InfoControl+: Die Waschmaschine mit dem iPhone bedienen

Wie war das nochmal? Es gibt für alles eine App? Miele stellt nun eine eigene App bereit, um Haushaltsgeräte mit dem iPhone steuern zu können.

Die kostenlose App InfoControl+ (App Store-Link) ist natürlich nur in Verbindung mit einem kommunkationsfähigen Miele Hausgerät kompatibel und funktionstüchtig. Zusätzlich benötigt man das Miele@home Gateway, was mit dem hauseigenen Router verbunden wird. Über das WLAN-Netz lassen sich dann aktuelle Statusinformationen der Waschmaschine, des Geschirrspülers oder des Backofens abrufen.

Die App verfügt zudem über verschiedene Funktionen um das Gerät zu steuern, zum Beispiel eine Funktion, um das Gerät abzuschalten. So kann man nun auch vom Safa aus die Beleuchtung der Dunstabzugshaube deaktivieren oder aber auch die Superfrost-Funktion des Gefrierschrankes einschalten.

Da uns selbst keine kompatiblen Geräte zur Verfügung stehen, können wir die App nicht weiter testen. Aber: Immer mehr Geräte können gemütlich über das iPhone gesteuert werden – bald kann man sein Eigenheim nur noch mit dem iPhone steuern. Tür auf, Licht an, Fernseher an, Bier servieren…

Eine Alternative wird schon länger vom RWE angeboten, die eine ähnliche Technik zur Verfügung stellen. Hier muss man allerdings alle Steckdosen mit einem Adapter ausstatten, damit man diese steuern kann. Auch hier gibt es eine passende Smartphone-App, mit der man alle aktiven Steckdosen im Blick hat und wenn nötig, kann das angeschlossene Gerät abgeschaltet werden. So kann man nicht nur Strom sparen, sondern fühlt sich zudem sicherer. Interessant finden wir diesen Werbefilm: In der zweiten Auto-Szene scheint der Mann seinen Haushalt zu steuern, benutzt aber nur die Foto-Applikation. Hoffentlich ist ihm ein Licht aufgegangen…

Kommentare 18 Antworten

    1. So kann man nun auch vom Safa aus die Beleuchtung der Dunstabzugshaube deaktivieren oder aber auch die Superfrost-Funktion des Gefrierschrankes einschalten.

      😀 Safa, wo kann ich das kaufen? Muss ich das haben um die App zu benutzen 😉

  1. Oh wie sinnvoll.
    Erst Waschmittel und Weichspüler einfüllen, Maschine schliessen und dann umständlich das gewünschte Waschprogramm am iPhone auswählen, anstatt eben den entsprechenden Knopf an der Waschmaschine zu betätigen.
    Mal wieder etwas aus der Sparte „Apps., die die Welt nicht benötigt“.

    1. Da meine Waschmaschine im Keller steht kann ich dadurch auch gucken wie lange sie noch läuft!!! Ich finds super, leider ist meine von Siemens 😀 für andere Geräte ist es nicht sooo sinnvoll! Das mit dem Stromsparen von RWE ist jedoch echt mal was nützliches!

      1. Mit der Zeit wird diese Technik auch Herstellerübergreifend funktionieren.
        Am Anfang nur für die eigenen Geräte, damit ordentlich Kohle gescheffelt wird.
        Bis dann endlich ein Hersteller bzw. ein Herstellerunabhängiger Visionär Abhilfe schafft.

    2. Es geht viel mehr darum, die Möglichkeit zu haben, auch von unterwegs diese Geräte steuern zu können.
      Drei Beispiele:

      Die Waschmaschine oder der Geschirrspüler wird vorbereitet.
      1-2h bevor man nach Hause kommt kann man Diese von unterwegs anschalten und sind durchgelaufen wen man zu Hause ist.
      Ganz praktisch bei nasser Wäsche.
      Spart einem Zeit.
      Wobei nicht vergessen werden darf, das es auch mal zu Wasserschäden kommen kann.
      Wenn man dann nicht zu Hause ist, … na ja.

      Oft wird vergessen den Herd oder die Kaffeemaschine aus zu machen.
      Also ist solch ein Möglichkeit von unterwegs zu steuern ganz sinnvoll.

      Kühlschränke die mit dem Internet verbunden sind und selbstständig Waren nachkaufen, und man mal schnell per iPhone noch etwas der Einkaufskiste hinzufügen kann.

      Mir würden sicher noch viele Möglichkeiten einfallen.
      Einfach mal der Fantasie freien Lauf lassen.
      Nicht immer so pessimistisch!
      Klar kann man viel gegen argumentieren.
      Aber es steckt noch alles in den Kinderschuhen und brauch halt Zeit sich zu entwickeln.

  2. Ich finds klasse. Aber intelligentes Wohnen ist ja auch kein neues Thema mehr. Solange aber jeder Hersteller für die Integration sein eigenes Süppchen kocht, wirds nie was für den Otto-normal-Verbraucher.

  3. @merlanos: also wenn du die geräte von miele kennen würdest, hättest du deinen post sicher überdacht! Die Waschmaschine zb ist mit dem iPhone schneller und leichter zu bedienen als per Hand! Verkauf die Dinger und benutze sie auch privat!

    1. ähm versteh ich das jetzt falsch oder sagst du gerade, dass du waschmaschinen verkaufst, die so irre kompliziert zu bedienen sind, dass man besser zurecht kommt, wenn man erstmal ein app auf sein smartphone installiert um die maschine darüber zu steuern?
      ich hoffe du argumentierst so nicht vor deinen kunden.

  4. Wo bekomme ich diesen Gateway her???ich hab eine miele Waschmaschine die ich vor einem Jahr gekauft habe…könnte jemand Auskunft geben?

  5. … wiedereinmal … gabs ja bereits vor Jahren mit Steuerung übern EIB/KNX, die Sache hat aber meines Wissens BSH dann runtergefahren da sich diese Technik nicht recht verkauft hat (und das hatte schon Sinn). Aber vielleicht erreicht man ja mit ner iPhone-Steuerung ein breiteres Publikum als die EIB-Freaks -> viel Glück …

  6. Also das RWE Teil ist viel zu teuer.Steuere mittlerweile mein Licht,Rollo,etc. mit Iphone /Ipad per Casa Remote und dem XS Controller.Funzt super und ich kann mit FS20 Empfänger alles schön erweitern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de