Speed-Test: Apple Safari gegen Google Chrome

Kommentare 47 Antworten

  1. Insbesondere JavaScript wird bei Drittherstellern, die eh auf die gleiche WebEngine zugreifen müssen, stark gebremst. Dank Apple gibt es scheinbar Vielfalt in Wirklichkeit gar nicht. (Ausnahme Opera Mobile, da werden die Seiten tatsächlich extern gerendert)

  2. @Fabian:
    Tipp: Auf .com Taste länger drücken um dann wie bei Umlauten .de leichter auswählen.

    @Allgemeinheit:
    Der Test ist vermutlich etwas unfair, weil nur Safari die schnellere Javascript-Engine benutzen darf (es sei denn, ich irre mich). Interessant ist aber dennoch, dass Chrome manchmal schneller ist und bei Seiten mit mehr Javascript nicht wirklich merklich langsamer ist. Insofern ist es interessant, das Chrome sogar manchmal schneller ist, obwohl es UIWebKit benutzen muss.

    1. Wieso ist das unfair? Zumindest beim Vergleich in einem Video?

      Natürlich ist es insgesamt schade, dass Chrome es nicht nutzen darf.
      Aber beim Vergleich will man ja auch erkennen, wie sich das auf chrome im vergleich auswirkt. 🙂 ich finde chrome schlägt sich sehr gut.

      1. Es ist nicht fair, dass sie nicht die gleichen Bedingungen hatten, aber umso erstaunlicher war es, dass Chrome fast gleichwertig war (teils langsamer, teils schneller).
        Jedoch muss man fairerweise sagen, dass Chrome bereits beim Eintippen versucht die vollständige Adresse zu erraten und deshalb schon vor Safari anfängt im Hintergrund zu laden und die Seite schon früher vor dem Befehl „laden“ berechnet.
        D.h. wenn man ein kleines Volumen hat, dann wird vielleicht mit Chrome das Volumen schneller verbraucht und der Akku hält vielleicht kürzer als mit Safari, weil die CPU schon während der Eingabe bei Chrome viel teilweise unnötig rechnet.
        Aber wenn man genug ungedrosselten Volumen hat, sollte man sicherlich Chrome bevorzugen, wenn man nicht zu viel Angst vor dem schwarzen Mann …äh… USA mit FBI/CIA oder Google als „Datenkrake“ hat.

        Schade, dass iOS nicht erlaubt Chrome als Standard einzurichten, aber iOS lässt sich nicht durch etwas anderes wie Android ersetzen.
        *ich ahne schon, dass viele Android-Fanboys wütend auf meinen der Wahrheit entsprechenden Kommentar antworten werden 🙂 *

        1. Er rät nicht direkt, erwähnt allerdings nur google als Bösen datendieb,was suggeriert, dass Apple Datenschutztechnisch besser ist.

  3. Es sind 2 verschiedene mobile Provider im Spiel, die Daten wurden aber anscheinend über das lokale WLAN geladen. Dieser minimale Geschwindigkeits Unterschied ist eher zu vernachlässigen, wenn man bedenkt dass das WLAN keine Konstante Übertragungsgeschwindigkeit zu sichert.

    Einzig die Tastatur finde ich beim chrome besser und optisch besser umgesetzt.
    Aber warum sollte ich mir bitte ein google Produkt auf meinem nicht android Telefon installieren wollen 😉 reicht es nicht das die datenkrake Facebook Einzug ins nächste os Mountain Lion hält, dann muss nicht mein Telefon auch noch alles an google geben lassen.

    1. Das tut ja hier erstmal nichts zur Sache 🙂
      Trotzdem werde Joh bei Safari bleiben, einfach nur weil man andere Browser nicht als Standardbrowser Einstellen kann… deshalb meiner Meinung nach sinnlos einen weiteren zu installieren

      1. Doch das geht theoretisch, aber leider nur mit jailbreak und dem Programm „Browser chooser“ xD

        Deshalb bin ich jetzt gewechselt^^
        Habe ein iPhone 4 mit iOS 5.1.1. Und jailbreak

    2. Hier wurde WLAN genutzt! Allerdings sind die Netzstärken unterschiedlich. Umso erstaunlicher ist, dass der Chrome mit weniger Netzstärke schneller lädt. Da denk ich jetzt sogar mal über einen Browserwechsel nach.

          1. Hm, das is doof. Die Webseiten werde finde ich blöd komprimiert, was mobil auch nicht schlimm ist, dafür ist er ja schnell. aber im Wlan ist er doof weil einige Elemente fehlen. 🙁

  4. eine Frage am Rande: ich gehe nicht davon aus der Google-Browser eine Reader-Funktion wie Safari bietet, oder?

    Ein kleines Geschwindigkeits-Plus würde mir gefallen, aber eben auf diese Funktion möchte ich nicht verzichten.

  5. Geschwindigkeit schön und gut, aber was nutzt es mir, wenn Chrome die komplexeren Seiten schneller lädt, dann aber beim Scrollen ruckelt? Das war es jedenfalls, was mich auf meinem iPad (3) echt genervt und recht schnell wieder zu Safari hat wechseln lassen.

    Ich finde es auch albern, wie Apple da mit Drittanbieter-Browsern umgeht, aber das ist eben Apple…

  6. Warum bitte soll Chrome schneller sein, wenn die selbe Rendering Engine verwendet wird und Chrome nicht mal Apples Nitro JavaScript Engine nutzen darf?
    Ich habe jedenfalls feststellen müssen, dass Chrome beim Scrollen ordentlich ruckelt und auch das Vergrößern/Verkleinern keinesfalls ruckelfrei funktioniert. (iPhone 4)

  7. Sorry dieser Test muss unter gleichen Voraussetzungen stattfinden!!!

    Auf dem Video ist zu sehen das das linke IPhone, Telekom als Anbieter hat und das rechte Vodafone! Jetzt werden einige mich freundlich darauf hinweisen das die Iphones über WIFI getestet wurden. aber auch da sieht man, dass das Linke iPhone 100% wifi Empfang anzeigt und das Linke aber nur 75%.

    Liebes Appgefahren- Team das sind doch keine Amateurfehler oder 😉

  8. Ihr nennt das wirklich einen Test?!

    Ich muss ehrlich sagen, ihr werdet immer besser mit euren Halbwahrheiten. Ein Test braucht bitteschön gleiche Testbedingungen und die sind nicht nur dadurch gegeben, dass man zwei Geräte der gleichen Baureihe filmt.

    1. das ist aber nur, wenn man bei google unterwegs ist. also wenn ich jetzt im chrome „appgefahren“ google. dann werden die links nacheinander „vorgeladen“. das gilt aber nicht bei der reinen adress-eingabe

      1. Doch es funktioniert auch in der Adressleiste. Allerdings nur wenn man die Website schon einmal aufgerufen hat, also wenn sie noch im Verlauf ist. Beim tippen von appgefahren wir sofort appgefahren.de vorgeschlagen und der Internet-Indikator fängt an zu drehen.

  9. Mal eine Frage am Rande:
    Habe von einem IPhone 4 auf 4s gewechselt. Seit dem ist mein WLAN Super langsam… 3G funktioniert einwandfrei. Bisher hat nichts Verbesserung geschafft… Reboot, WLAN Einstellungen zurücksetzen, Werkseinstellung herstellen, kein Backup einspielen, Backup einspielen… Immer das gleiche das WLAN schnarcht vor sich hin! :-/
    Kennt jemand das Problem??? Was kann man noch tun und vor allem: woran liegt es???
    Bin für alle Hinweise dankbar!!

    1. Kontaktiere bei diesem seltsamen Problem doch den Apple Support. In der Regel ist der Support immer sehr freundlich und findet oft eine Lösung.

      1. Danke dann werde ich das mal versuchen. So seltsam ist das Problem jedoch nicht… Bei der Recherche im Internet findet man das öfter nur leider bisher ohne Lösung. Ich dachte hier jemanden zu finden der schon einen Schritt weiter ist. Hatte auch schon im Forum nachgefragt aber bisher auch keine Lösung gefunden.
        Und Danke für den Tip!

  10. Also ich bin seit dem Release auf Chrome umgestiegen. Gründe waren/sind für mich zum einen die größere Fläche, auf denen Websites angezeigt werden und vor allem auch die gelungene Tab-Übersicht. Bei der Geschwindigkeit habe ich bisher keinen Unterschied gemerkt und ich kann mir auch nicht vorstellen, dass man den im Alltag spürt.

    Ärgerlich bleibt nur die Tatsache, dass man „fremde“ Browser nicht als Standard festlegen kann. Das hat mich bisher immer wieder zu Safari zurück gebracht…

    1. Irgendwann wird es Apple wie Microsoft gehen: Sie müssen dem User erlauben, einen Standard Browser wählen zu dürfen. Ähnliches wird eventuell auch mit anderen Zwangs Sachen passieren. Nur ne Frage wann und dann nur für den EU Markt..

  11. Ich finde den Test gerade weil er nichtbunter laborbedingungen durchgeführt wurde absolut praxisnah. Letztlich zeigt er, wegen der Geschwindigkeit lohnt Chrome sicher nicht. Der Rest ist Geschmackssache. Da Chrome kostenlos ist,mkann ja jeder einfach mal ausprobieren, obs taugt.

    1. Wenn man zwei Dinge direkt miteinander vergleichen (und dabei repräsentative Ergebnisse erhalten) will, müssen die gleichen Voraussetzungen gegeben sein.
      In diesem Fall sollten also beide iPhones im Bezug auf Software, Apps und Speicherauslastung identisch aufgebaut sein.

      1. Da hast Du schon recht. Aber für einen einfachen Überblick find ich das so wie gezeigt völlig ok. Erspart mir, das genau so mit Freunden zu testen. Fazit, keiner ist wirklich DEUTLICH schneller, mehr interessiert im Praxiseinsatz nicht, finde ich.

  12. Wer macht den bitte diese Test???!!
    Bei der BMW-Seite wird gesagt und betont der ChromeBrowser sei ein wenig schneller gewesen – DOCH bei beiden Apple-Seiten, welche der Safari eindeutig schneller geladen hat – wird nichts gesagt. Im Gegenteil „“auf einmal sind beide gleich schnell^““ Super Junge!
    Ganz nebenbei – wenn man einen guten Test machen möchte – sollte man in diesem Fall darauf achten, in Beiden den selben Betreiber (Sim-Karte) rein zu legen bzw. es über W-Lan zu demonstrieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de