Nach Wunderlist-Aus: Ehemaliger Entwickler kündigt neue „Superlist“ an

Neues Tool für ToDos und Projekte

Die ToDo-App Wunderlist gehörte stets zu den schönen und funktionalen ToDo-Apps im App Store. Das hat wohl auch Microsoft so gesehen und kaufte die App samt Team vor rund fünf Jahren auf. Während man die hauseigene ToDo-App fleißig verbesserte, wurde Wunderlist wenig Beachtung geschenkt. Abgelöst wurde die App dann von „Microsoft ToDo“. Und heute ist es soweit: Wunderlist wird abgeschaltet. Es gibt keine Synchronisation und keine Updates mehr.

Christian Reber, ehemaliger Wunderlist-Entwickler, nimmt den Stichtag zum Anlass um auf sein neues Projekt aufmerksam zu machen: Superlist. Viele Informationen teilt der Entwickler nicht, möchte mit Superlist aber ein neues Tool für Einzelpersonen und Teams anbieten. Die neue Plattform soll als ToDo- und Projektmanagement-Werkzeug kommen.


Auf Twitter teilt Reder ein paar weitere Details:

Superlist wird mehr als nur eine Todo-App sein, aber nie so aufgebläht wie die Projektmanagementsoftware, die Sie nicht gerne benutzen. Geschickt, schnell und hyper-kollaborativ. Einzelpersonen oder Teams jeder Größe helfen, Dinge in Rekordzeit zu erledigen.

Gleichzeitig sucht Superlist für die Umsetzung Entwickler und Designer. Ob die Entwicklung schon begonnen hat, ist unklar, aber immerhin steht die Idee und das Konzept. Wir bleiben an dem Thema dran, insofern es neue Informationen gibt, werden wir sie mit euch teilen. Bis dahin muss man wohl auf bestehende Tools zurückgreifen.

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de