Oral-B iO: Neue Zahnbürste mit AI-Tracking, Smart Display und individuellen Putzmodi

Vorgestellt auf der CES 2020

Die Nachrichten zu präsentierten Produktneuheiten auf der CES 2020 in Las Vegas reißen nicht ab. Nun hat uns auch Procter & Gamble, der Mutterkonzern von Oral-B, mit einer Mitteilung versorgt. Während einer Pressekonferenz des Konzerns auf der CES 2020 wurde nämlich die neue Oral-B iO vorgestellt, eine intelligente elektrische Zahnbürste mit innovativer Technik.

Das Herzstück der neuen Oral-B iO ist ein innovativer reibungsloser Magnetantrieb und ein neu erfundener Bürstenkopf, der rotierende, oszillierende Borsten mit Mikrovibrationen kombiniert, um laut Aussage des Herstellers „das Gefühl einer täglichen Reinigung auf professionellem Niveau zu erzeugen“. Das geräuscharme und reibungslose lineare Antriebssystem soll dabei mehr Energie effizient direkt auf die Borstenspitzen übertragen.


A propos Borstenspitzen: Auch die Putzköpfe der Oral-B iO wurden überarbeitet. Verdrehte Borsten und eine verstärkte Tuft-in-Tuft-Konfiguration mit hoher Dichte sollen für „ein sensationelles Putzerlebnis“ sorgen. Damit der Borstendruck auf Zähne und Zahnfleisch nicht zu groß wird, verfügt die Oral-B iO über einen intelligenten Drucksensor. Dieser liefert als erster seiner Art ein positives Putzfeedback und identifiziert den Benutzer. Letztere werden dazu angeleitet, im optimalen Druckbereich zu putzen. Der Sensor verfügt über einen Smart Drive mit variabler Geschwindigkeit, der die Frequenz anpasst, um Zahnfleisch und Zahnschmelz zu schützen.

Ab August 2020 im Handel erhältlich

Ein weiteres Feature der Oral-B iO ist ein Smart Display samt intuitiver Benutzeroberfläche, die den Benutzer begrüßt und gleichzeitig Coaching und Motivation während des gesamten Reinigungsprozesses bietet. Die elektrische Zahnbürste bietet bis zu sieben Putzmodi für ein individuelles Erlebnis und soll schon nach nur einer Woche Nutzungsdauer für 100 Prozent gesünderes Zahnfleisch sowie sechsmal mehr Plaque-Entfernung am Zahnfleisch sorgen.

Auch künstliche Intelligenz kommt bei der Oral-B iO zum Einsatz: Individuelles Tracking und Coaching in Echtzeit wird mittels einer AI realisiert, die auf Tausenden aufgezeichneter Putzsitzungen basiert. Dazu heißt es von Procter & Gamble: „Oral-B iO verfügt über eine einfache und intuitive Benutzeroberfläche, die den Verbraucher durch eine zweiminütige Putzsitzung mit 3D-Zahntracking führt, um jedes Mal ein professionelles, sauberes Gefühl zu gewährleisten.“

Zum Kaufpreis der Oral-B iO ist bisher noch nichts bekanntgegeben worden. Die intelligente elektrische Zahnbürste soll aber Anfang August 2020 im Handel erhältlich sein. Auf der Website der Oral-B iO kann man sich schon jetzt in eine Warteliste eintragen und dann zu den ersten gehören, an die die Zahnbürste ausgeliefert wird.

Anzeige

Kommentare 9 Antworten

  1. Ist mir too much. Da kann ich mir auch 2x im Jahr eine Professionelle Reinigung von leisten und bis dahin mit der schnöden E-Bürste putzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de