Alexa: Bevorzugter Musiklautsprecher kann ab sofort festgelegt werden

Praktische Funktion unter anderem für Sonos-Nutzer

Sonos Echo Dot

Während Apple den HomePod nur alle paar Monate mit einigen neuen Funktionen ausstattet und auch ein halbes Jahr nach dem Start noch keine direkte Wiedergabe eines Online-Radios möglich ist, geht es bei Amazon und Alexa Schlag auf Schlag. Ab sofort können in den Gruppeneinstellungen bevorzugte Musiklautsprecher festgelegt werden.

Das hat beispielsweise positive Auswirkungen für Nutzer von Sonos-Lautsprechern, die noch kein Alexa integriert haben. Nutzt man zur Sprachsteuerung beispielsweise einen Echo Dot, musste man bisher „Alexa, spiele WDR2 in Küche“ sagen, damit das Online-Radio auf dem Sonos-Lautsprecher abgespielt wird. Legt man etwa den Play:3 als bevorzugten Lautsprecher fest, reicht als Befehl „Alexa, spiele WDR2“.

Leider sind nicht alle Lautsprecher kompatibel

Es gibt allerdings nicht nur für Sonos-Nutzer einen netten Nebeneffekt. Falls ihr eine Gruppe aus mehreren Echo-Lautsprechern zur Musikwiedergabe verwendet, könnt ihr auch diese als Standard-Lautsprecher für die Wiedergabe festlegen. Auch einige andere Hersteller mit passenden Skills, etwa Bose, unterstützen die neue Funktion bereits.

Wichtig scheint zu sein, dass eure Lautsprecher mit Alexa-Skill in der Alexa-App mit dem Typ „Lautsprecher“ gelistet sind, damit der ganze Spaß funktioniert. Meine Speaker von Yamaha MusicCast verfügen war gleich über zwei Skills, werden als Typ aber mit „Sonstiges“ deklariert und können leider nicht als bevorzugter Musiklautsprecher ausgewählt werden.

Echo-Geräte noch bis Montag deutlich günstiger kaufen

Falls ihr dank der neuen Funktion Lust habt, euren Sonos-Lautsprecher ein wenig aufzumotzen, haben wir gute Nachrichten für euch: Noch bis Montag bietet Amazon seine Echo-Reihe mit bis zu 50 Prozent Rabatt an. Eine Empfehlung zur Ergänzung eines kraftvollen Speakers ist ohne Zweifel der  neue Echo Dot, den es aktuell für 29,99 statt 59,99 Euro gibt.




Das neue Echo Dot (3. Gen.) Intelligenter...
Amazon - Elektronik
59,99 EUR 29,99 EUR

Kommentare 10 Antworten

    1. Ich habe keine Gruppen eingerichtet, dort finde ich nur ein „+“ um eine Gruppe zu erstellen.
      Oder ist diese Funktion erst in Deutschland freigeschaltet?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2018 appgefahren.de