Setapp: Zwei neue Apps für mehr Alltagseffizienz hinzugefügt

Zeiterfassung und Finanzmanager

Das Portfolio von Setapp, der abonnementbasierten Produktivitätsplattform für macOS und iOS, bekommt zwei spannende Neuzugänge. Nie wieder Stundenzettel, nie wieder falsche Rechnungen – mit Daily wird Zeiterfassung für Selbstständige zum Kinderspiel. Die zweite Neuerscheinung Expenses hilft zudem, die persönliche Kostensituation im Blick zu behalten. Beide Apps können im Rahmen des Setapp-Abos ohne zusätzliche Kosten genutzt werden.

Daily – Zeiterfassung ganz einfach gedacht

Selbstständige kennen das Problem: Mit der Rechnungsstellung kommen auch die Fragen. Wie viele Stunden darf ich abrechnen, lohnt sich der Auftrag überhaupt oder handelt es sich um ein Stundengrab? Dank Daily, einer App zum effizienten Zeitmanagement, werden Berichte einfacher, Kundenrechnungen genauer und Arbeitstage produktiver. Die App verfügt über hilfreiche Features, mit denen man den Tag und die Zeit, die in verschiedene Projekte investiert wurden, schneller erfassen kann. So finden Selbstständige genauer heraus, wie viel Zeit sie für ihre Aufgaben aufbringen und optimieren damit ihren Tagesablauf.


Daily wartet nicht darauf, dass sich Nutzer und Nutzerinnen selbst an die Zeiterfassung erinnern, sondern sendet automatische Reminder, damit garantiert keine Arbeitsstunde und keine Tätigkeit vergessen wird. Eine Aufschlüsselung der Tages-, Wochen- Monats- und Jahresaktivitäten sowie individuell gesetzte Zeiträume liefern einen strukturierten Überblick über die Arbeitszeiten. Je nach individuellen Zielen berücksichtigt die App bei der Zeiterfassung auch Feierabend- und Wochenendzeiten, um Ruhephasen konsequenter einhalten zu können. Die eigene Zeiterfassung kann darüber hinaus auch in andere Apps mittels CSV oder JSON importiert werden, auch lassen sich die Daten ganz einfach mit der iCloud synchronisieren.

Expenses – Ausgaben kontrollieren und effektiv sparen

Nutzer und Nutzerinnen können mit Expenses ihre Ausgaben und Einnahmen in jeder beliebigen Währung protokollieren, Kategorien hinzufügen, um zu analysieren, wohin das Geld monatlich fließt und vor allem wofür das Geld ausgegeben wird. So lässt sich analog zu einem digitalen Haushaltsbuch die eigene Buchhaltung optimieren – ohne Registrierung und ohne zusätzliche Informationen angeben zu müssen.

Eines der aussagekräftigsten Merkmale des Monats- und Jahresbudgets ist, für welche Ausgabenkategorien das eigene Geld verwendet wird. Es ist ganz einfach, jedem Eintrag eine entsprechende Ausgabenkategorie zuzuordnen und damit den Überblick zu behalten. Um den Überblick zu erleichtern, zeigt Expenses Trends der Ausgaben im Laufe der Zeit an. Zudem gibt es einen Dunkelmodus, praktische Schnellaktionen, eine geteilte Ansicht sowie die Unterstützung mehrerer Fenster sowohl für Mac als auch für iOS. Die Ausgaben können abschließend zur weiteren Verwendung dank der einfachen Exportfunktion von Expenses beliebig geteilt werden.

Daily und Expenses sind im Gesamt-Abo von Setapp enthalten. Die Preise liegen zwischen 8,99 und 14,99 Dollar im Monat. Die Flatrate bietet Zugriff auf eine Palette von über 230 weiteren nützlichen Apps, die dabei helfen, die Produktivität zu steigern, so dass man sich auf die kreativen Prozesse konzentrieren kann.

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Copyright © 2022 appgefahren.de