Im Überblick: Apps und Spiele der Woche (KW25)

Auch in dieser Woche werden fünf Apps von Apple ganz besonders prominent beworben. Wir haben einen Blick auf sie geworfen.

iPhone-App der Woche – Cool Cities Collection: Daran besteht eigentlich kein Zweifel – Reiseführer auf dem Smartphone sind eine tolle Sache, vor allem wenn die Daten und Karten offline gespeichert werden und man keine Internetverbindung benötigt. Basis-Guides kann man sich in Cool Cities kostenlos zu laden, Premium-Reiseführer kosten jeweils 2,39 Euro. Insgesamt finden wir die App nicht so gelungen wie die Reiseführer von mTrip, wer kein Geld ausgeben möchte, kann aber durchaus einen Blick riskieren. (kostenlos, Universal-App)

iPhone-Spiel der Woche – Asphalt 7: Heat: Rennspiel-Fans sollten sich diesen Arcade-Racer nicht entgehen lassen. Für 79 Cent bekommt man über 60 Fahrzeuge, 15 Strecken und jede Menge Action. Wie für Gameloft üblich findet man zahlreiche In-App-Käufe, aber nach mehreren Tagen muss ich sagen, dass man sie wirklich nicht benötigt. Eine klare Empfehlung. (79 Cent, Universal-App)

Weiterlesen


Pinball Arcade: Neue Flipper-App für iPhone & iPad

FarSight Studios hat heute seinen ersten Flipper in den Store gebracht, der auf den Namen Pinball Arcade (App Store-Link) hört.

Die Applikation an sich kostet 79 Cent und beinhaltet einen Tisch namens „Tales of Arabian Nights“. Die Downloadgröße ist mit 17,5 MB sehr gering und kann auch unterwegs getätigt werden. Wer auf einem der anderen drei Flipper-Tische spielen möchte, muss diese separat innerhalb der App herunterladen. Alle vier Tische sind wohl Umsetzungen echter Flipper-Automaten.

Nach dem ersten Start der App kann man auf dem bereits genannten Tisch so oft spielen, wie man möchte. Die anderen drei Flipper-Tische werden jedoch erst durch In-App-Käufe aktiviert, die zwischen 2,39 Euro und 2,99 Euro pro Tisch kosten. Was wir klasse finden: Bevor man einen Tisch kauft, kann man ein bis zwei Frei-Spiele tätigen, um sich einen ersten Eindruck zu verschaffen und so nur für etwas bezahlen, das auch gefällt. Leider finden wir die Tische etwas überteuert – gerade im Vergleich zum Kaufpreis der App.

Die Grafik von Pinball Arcade ist gut gelungen, aber kein grandioser Hingucker. Das Gameplay an sich ist relativ simpel, denn mit einem Klick auf der entsprechenden Displayseite wird der Fipper gesteuert – wie sollte es in einer Flipper-App auch anders sein. Die Ballphysik ist dagegen durchaus gelungen, außerdem gibt es verschiedene Kameraperspektiven. Schade dagegen: Um seinen Highscore einzusehen muss man sich mit seinem Facebook-Account einloggen – schlecht für Nutzer, die dem Netzwerk nicht beiwohnen.

Insgesamt ist das neue Pinball Arcade nett gemacht, kommt aber leider nicht an das rundum gelungene Pinball HD (iPhone/iPad) heran. Meiner Meinung nach handelt es sich dabei um die beste Flipper-Umsetzung für iPhone und iPad. Besonders empfehlenswert ist der Tisch „The Deep“. Wer davon schon genug hat, findet zur Erleichterung der Kaufentscheidung hier ein Video von Pinball Arcade.

Weiterlesen

Copyright © 2021 appgefahren.de