Neu bei Setapp: Screenshot-Tool Xnapper und Helligkeitsteuerung Vivid

Mac-Apps im Abo nutzen

Die Softwareflatrate Setapp kann einige Neuzugänge verzeichnen, unter anderem möchten wir euch Xnapper und Vivid genauer vorstellen. Setapp kann 7 Tage kostenlos ausprobiert werden und kostet danach 9,99 Euro pro Monat, um Zugriff auf mehr als 250 Mac-Apps zu bekommen.

Xnapper

Mit Xnapper kann man Screenshots schnell aufnehmen und diese bearbeiten. Ihr könnt zum Beispiel einen Hintergrund festlegen, runde Ecken einrichten, Schlagschatten hinzufügen, die Größe ändern und mehr. So können Screenshots im Handumdrehen aufgehübscht werden. Damit das Tool Bildschirmaufnahmen tätigen kann, muss man der App den Zugriff dafür erlauben.


Vivid

Mit Vivid könnt ihr die Helligkeit von eurem M1 MacBook Pro oder Pro Display XDR erhöhen – über die Standardeinstellung hinaus. Die MiniLED-Displays haben noch ein paar Reserven in petto, um so ein noch helleres Display zu erhalten. Zudem kann man auch nur ein einzelnes Fenster in der Helligkeit erhöhen. Beachten sollte man, dass mehr Displayhelligkeit auch mehr Akku benötigt.

Anzeige

Kommentare 3 Antworten

    1. Was fällt nur VW ein, dass sie mit Russischen Zulieferern nicht mehr zusammen Arbeiten.
      Was fällt SAP, Microsoft etc. nur ein dass sie in Russland Ihre Geschäfte aussetzten.
      Was fällt der Bahn Logistiktocher DB-Schenker nur ein keine Transporte mehr zu machen (egal ob zu Land, Wasser oder in der Luft).

      Zum einen gibt es sowas wie Rückgrat (was selten die ganzen Unternehmen zeigen) und zum anderen gibt es sowas wie Sanktionen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Copyright © 2022 appgefahren.de