Sesame 2: Schlüsselanhänger sperrt und entsperrt den Mac automatisch

Freddy Portrait
Freddy 09. Dezember 2014, 14:58 Uhr

Die Eingabe des Passworts am Mac ist bei komplizierten Zahlen- und Buchstabenkombinationen meistens sehr lästig. Abhilfe schafft der neue Sesame 2.

Sesame 2 1Erst gestern haben wir euch die aktualisiert iPhone-App Knock mit entsprechender Mac-Erweiterung vorgestellt, heute möchten wir euch mit dem Sesame 2 ein Zubehörprodukt näher bringen, mit dem ihr euren Mac automatisch sperren und entsperren könnt.

Der Sesame 2 ist eigentlich nur ein kleines Stück Plastik mit Batterie und Bluetooth-Modul. Dadurch ist er aber auch sehr leicht und kann am Schlüsselbund in der Hosen- oder Hemdtasche mit sich geführt werden, ohne groß aufzufallen. Mit dem Sesame 2 wird das Sperren und Entsperren des Macs erheblich vereinfacht - das Produkt richtet sich besonders an Menschen, die im Büroalltag nicht immer das Passwort eingeben möchten, dennoch den Mac vor unbefugten Zugriff bei kurzer Abwesenheit schützen wollen.

Auf dem Mac muss die kostenlose Software-Erweiterung installiert werden, mit der ihr den Anhänger konfigurieren könnt. So ist es möglich die Reichweite beziehungsweise den Radius einzustellen, ab wann der Mac gesperrt wird, auch kann die Methode des Entsperrens definiert werden. So lässt sich der Mac automatisch wieder aktiveren, optional könnt ihr aber auch euer Passwort eingeben. Noch sicherer wird es bei der Zwei-Faktor-Anmeldung, bei dem der Sesame 2 in der Nähe sein muss, ihr zusätzlich aber noch das Passwort eingeben müsst.

Sesame 2 funktioniert zuverlässig

Sesame 2 2Weiterhin könnt ihr in den Einstellungen festlegen, dass zusätzlich die Musik angehalten, Spotify gestoppt oder der Mac stumm geschaltet wird. Damit der Sesame 2 funktioniert, wird mindestens ein iMac Ende 2012, MacBook Air Mitte 2011, MacBook Pro Mitte 2012, Mac Mini Mitte 2011 oder Mac Pro Ende 2013 oder neuer vorausgesetzt, auch Mac OS X 10.9.x ist eine Mindestvoraussetzung zur Nutzung.

Der Sesame 2 ist ein wirklich nützlicher Begleiter im Büroalltag, der mit 6 Millimeter Dicke und 10 Gramm Gewicht wirklich kaum spürbar ist. Wie der intelligente Anhänger funktioniert, visualisiert das folgende Produkt-Video (YouTube-Link).

Sesame 2 im Video

Teilen

Kommentare5 Antworten

  1. amigaforever [iOS] sagt:

    30 Euro günstiger und Passend für Windows. Dann wird das zu einem Verkaufsschlager.

    • SmashD sagt:

      Für ein beschnittenes BT Headset (mehr dürfte das kaum sein) ist 50€ schon ne ziemliche Hausnummer, das stimmt. 😉

      • FordP sagt:

        Laut Hersteller für Windows in Q1/15.
        Funktioniert auf dem Mac schonmal super.
        Meine BT Headsets können meinen Mac nicht entsperren – dafür bräuchte man wohl irgendeine „Gratissoftware“ für den Rechner. 😉

        • SmashD sagt:

          Na vom Prinzip her schaut eine Software auf dem Mac (und dann bald auch Windows) ob ein bestimmtes, gekoppeltes Gerät erreichbar ist und reagiert dann entsprechend. Zum Beispiel mit dem Entsperren des Rechners. Also plump gesagt ein 0815 BT Headset ohne Mikro und Speaker. 😉

  2. FordP sagt:

    Voll richtig! Wünschte, mein Jawbone, z.B., würde diese Funktion erfüllen. Soll dann aber ersteinmal wer machen. 🙂

Kommentar schreiben