Opera Touch: Neue Alternative zu Apples Safari-Browser im App Store gestartet

Pünktlich zum Release des neuen iPhone XS und XS Max haben die Entwickler von Opera einen neuen Browser im App Store veröffentlicht.

Wie das Opera-Team nun in einem eigenen Blogbeitrag ausführlich berichtet, wurde der neue Opera Touch Browser entwickelt, um insbesondere auf den Touchscreens der neuesten iPhone-Generation für ein besseres Surferlebnis zu sorgen. Opera Touch (App Store-Link) kann als iPhone-App gratis aus dem deutschen App Store geladen werden und benötigt zur Einrichtung auf dem Gerät mindestens 40 MB an freiem Speicherplatz sowie iOS 11.0 oder neuer. Auch eine deutsche Lokalisierung ist bereits mit an Bord.

Weiterlesen

Firefox Lockbox jetzt verfügbar: Im Browser gespeicherte Passwörter auf allen iDevices einsehen

Das Team von Mozilla hat in den letzten Wochen vermehrt mit mobilen Applikationen experimentiert – nun ist Firefox Lockbox auch in Deutschland verfügbar.

Firefox Lockbox (App Store-Link) ist eine kostenlose Anwendung für das iPhone, die sich seit dem 18. Juli dieses Jahres aus dem deutschen App Store herunterladen lässt. Die englischsprachige App benötigt zur Installation 53 MB an freiem Speicher und iOS 10.3 oder neuer.

Weiterlesen

Firefox: iOS-Update bringt neue Download-Option, Ausblick auf neue Mac-Tools

Neben dem vorinstallierten Safari-Browser dürfte wohl Mozillas Firefox einer der beliebtesten Drittanbieter-Browser für iOS und macOS sein. Nun gibt es Neuigkeiten.

Auch bei uns in der Redaktion kommt neben Safari der Firefox-Browser zum Einsatz. Neben der kostenlosen Universal-App für iOS (App Store-Link) gibt es auf der Website der Entwickler von Mozilla auch die entsprechende Desktop-Variante für macOS-, Windows- und Linux-Geräte. Für beide Varianten gibt es nun Neuheiten zu berichten.

Weiterlesen

Microsoft Edge: Alternativer Browser jetzt auch für das iPad erhältlich

Mit einem Update ist Microsoft Edge zur Universal-App geworden und funktioniert jetzt auch auf dem iPad.

Mittlerweile gibt es alle großen Browser für iPhone und iPad. Neben Safari, Chrome und Firefox mischt ab sofort auch Microsoft Edge (App Store-Link) auf beiden Geräten mit. Ein gestern Abend veröffentlichtes Update liefert die versprochene Unterstützung für das iPad. Leider leidet auch Microsoft unter einer Einschränkungen, mit der alle Drittanbieter zu kämpfen haben: Auch Edge kann in iOS nicht als Standard-Browser und als vollständige Alternative zu Safari aktiviert werden.

Weiterlesen

Cake Browser: Mit Wischgesten durch die Suchergebnisse navigieren

Was kann der Cake Browser? Wir haben ihn schon für euch ausprobiert.

Mittlerweile nutze ich auf iPhone, iPad und Mac den Safari-Browser. Im App Store gibt es genügend Alternativen: Chrome, FireFox, Opera, Puffin, Red Onion und einige mehr. Im App Store bin ich in der Kategorie „Unsere neuen Lieblings-Apps“ über den Cake Browser (App Store-Link) gestolpert, der für das iPhone optimiert ist.

Weiterlesen

Microsoft Edge: Mobiler Browser für das iPhone lässt sich jetzt auch auf Deutsch nutzen

Mit Apples Safari gibt es für iPhone-Besitzer bereits werksseitig einen guten Webbrowser auf dem Gerät. Wer etwas anderes ausprobieren möchte, kann seit einigen Wochen zu Microsoft Edge greifen.

Microsoft Edge (App Store-Link) wurde im Oktober des letzten Jahres zunächst als Preview-Version für iOS und Android veröffentlicht, im November 2017 erfolgte dann das offizielle Release für die beiden Betriebssysteme. Für die Installation des kostenlosen Microsoft-Browsers wird neben 124 MB an freiem Speicher auch noch iOS 9.0 oder neuer benötigt.

Weiterlesen

Google Chrome: Internetbrowser ab sofort mit zwei Widgets für die „Heute“-Ansicht

Auch wenn auf unseren Apple-Geräten der Browser Safari vorinstalliert ist, gibt es viele Nutzer, die alternative Webbrowser nutzen. Dazu zählt auch Google Chrome.

Google Chrome (App Store-Link) ist eine kostenlos von Google zur Verfügung gestellte Universal-App für iPhone und iPad, die sich auf alle Geräte herunterladen lässt, die mindestens über iOS 9.0 oder neuer sowie 91 MB an freiem Speicherplatz verfügen. Eine deutsche Lokalisierung ist für die App bereits vorhanden.

Weiterlesen

Mozilla Firefox: Alternativer iOS-Browser verfügt nach Update über neuen Nachtmodus

Ein Großteil der iOS-User wird sicher mit dem hauseigenen Apple-Browser Safari durchs Internet surfen. Mit dem Mozilla Firefox gibt es eine Alternative.

Zahlreiche Dritt-Browser, darunter auch iCab, Opera und der Puffin Browser, buhlen um die Gunst der iOS-Nutzer im App Store. Zu den wohl bekanntesten Browser-Alternativen zählt wohl Mozilla Firefox (App Store-Link), der als kostenlose Universal-App für iPhone und iPad im deutschen App Store zum Download bereit steht. Die Anwendung ist 102 MB groß und erfordert zudem iOS 9.0 oder neuer auf dem Gerät. Auch eine deutsche Lokalisierung ist bereits vorhanden.

Weiterlesen

Bumpr: Mac-Tool lässt den Nutzer entscheiden, mit welchem Browser Links geöffnet werden

Auf vielen Macs befindet sich mehr als nur der Standard-Browser Safari. Mit Bumpr gibt es in dieser Hinsicht neue Möglichkeiten für den User.

Bumpr (Mac App Store-Link) wird gerade von Apple im Mac App Store prominent beworben und findet sich in der Kategorie auf der Startseite „New apps and games we love“ wieder. Aktuell kann die Neuerscheinung im Store zum um 50 Prozent vergünstigten Einstiegspreis von 3,99 Euro heruntergeladen werden. Für die Einrichtung auf dem Mac wird mindestens OS X 10.10 oder neuer sowie minimaler freier Speicherplatz von knapp 3 MB eingefordert. Eine deutsche Lokalisierung besteht bisher noch nicht.

Weiterlesen

Opera Mini: Sparsamer Browser ab sofort mit Werbeblocker

Unsere Browser-Empfehlung Opera Mini verfügt ab sofort über einen Werbeblocker. Leider hat man dabei nicht an die Webseitenbetreiber gedacht.

Seit dem Start von iOS 9 können Werbeblocker ganz offiziell über Safari-Erweiterungen installiert werden. Ich kann mir vorstellen, dass das bei mehr als der Hälfte aller appgefahren-Leser auch der Fall ist. Aus meiner Sicht ist das durchaus verständlich: Viele Webseiten kleistern den Bildschirm im Jahr 2016 mit nerviger Werbung voll, die sich zum Teil nur mühsam schließen lässt und oftmals das Leseerlebnis stört.

Weiterlesen

Opera Browser: Neue Developer-Version für OS X kommt mit kostenlosem VPN-Feature

Die Entwickler des Webbrowsers Opera haben ihrer Mac-Variante eine VPN-Funktionalität spendiert.

In der aktuellen Developer-Version des kostenlosen Opera-Browsers, die sich von der Website der Entwickler herunterladen lässt, ist dieses Feature zu finden. Dazu wählt man nach der Installation der Developer-Version im Reiter „Opera Developer“ den Menüpunkt „Einstellungen“ aus und setzt das Häkchen bei „Enable VPN“ im Bereich „Datenschutz & Sicherheit“.

Weiterlesen

Opera Mini: Praktischer Browser bekommt drei neue Funktionen per Update

Insbesondere bei schlechtem Empfang macht Opera Mini eine sehr gute Figur. Wir wollen anlässlich des Updates auf Version 13.0 noch einmal einen Blick auf den praktischen Browser werfen.

Es ist immer noch sehr schade, dass Apple seinen Nutzern auch in iOS 9 keine Möglichkeit bietet, Standard-Apps für bestimmte Zwecke zu definieren, beispielsweise für Mails und Webseiten. So haben es die Entwickler von alternativen Apps etwas schwerer, sich beispielsweise gegen Safari zu behaupten, obwohl sie eine sehr gute Arbeit abliefern. Das gilt beispielsweise auch für den praktischen Browser Opera Mini (App Store-Link), der kostenlos auf iPhone und iPad installiert werden kann.

Weiterlesen

Linkpack mit Chrome-Extension: Kostenlose Alternative für die Safari-Leseliste

Nutzer von Google Chrome dürfen sich über eine neue App freuen, die perfekt zum bekannten Desktop-Browser passt: Linkpack.

Wenn ich mir Links merken möchte, um die entsprechenden Webseiten später noch einmal aufzurufen, setze ich in den meisten Fällen nicht gleich ein Lesezeichen, sondern nutze die Safari-Leseliste. Wenn man wie ich in der Apple-Welt zuhause ist, ist das auch überaus praktisch: In Sekundenschnelle werden die abgelegten Links auf alle Geräte synchronisiert und sind danach ohne große Umwege zu finden. Aber da längst nicht jeder Nutzer ausschließlich mit Safari unterwegs ist, stellen wir in diesem Artikel die neue und kostenlose iPhone-App Linkpack (App Store-Link) vor.

Weiterlesen

Focus by Firefox: Neue iOS-App von Mozilla soll Privatsphäre beim Surfen erhöhen

Jeder Internetnutzer hinterlässt beim Surfen Spuren. Mit der neuen App Focus by Firefox soll man diese zumindest etwas verwischen können.

Focus by Firefox (App Store-Link) wird als kostenlose Universal-App für iPhone und iPad seit kurzem im App Store angeboten. Die nicht einmal 3 MB große Anwendung kann bisher nur in englischer Sprache genutzt werden und erfordert iOS 9.0 oder neuer zur Installation.

Mit Focus by Firefox bekommt der Nutzer die Möglichkeit, einige der digitalen Spuren, die beim mobilen Surfen mit iPhone und iPad im Internet entstehen, zu löschen. Als sogenannter Content Blocker für Apples Safari-Browser werden so Analyse-Tools sowie soziale und Werbe-Tracker ausgeschaltet, um sowohl die Privatsphäre zu erhöhen als auch die Performance beim Surfen zu verbessern.

Weiterlesen

Sidefari: Zwei Browser-Fenster nebeneinander auf dem iPad anzeigen

Die neue App Sidefari erweitert die von Apple mit iOS 9 eingeführte iPad-Funktionen Slide Over und Split View um ein interessantes Feature.

Wenn eine Sache auf dem neuen iPad Pro wirklich fantastisch ist, ist es Split View. Das große Display bietet selbst in der 50-50-Aufteilung noch genügend Platz für zwei Apps. Split View funktioniert auch mit dem iPad Air 2 und iPad mini 4, dort allerdings natürlich entsprechend kleiner. Ein Problem hat die Funktion allerdings: Die gleiche App kann nicht nebeneinander geöffnet werden.

Was in vielen Fällen auch wirklich nicht sinnvoll ist, sieht bei Safari ganz anders aus. Gerade wenn man zwei Produkte direkt miteinander vergleichen möchte, kann es hilfreich sein, zwei Webseiten nebeneinander zu öffnen, um nicht immer zwischen den offenen Tabs hin und her springen zu müssen.

Weiterlesen

Copyright © 2018 appgefahren.de