Setapp: Mac-Apps im Abo für nur 60 Euro statt 105 Euro pro Jahr Kurzfristiges Angebot bei Stacksocial

Kurzfristiges Angebot bei Stacksocial

Abonnements sind bei euch heiß diskutiert. Während ich eine monatliche Gebühr bei Spotify, Netflix, Apple Music und Co. gerne bezahle, empfinde ich andere App-Abos zum Beispiel nicht so attraktiv. Bei mir ist es aber so: Wenn ich einen Dienst oder eine App aktiv nutze, bin ich bereit auch monatlich oder jährlich Geld dafür zu bezahlen.

Weiterlesen

Setapp: Abonnement-Dienst für Mac-App ist ab sofort in deutscher Sprache verfügbar

Die Macher von Setapp beschreiben ihren Mac-Dienst als „Netflix für Software“.

Das Projekt Setapp vereinte zum Start mehr als 60 Mac-Apps für einen monatlichen Mietpreis. Für 9,99 Euro/Monat kann seit Ende Januar dieses Jahres auf ein Repertoire an Anwendungen zurückgegriffen werden, ähnlich wie bei anderen Mediendiensten wie dem eben erwähnten Netflix, oder auch Spotify und anderen Abo-Services. Mittlerweile ist das Angebot auf 78 Mac-Apps angewachsen.

Weiterlesen

Setapp: Alternative zum Mac App Store basiert auf monatlichem Abonnement

Nicht nur Autos lassen sich leasen, mittlerweile kann auch Software angemietet werden. Das Projekt Setapp vereint zum Start mehr als 60 Mac-Apps für einen monatlichen Mietpreis.

Nach eineinhalb Monaten eines einladungsbasierten Beta-Stadiums haben die Macher von MacPaw nun ihren laut eigener Aussage „alternativen Mac App Store“ für die Öffentlichkeit freigegeben. Seit dem gestrigen 25. Januar ist Setapp nun für ein breites Publikum verfügbar und vereint zum Start 61 Mac-Anwendungen, die von den Nutzern für einen monatlichen Abonnement-Preis in Höhe von 9,99 USD (ca. 9,30 Euro) verwendet werden können. Zum Start von Setapp lässt sich eine einmonatige kostenlose Testphase in Anspruch nehmen.

Weiterlesen

Copyright © 2018 appgefahren.de