Streaming-App „Plex“ nach iPhone 6-Update nur noch 1,79 Euro

Wer Plex schon auf dem Mac oder PC installiert hat, sollte jetzt einen Blick auf die reduzierte iOS-Version werfen.

PlexPlex ist bei mir seit einigen Jahren im Einsatz und ich möchte das Tool einfach nicht mehr missen. Mit der mobilen Applikation (App Store-Link) habt ihr zugriff auf Filme, Serien und mehr, bei ihr zum Beispiel auf eurem Mac gespeichert habt. Plex empfiehlt sich an alle Nutzer, die viele digitale Inhalte verwalten und auch mobil abrufen möchten. Der Kaufpreis ist abermals von 4,49 Euro auf 1,79 Euro gefallen.


Plex spielt dabei jegliche Formate ab, natürlich muss der installierte Media Server, zum Beispiel auf dem Mac, aktiviert sein, damit Inhalte gestreamt werden können. Auf Wunsch könnt ihr Inhalte aber auch vorher im WLAN herunterladen und mitnehmen – hier wird allerdings ein kostenpflichtiger PlexPass benötigt.

Wer viele Serien, Filme und Videos digital auf dem Rechner gespeichert hat, sollte sich auf jeden Fall Plex ansehen. Hat man einmal seine Medien ordentlich und sortiert abgelegt, ist der Zugriff sehr komfortabel. So könnt ihr zum Beispiel auch eine Verbindung zum Fernseher herstellen und die Daten per WLAN streamen, unterstützt werden TVs von Samsung oder LG, auch für Google TV oder Chromecast ist Plex optimiert.

Die mobile Streaming-App ist wirklich zu empfehlen, allerdings müsst ihr euch vorher in das System einarbeiten, damit letztendlich alles so funktioniert, wie ihr das gerne hättet. Wichtig ist natürlich die Installation auf dem Computer, dort steht Plex für alle wichtigen Betriebssysteme kostenlos zum Download bereit.

Plex für iOS kann aktuell vergünstigt gekauft werden und liegt in deutscher Sprache als 14,1 MB großer Download bereit. Bei über 1400 Bewertungen gibt es im Schnitt viereinhalb von fünf Sterne.

Anzeige

Kommentare 6 Antworten

  1. Wer nur im eigenen WLAN streamen will, der kann auch einfach den VLC Player nehmen. Dieser erkennt einen Plex-Server im Heimnetzwerk und kann von ihm streamen.

    Bei Android geht dies leider nicht — dort benutze ich die ebenfalls kostenpflichtige Plex-App.

  2. Amazon FireTV ist auch kompatibel mit Plex. Einfach die App installieren 😉

    Mein Philips SmartTV kann nativ auf Plex und andere Mediaserver zugreifen.

  3. Ich kann den Mehrwert der App noch nicht so ganz verstehen. Wenn man bloß zu Hause im eigenen Netz vom iPad oder iphone auf Plex zugreifen will, kann man doch auch per Safari das Web-Interface aufrufen. Das kann man dann zum Homebildschirm hinzufügen und bekommt so bildschirmfüllend und App-like alles präsentiert. Oder versteh ich da was falsch?

  4. Bei mir wird kein Update der App angezeigt. Mach ich was falsch.
    Edit: Aah, das Update ist schon einen Monat alt, nur der Bericht kam erst jetzt.

  5. Habe den Server auf der Syno und die app auf dem ipad. Kriege ich nicht hin. Kann es sein, dass man sich da vorher anmelden muss? Wenn das nicht der Grund ist, bin ich damit durch/zu doof.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Copyright © 2023 appgefahren.de