Bose QuietComfort 20: Sehr gute In-Ear-Kopfhörer mit Geräuschunterdrückung im Angebot

Fabian Portrait
Fabian 02. Januar 2017, 17:45 Uhr

Ihr sucht noch einen neuen Kopfhörer und braucht nicht unbedingt Bluetooth? Dann hat Amazon mit den Bose QuietComfort 20 eine passende Alternative auf Lager.

Bose QuietComfort 20 1

Heute dreht sich in der Schnäppchen-Welt alles um die große Saturn-Aktion, über die ihr unter unserem Artikel schon viel diskutiert habt. Und auch ein anderes Thema hat euch in den letzten Wochen beschäftigt: Die Apple AirPods. Soviel können wir an dieser Stelle schon verraten: Wer auf Bluetooth verzichten kann, bekommt mit den Bose QuietComfort 20 den deutlich besseren Klang geboten und muss dafür noch nicht einmal viel mehr zahlen.

Die ehemals 279,95 Euro teuren Kopfhörer gibt es aktuell bei Amazon für nur noch 199,95 Euro und damit rund 25 Euro unter dem aktuellen Internet-Vergleichspreis. Der Preissturz hat einen einfachen Grund: Mittlerweile sind mit den Bose QuietComfort 30 die Nachfolger erschienen, die aber 100 Euro mehr kosten und mich mit ihrem Nackenbügel nicht wirklich überzeugen wollen.

Solltet ihr in den kommenden Jahren weiter mit einem iPhone planen, das über einen Kopfhöreranschluss verfügt, seid ihr mit den Bose QuietComfort 20 auf jeden Fall sehr gut bedient. Kaum ein anderer In-Ear-Kopfhörer bietet eine so gute Geräuschunterdrückung an, wie dieses Modell.

Das erwartet euch beim Bose QuietComfort 20

Auf den ersten Blick sieht der Bose QuietComfort 20 wie ein herkömmlicher In-Ear-Kopfhörer aus. Im Lieferumfang enthalten ist der Kopfhörer, drei unterschiedlich große Ohrstöpsel, eine Transporttasche und ein Micro-USB-Kabel. Die Silikonaufsätze sind dabei mit einem "Flügel" versehen, der für besonders guten Halt sorgt. Die Apple-Variante kommt selbstverständlich mit der 3-Tasten-Fernbedienung daher.

Doch wie genau kommt die Noise Cancelling-Technolgie jetzt in die kleinen Kopfhörer? Irgendwo muss die Technik ja verbaut sein. Wirklich viel Platz hat man in den Kopfhörern nicht, genau aus diesem Grund befindet sich am Ende des Kabels ein kleines Plastik-Kästchen, in dem die Technik verbaut ist. Das Modul ist circa 90x30x7 (HxBxT) Millimeter groß und verfügt über einen eingebauten Akku. Über einen Schalter an der Seite lässt sich hier die Geräuschunterdrückung aktivieren, über den Micro-USB-Anschluss wird der Akku geladen.

Was mich persönlich etwas stört ist das Plastik-Modul am Ende des Kabels, das optisch das Gesamtbild etwas schmälert. Aber wo sollte man sonst die NC-Technik einbauen? Von daher geht das so in Ordnung, denn die Qualität ist weiterhin auf einem Top-Niveau. Letztlich ist es wohl auch eine Frage des Geschmacks, für welche Art von Kopfhörer man sich entscheidet.

Angebot
Bose QuietComfort 20 Acoustic Noise Cancelling...
  • Ideal für iPod, iPhone und iPad
  • Lärmreduzierung unterdrückt Geräusche in der Umgebung, damit die Musik im Vordergrund steht

Teilen

Kommentare13 Antworten

  1. Michael Knabe sagt:

    Hatte die Kopfhörer auch mal zeitweise genutzt und war leider wenig überzeugt. Gerade diese Box, die für die ANC nötig ist stört gewaltig und hängt bei Hosentaschen heraus oder muss reingestopft werden. Daher finde ich die B&O H3 wesentlich angenehmer. Aber das muss jeder selbst entscheiden. Für den täglichen Gebrauch sind on war für mich eh besser geworden die ich so nutze. Hier nun die Beats Solo 3. aber auch da kann ich die B&O und hier auch ANC nur empfehlen. Die Beats lassen sich auch einklappen für die Tasche. Wenn keine Tasche dabei immer die B&O H3 🙂

  2. UncleP77 sagt:

    Was ich mich immer bei denen ganzen positiven Bose-Artikeln frage, ob Ihr Gratis-Exemplare bekommt oder gar Geld von Bose für die Artikel. Es gibt noch andere sehr, sehr gute Kopfhörer mit Geräuschunterdrückung- bspw schlägt der Sony 1000x in fast allen Tests den Bose Quiet Comfort 35.
    Den gleichen Eindruck habe ich bei einem Tischtennisspiel, bei dem Ihr jedes Mal sagt, es wäre das Beste, obwohl es ein anderes viel besseres TT-Spiel gibt. Das steht auch regelmäßig in den Kommentaren darunter, auf die aber niemals eingegangen wird.
    Nach meinem Wissen wärt Ihr in dem Fall gesetzlich verpflichtet, die Artikel besonders zu kennzeichnen, z.B. als “Sponsored”. Über einen Kommentar von Euch würde ich mich freuen!

    • Labertasche sagt:

      Das frag ich mich auch manchmal. ?
      Aber was hat den der Bose Quiet Comfort 35 mit dem Bose Quiet Comfort 20 zu tun?

      • Dangeroussoul sagt:

        Oder sie finden die Artikel einfach gut? Neeee das wäre zu einfach ?
        Ich hab atm drei verschiedene Kopfhörer für die unterschiedlichsten Situationen im Einsatz aber meine Böse QC 15 sind die am meisten genutzten. Aber ich bin bestimmt auch nur von Bose gesponsert (hint: schön wärs)

  3. UncleP77 sagt:

    Ist beides von Bose??

    • Labertasche sagt:

      Ja aber in dem Artikel geht es um den QC 20 (einen InEar Kopfhörer mit ANC, zu dem es soweit ich weiß nur einen vergleichbaren “Konkurrenten” von JBL gibt)
      aber UncleP77 spricht vom QC 35 ( einem OnEar Kopfhörer zu dem es etliche “Konkurrenten” gibt).
      Das macht für mich nicht so wirklich Sinn, denn mit seinem Kommentar impliziert er, dass sich der Sachverhalt beim QC20 genauso darstellen würde wie beim QC35, was nicht der Fall ist. Oder täusche ich mich da etwa und? ?

      • UncleP77 sagt:

        Ich hab mir gerade den Sony 1000x gekauft und kannte daher die Testergebnisse auch des Bose QC35. Der wird auch immer überschwänglich gelobt, dabei setzt der auf den alten Bluetooth-Standard, der nur MP3-Qualität übertragen kann und recht dumpf klingt.
        Mit den in-ear kenn ich mich nicht so aus.

        Mich wundert halt, dass hier nie “Sponsored”-Artikel stehen- und das die Jungs nicht reagieren, lässt Mutmaßungen zu…

      • UncleP77 sagt:

        BTW es gibt noch mehr In ear Kopfhörer mit Noise Cancelling und Bluetooth

  4. Labertasche sagt:

    Welche In ear Kopfhörer mit ANC und Bluetooth, die nicht in dem Artikel genannt wurden, gibt es den noch?
    Bin momentan auf der suche nach neuen InEars.

    • Labertasche sagt:

      Hmm… sollte eigentlich ne Antwort werden ?

    • UncleP77 sagt:

      Von Samsung und ich glaube auch von Teufel. Kann persönlich aber abraten von ANC bei in-ear: hatte neulich welche von Sony ausprobiert und die haben schlecht im Jahr Ohr gesessen, weil die wegen des ANC viel größer ausfallen (müssen)…

Kommentar schreiben