Robokill für iPhone & Mac gratis, iPad reduziert

Über Robokill hatten wir erst vor einigen Tagen berichtet, doch heute gibt es eine weitere Erwähnung, da die Preise gefallen sind.

Zum Abschluss des Tages möchten wir euch noch Robokill empfehlen. Insgesamt gibt es drei Versionen, von denen es derzeit gleich zwei gratis gibt. Sowohl die iPhone- (App Store-Link) als auch Mac-Version (App Store-Link) kann für kurze Zeit kostenlos installiert werden, die iPad-Version (App Store-Link) kostet statt 2,99 Euro nur noch 79 Cent.

In Robokill spielt man einen kleinen Roboter, den man in alle Richtungen bewegen und mit ihm zusätzlich in alle Richtungen schießen kann. Insgesamt bietet das Spiel über 450 Level und bis man das Ende erreicht, kann eine Menge Zeit vergehen.

Des Weiteren kann man neue Waffen kaufen, tauschen oder auch wieder verkaufen. Weitere Itemes verbessern das Schutzschild oder aber auch die Energie. Mir persönlich macht Robokill richtig viel Spaß, auch wenn man in jedem Raum immer nur die Gegner abschießen muss. Alternativ gibt es seit einiger Zeit auch noch einen Survival-Modus, in dem man so lange wie möglich überlegen muss – gar nicht mal so einfach.

Weiterlesen

Empfehlung zum Sparpreis: Robokill für den Mac

Insgesamt ist das Spiele-Angebot für den Mac eher überschaulich, doch Robokill möchten wir euch gerne vorstellen.

Robokill gibt es auch als iOS-Version für iPhone und iPad und schon dort waren wir sehr angetan vom Spiel. Robokill (App Store-Link) für den Mac kann seit dem 13. April aus dem Store geladen werden und nimmt gerade einmal 25,7 MB Speicherplatz ein.

Gesteuert wird ein Roboter, der sich in alle Richtungen bewegen und gleichzeitig in alle Richtungen schießen kann. In jedem Level muss eine bestimmte Anzahl an Räumen erforscht und die sich darin befindlichen Gegner eliminiert werden. Zusätzlich kann man seinen Robotor mit neuen und besseren Waffen austatten, Geld einsammeln, Waffen verkaufen um somit zum Ziel zu gelangen. Insgesamt gibt es 460 Räume, was wirklich sehr viel ist.

Das Gameplay ist relativ simpel, auch wenn man immer das Gleiche machen muss, wird das Spiel aufgrund der vielen Gegner nicht langweilig. Vor allem der Preis spricht für Robokill auf dem Mac. Gerade einmal 1,59 Euro werden fällig, was für eine natives Mac-Spiel sehr günstig ist. Nachstehend gibt es noch ein kleines Video (YouTube-Link), welches Ausschnitte aus der Mac-Variante zeigt.

Weiterlesen

Unter Beschuss: Robokill fürs iPhone gratis

Robokill – einer meiner Lieblinge. Ab sofort kann man die iPhone-Variante (App Store-Link) zum Nulltarif herunterladen.

Robokill hat mich bereits Stunden an mein iPad gefesselt. Der Download der 55 MB geht recht schon von der Hand, ein neues Profil muss erstellt werden und schon kann es losgehen.

Auf den Spieler warten über 460 Räume mit 13 richtig schwierigen Missionen. In jedem Raum warten Gegner, die euch natürlich aufhalten wollen. Mit dem Robotor kann man in alle Richtungen schießen und in alle Richtungen laufen – und das gleichzeitig. Gesteuert wird also mit zwei Joysticks, die sich an den unteren beiden Ecken befinden.

Sich selbst kann man mit neuen Waffen ausstatten oder aber auch neue Items im Shop kaufen. Ein Ende bei Robokill ist noch nicht in Sicht, denn die Vielzahl der Level ist enorm. Ich hatte mir das Spiel kurz nach dem Start gekauft und habe es bisher noch nicht durchgespielt.

Mit der baugleichen iPad-Version (App Store-Link) macht das Spielen noch mehr Spaß, doch heute wird nur der kleine Bruder kostenlos angeboten. Robokill für das iPhone kostet sonst zwischen 79 Cent und 1,59 Euro, für das iPad zahlt man derzeit 2,99 Euro. Wer mehr über Robokill erfahren möchte, kann sich unseren ausführlichen Testbericht in der zweiten Ausgabe des appMagazins (App Store-Link) ansehen.

Weiterlesen

Robokill: 450 Level unter Beschuss

Robokill gibt es nun schon seit November im App Store zu kaufen. Die Neuerscheinung hatten wir kurz erwähnt, doch heute schauen wir uns das Spiel einmal genauer an.

Robokill ist für iPhone und iPad verfügbar, ist allerdings keine Universal-App. In über 450 Level mit 13 Missionen muss man alle Gegner vernichten die einem im Weg stehen. Dabei steht eine Vielzahl an Waffen und Upgrades zur Verfügung. Robokill ist ansteckend und macht schnell süchtig.

Robokill fürs iPhone kostet derzeit 1,59 Euro und für die iPad Variante muss man 2,99 Euro zahlen. Wer das Spiel vorher testen möchten, kann die jeweilige Lite Version herunterladen.

[vsw id=“JVz2wcHxY10″ source=“youtube“ width=“599″ height=“361″ autoplay=“no“]

Weiterlesen

Copyright © 2018 appgefahren.de