Ab Montag (Update): Reduziert iTunes-Karten bei REWE und Penny

Auch in der kommenden Woche gibt es wieder ein iTunes-Karten-Angebot.

Update am 25. November um 9:20 Uhr: Das bereits in den Kommentaren genannte Angebot bei Penny ist nun auch offiziell auf der Webseite zu finden. Freitag und Samstag gibt es dort 20 Prozent Rabatt auf die 25er-Karte, man spart also etwas mehr als bei REWE.


Bei REWE, und somit auch bei Kaufpark, gibt es zwei iTunes-Karten im Wert von jeweils 15 Euro, für insgesamt 25 Euro zu kaufen. Das entspricht diesmal einem Rabatt von 16,66 Prozent, also etwas weniger als sonst üblich.

Das Angebot gilt von Montag, 26. November, bis zum 1. Dezember 2012. Das Guthaben lässt sich wie immer dem eigenen iTunes-Konto gutschreiben und für Einkäufer aller Art (ausgeschlossen sind iTunes-Geschenke) verwenden. Eine Filialsuche gibt es hier.

In diesem Zusammenhang seien noch einmal die variablen iTunes-Karten erwähnt. Unseren Angaben zufolge müssten die variablen iTunes-Karten in dieser oder nächster Woche verfügbar sein – beworben werden sie wohl erst in der Kalenderwoche 49 – also genau nach dem iTunes-Karten-Angebot. Im Gegensatz zu den bisherigen Karten im Wert von 15, 25 und 50 Euro kann man die neuen Karten mit einem Wunschwert von 15 bis 500 Euro aufladen lassen und dann wie eine normale Karte verwenden.

Anzeige

Kommentare 30 Antworten

      1. Hallo Fabian, hab’s von der Kassiererin im Laden erfahren. Weiß nicht wann es von Penny online eingestellt wird. Prospekt habe ich noch nicht. Falls der noch kommt sende ich euch natürlich Foto.

      2. Hallo, ich hab gerade das Prospekt wieder aus den Müll geholt und am Freitag und Samstag gibt’s dann auch bei Penny die 25€ Karte für 20€. Das Foto schicke ich euch über Twitter.

  1. Ich weiß, wurde schon oft gefragt, hab aber nie die Antwort gelesen:
    Ich möchte mir bei Apple ein Apple TV kaufen, kann ich nun so viele Karten wie nötig holen, die auf mein Konto einlösen und dann damit auf der Apple Seite mittels meines Account damit bezahlen?

    1. Ich denke mal eher nein. Die Karten sind nur für appStore, iTunesStore und iBookStore. Nicht für den Apple online Store.

      Allerdings kannst du dir diese woche vielleicht bei Gravis oder anderen apple reSellern ein guten Rabatt wegen Thanksgiving sichern.
      Appgefahren hatte letztens einen Artikel dazu geschrieben.

          1. Da hast du aber nicht Recht, weil ich seit vielen Jahren Erfahrung habe.

            Vor mehreren Jahren waren die Rabatte am Black Friday richtig gut und hatten sich immer gelohnt (für vieles). Jetzt hat Apple sehr viele Kunden, weshalb sie nicht mehr so viele Umsätze fördern müssen oder weil die Verluste bei großen Rabatten inzwischen zu groß sind und sich nicht mehr lohnt, weil es kaum noch Kundenzuwachs gibt …
            … Ob dies nun geizig ist oder nicht? Schwer …

          2. Ok, dann lieg ich da falsch. Ich verfolge die Applepolitik erst seit sehr wenigen Jahren, das war bisher meine Erfahrung. Wenn das früher anders war, entschuldige bitte 😉

          3. Kein Problem. 🙂

            Jetzt kennt man Apple nur als reiche Firma und da werden kapitalistische Eigenschaften natürlich als geiziges Verhalten gewertet.

            Hintergrund: Vor vielen Jahren war Apple ein Underdog gegenüber Microsoft. Ca. im Jahre 2000 war Apple eigentlich bankrott, aber Microsoft hatte Apple mit Geld unterstützt, damit es nicht dazu kommt. Daher musste Apple gegenüber Microsoft noch kapitalistischer sein um genug Geld verdienen zu können und haben den Kunden absichtlich viele virtuelle Geschenke gemacht. Das Ziel war möglichst viele neue Kunden zu bekommen, aber mit dem Wissen, dass der Verlust durch die Geschenke gegenüber dem kleinen Kundenstamm gering war.

            Jetzt ist ((am Anfang überraschenderweise) wegen der iOS-Geräte) der Kundenstamm sehr viel größer geworden (vor 10 Jahren kannte ich nur meinen Bruder, der einen Mac hat, aber jetzt sehe ich sehr oft Leute mir einem MacBook und/oder anderen Apple-Geräten). Also bringt es der kapitalistischen Firma Apple (leider natürlich, weil unsere „freie“ Marktwirtschaft sehr kapitalistisch ist) nun wenig, Geschenke an den Kundenstamm zu verteilen, weil nicht mehr sehr viele neue Kunden deswegen hinzukommen (da potentielle neue Kunden nie teure Geräte kaufen würden, weil sie die meisten Funktionen nicht brauchen).

            Das ist doof von Apple, dass sie nicht mehr so viel schenkt. Aber als geizig kann man sie mMn dennoch nicht bezeichnen, da man von Microsoft und anderen keine Geschenke erwartet. 🙂
            Wäre es also sonst besser, wenn es von Apple keine Geschenke mehr gibt, damit sich niemand mehr beschweren kann, dass die Geschenke von Apple keine richtigen Geschenke mehr sind? 🙂

            Was geblieben ist, ist der kostenlose sehr gute telefonische Support von Apple. Das ist mitunter ein Grund, weshalb außer wegen der Qualität Geräte von Apple nicht so preiswert sind.

            => Man muss das lieber im Verhältnis sehen. Ich kann ein (auch qualitativ) ein viel billigeren Android kaufen. Dann spare ich Geld. Aber ich kann dann Pech haben ein Montagsgerät erwischt zu haben. Dann tauscht Apple sogar das Gerät innerhalb von ein paar Tagen aus. Beim billigeren Android wird (wenn man Glück hat) nach mehreren Wochen das Montagsgerät repariert und das manchmal sogar nicht gut, wie dies bei mir bei mehreren Androiden war.

            => Deshalb: Geld sparen, aber dafür billig gemachte Geräte und schlechter Support ODER mehr als nötig zahlen und dafür qualitativ hochwertige Geräte und Support erhalten – Qual der Wahl 🙂

            Ach, weil Apple kapitalistisch sein muss, wirbt sie auch nicht für dem sehr guten Support, weil dies Apple umso mehr Geld kostet, umso mehr Leute dies wissen und ausnutzen.

      1. Apple TV gibt’s noch bei mobilcom für 89,90€ – sind zwar nur 10€ weniger als regulär, aber besser als nix. Im Laden sagte man mir, das Angebot würde noch kommende Woche gelten, also bis 30.11.

    1. „…bei Penny ist nun auch offiziell auf der Webseite zu finden. Freitag und Samstag gibt es dort 20 Prozent Rabatt“ -so steht’s im Artikel 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de