Puzzle-App Cross Fingers erstmals kostenlos

Pünktlich zum Monatsende gibt es passende Preisaktionen – den Anfang macht heute eine kleine Puzzle-App.

Die App Cross Fingers (App Store-Link) haben wir schon einmal kurz vorgestellt, als sie von 1,59 Euro auf 79 Cent reduziert wurde. Nun hat man die Möglichkeit, die Universal-App gratis herunterladen zu können.


Bei Cross Fingers handelt es sich um ein klassisches Puzzle-Spiel, in dem einzelne Holzblöcke zu einem Gesamtbild zusammengefügt werden müssen. Dabei gibt es eine bestimmte Anzahl an farbigen Blöcken, die am Ende das anfangs gezeigte Bild ergeben müssen.

Dazu schiebt man einfach die Blöcke so lange hin und her bis man es geschafft hat, das Bild zu erzeugen. Insgesamt warten stolze 390 Level, die natürlich nicht einfacher werden, darauf gelöst zu werden.

Der knapp 10 MB große Download lohnt sich definitiv, denn mit Cross Fingers erhält man eine gute App, die langen Spielspaß garantiert. Zudem gibt es eine Anbindung an Apples Game Center.

Anzeige

Kommentare 11 Antworten

  1. Wenn ich mich recht erinnere, gabs das schonmal gratis. Ich hab’s mir deswegen vor längerer Zeit geholt, denn gezahlt hätte ich dafür nichts, obwohl es nicht schlecht ist.

  2. Ich habe das Spiel als FREE kennengelernt.
    Es ist sehr gut. Eins der wenigen Spiele die für 50+ geeignet ist.
    Senioren bekommen iPads von deren Enkeln geschenkt und haben damit einige Probleme. Ich sammle alles, was den iPad dieser Generation näher bringt.

    1. Würde mich glatt interessieren woher deine Weiseit stammt. Schon mal gehört,daß auch Menschen über 50 mit PC + iPad umgehen können?Selbstgekauft, nicht geschenkt? Bin in meiner Abteilung alleinige, vielbeneidete Besitzerin eines iPad’s.Nutze es jeden Tag als Notebookersatz,das ist mir inzwischen zu schwer + umständlich.
      140 App’s – das können wohl kaum alles Seniorenapp’s sein.
      Im übrigen empfehle ich dir eine passende Alutastatur,das verbessert vielleicht die Rechtschreibung. Werde mir die avisierte App gerne holen,danke für den Appgefahrentipp!!!

      1. Tja, die Jugend von heute vergisst gerne mal, dass die Generation 50+ jene ist, die ihnen die vielen schönen Gadgets beschert hat! Liebe Jungs und Mädels, schaut euch die alten Knacker mal genauer an: Steve Jobs (56), Sid Meier (57), Will Wright (51), Karlheinz Brandenburg (57) oder gar Konrad Zuse (1910-1995)… ;0)

        @mimatete: Im übrigen finde ich deine Bemühungen sehr lobenswert und Enkel die ihre Opas und Omas mit iPads beschenken SUPER! Das „50+“ ist halt relativ… Ich kenne 30jährige Bürokräfte die Wndows und Office mit einem „Schummelzettel“ bedienen und wenn sie nicht mehr weiter wissen den Rechner aus- und wieder einschalten. Und andererseits kommt mein 70jähriger Vater gut mit seinem Rechner, DigiCams, MP3-Player, eBook-Reader etc. zurecht. Das muss er von mir haben!

    2. So sehr ich Deine Ambition zu schätzen weiß, fühle ich mich durch Deinen Kommentar notgedrungen angesprochen, da ich nur ein paar Monate von 50+ entfernt bin. Noch leide ich weder an Alzheimer oder Demenz, auch habe ich keine arthritischen Finger, sodass ich nur noch Holzklözchen auf dem iPad hin- und herschieben kann. Als 50- bin ich zwar kein Digital Native, kann aber den Computern immer noch Befehle in Kommandozeilenparametern geben, ohne auf Bildchen klicken zu müssen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de