß man echt nicht ob man der ganzen Sache die eh schon nicht 100% sicher ist auch noch gleich alle Tastaturanschläge mit anbietet.
      Darum bleib ich erstmal beim Standart, da weiß ich wenigstens wo es her kommt wenn was schief läuft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de