Elmedia Player: Vielseitiger Medien-Player für den Mac versteht sich mit vielen Formaten

Der Elmedia Player ist schon des öfteren in verschiedenen Mac-Bundles enthalten gewesen.

Elmedia Player

Wer eine Alternative zum oft zickigen und nur wenige Formate unterstützenden Bordmittel QuickTime Player auf dem Mac sucht, bekommt mit dem Elmedia Player (Mac App Store-Link) eine gute Alternative angeboten, die zudem in der Basisversion auch völlig kostenlos genutzt werden kann. Erhältlich ist der Elmedia Player im deutschen Mac App Store sowie auf der Website der Entwickler von Eltima.


Im Mac App Store lässt sich die PRO-Version der Video-Anwendung aktuell zum Preis von 9,99 Euro freischalten, auf der Website der Macher wird dafür 19,95 Euro fällig. Als Anforderungen für den Download des 21,1 MB großen und in deutscher Sprache nutzbaren Elmedia Players wird mindestens OS X 10.7 oder neuer angegeben.

Mit dem Elmedia Player in der kostenlosen Variante können bereits zahlreiche Videoformate und HD-Clips verzögerungsfrei abgespielt werden, darunter FLV-, MP4-, AVI-, MOV-, MKV- und DAT-Dateien, die keine zusätzlichen Codecs oder Plugins benötigen. Besonders praktisch ist aber ein ganz besonderes Feature: Web-Videos können dank direkter URL-Eingabe in der App ohne nerviges Drumherum und störende Werbung abgespielt werden.

Auch die Basisfunktionen eines jeden guten Video-Players sind gegeben: Der Elmedia Player versteht sich mit verschiedenen Audio-Spuren, einer Wiedergabe im Vollbild-Modus sowie im Vordergrund aller geöffneten Fenster, Untertitel, Wiedergabelisten und Darstellungsformaten mit unterschiedlichen Bildseitenverhältnissen. Zudem kann die Wiedergabegeschwindigkeit gesteuert, Videos um 90 bzw. 180 Grad gedreht und diese auch mittels eines Video-Tuners bearbeitet werden (z.B. Helligkeit, Kontrast und Sättigung).

PRO-Version des Elmedia Players bietet Download-Funktion

Wer sich auf den aktuell 9,99 Euro teuren In-App-Kauf der PRO-Version des Elmedia Players einlässt, bekommt weitere Funktionen für noch mehr Komfort spendiert, darunter eine Möglichkeit, Videos aus dem Internet herunterzuladen. Der Elmedia Player PRO unterstützt dabei auch über HTML eingebettete oder RTMP gestreamte Clips, allerdings keine YouTube-Videos. Über den in der App integrierten Browser lassen sich auch verschiedene Mediendateien (Musik, Bilder etc.) von den mit dem Elmedia Player besuchten Websites herunterladen und auf dem Mac sichern. Zudem gibt es ein Screenshot-Feature, das es erlaubt, Bildschirmfotos von Lieblingsszenen aufzunehmen oder einen ganzen Film als Bilderset mit festlegbaren Intervallen zu sichern.

Während meiner Versuche mit dem Elmedia Player PRO auf einem MacBook Pro 13“ aus 2011 gab es keinerlei Probleme bei der Wiedergabe von FullHD-Videos, so dass ich geneigt bin, dem Medien-Player aufgrund seiner vielfältigen Funktionalität den Vorzug zum bisherig verwendeten VLC Media Player zu geben. Letzterer lässt sich ebenfalls kostenlos von der deutschen Website herunterladen.

Anzeige

Kommentare 2 Antworten

  1. Das ist so lächerlich, dass jeder Furz als App verpackt was kostet. Nehmt eine der zahlreichen OpenSource Versionen und fertig. PS: Natürlich sollen Entwickler gerne was für Ihre Leistung bekommen – aber sicher nicht, wenn mal wieder versucht wurde, das seit 10 Jahren runde Rad (d.h. es gibt bereits vernünftige, funktionierende Lösungen) neu zu erfinden.

  2. Gibt es eine möglichkeit, das streamen von Filmen via AppleTV, ruckelfrei hinzubekommen?
    Habe auf einem Stick 2 filme. 1x .avi mit etwa 700MB (fast ruckelfrei) und eine .mkv mit 6GB und dort sieht man schon ein leichtes ruckeln. Liegt es an Quicktime weil es lange braucht zum Umwandeln? Weil am ATV abgespielte Filme aus der Cloud sind ruckelfrei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de