Top Camera 2: Lucky Clan veröffentlicht verbesserte All-In-One Foto-App für iPhone und iPad

Eine passende Kamera-App samt Foto-Editor zu finden ist schwierig. Vielleicht ist Top Camera 2 ja einen Download wert?

Top Camera 2 2 Top Camera 2 3 Top Camera 2 4 Top Camera 2 1

Top Camera 2 (App Store-Link) wird von Lucky Clan in den deutschen App Store gebracht, die sich auch schon für die Foto-Apps SlowCam und HDR verantwortlich zeigten. Aktuell wird Top Camera 2, die seit dem 23. August dieses Jahres verfügbar ist, sogar in der Rubrik „Die besten neuen Apps“ von Apple im App Store beworben, wohl bedingt durch ein kürzlich erfolgtes Update auf Version 1.2. Top Camera 2 kostet 4,99 Euro, lässt sich ab iOS 8.0 installieren und benötigt etwa 9 MB eures Speicherplatzes.


Mit Top Camera 2 haben die Entwickler von Lucky Clan einige Veränderungen auf den Weg gebracht. So wurde unter anderem großer Wert auf ein vereinfachtes Interface gelegt, das auf viele ablenkende Faktoren verzichtet und nur die wichtigsten Elemente direkt anzeigt. Neben einem Foto- und Videomodus gibt es für beide Aufnahmemöglichkeiten verschiedene Unterkategorien, darunter 1:1- und 4:3-Formate, HDR, Slow Shutter-, Nacht- und Burst-Modi für die Bilderaufnahme, sowie drei Videooptionen mit Slow Motion, Time Lapse sowie einen normalen Modus mit 30 bzw. 60 fps.

Die Aufnahme eines Fotos oder Videos in Top Camera 2 wird durch weitere Features vereinfacht: Neben der Auslösung per Lautstärke-Button an der Seite des Geräts gibt es eine Stabilisierungs-Funktion, einen Selbstauslöser mit entsprechendem Timer und eine virtuelle Horizont-Linie, um die Aufnahmen genau ausrichten zu können. Besonders praktisch ist auch die Arretierung des Fokus und der Belichtung sowie eine manuelle Fokus- und Belichtungs-Auswahl, die über kleine Slider am linken Bildschirmrand gesteuert werden.

Foto- und Video-Editor in Top Camera 2 lässt wichtige Features vermissen

Alle Fotos und Videos, die mit Top Camera 2 geschossen worden sind, werden direkt in der Camera Roll des Gerätes abgespeichert und müssen nicht manuell exportiert werden. Gleiches gilt auch für den integrierten Editor in der App: Hier stehen die Inhalte aus der eigenen Bibliothek sofort zur Verfügung und können zur Bearbeitung ausgewählt werden. Neben neun Basis-Optimierungen, unter anderem für Kontrast, Sättigung, Schärfe und Farbtemperatur, können sowohl Fotos als auch Videos mit 64 Filtern in acht Kategorien in anpassbarer Intensität versehen werden.

Obwohl die Aufnahme-Funktionen von Top Camera 2 durchaus vielfältig und praktisch sind, können Kritikpunkte vor allem im integrierten Editor der App gefunden werden. Einige wichtige Funktionen, darunter Drehen und Zuschneiden, sucht man bisher vergebens. Zum Preis von 4,99 Euro kann man daher aktuell besser auf etablierte Alternativen wie Pro Camera 8 (App Store-Link) oder Camera+ (App Store-Link) zurückgreifen.

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de