Zum Bestpreis: 64 GB USB-Stick für 29,99 Euro

Kategorie , , - von Fabian am 08. Mai '13 um 10:50 Uhr

Im Internet stolpern wir immer mal wieder über nette Hardware-Angebote. Wie wäre es zum Beispiel mit einem USB-Stick mit hoher Kapazität?

Poppstar USB StickAls Tagesangebot bei MeinPaket gibt es den 64 GB Poppstar flap USB 3.0 Stick (zum Shop) für nur 29,99 Euro, wenn man den Gutscheincode OHA2POPP64GB verwendet. Auf Amazon zahlt man 40 Euro, die UVP liegt sogar bei 54,99 Euro. Im Internet-Preisvergleich gibt es USB-Sticks mit dieser Kapazität auch nicht günstiger.

Nun stellt sich natürlich die Frage, was man für diesen Preis geboten bekommt. Es handelt sich um einen Stick mit USB 3.0, das sind nicht die schlechtesten Voraussetzungen für die Nutzung unter Windows oder aktuellen Macs. Laut Nutzer-Berichten erreicht man bei dort Übertragungsgeschwindigkeiten von 30 MB/s schreiben und 65 MB/s lesen – das ist ordentlich. Zum Vergleich: Am USB 2.0-Port schaffen man nur eine Lesegeschwindigkeit von etwas über 30 MB/s.

Keine Frage, es geht durchaus schneller, etwa mit dem Transcend Extreme-Speed JetFlash 780 64GB – für den muss man aber auch gleich den doppelten Preis auf den Tisch legen. Die Frage an euch: Was zählt in diesem Segment? Der Preis oder die absolute Geschwindigkeit?

Kommentare11 Antworten

  1. Twotone sagt:

    In solchen Sticks sind häufig einfach nur Micro-SD Karten verbaut wenn man die aufmacht. Wenn das hier auch so wäre: was für eine Klasse müsste die Karte dann haben, um die USB 3.0-Geschwindigkeit sicherzustellen? Ich könnte nämlich gut ne günstige 64GB Micro-SD-Karte mit Klasse 10 gebrauchen! ;-)

    [Antwort]

  2. Mauro sagt:

    Geschwindigkeit zählt. Hab nen 32Gb Stick und habe auch ähnliche Geschwindigkeiten wie der hier beworbene. Bin nicht sehr zufrieden. Beim nächsten Kauf achte ich auf Geschwindigkeit.

    [Antwort]

  3. Homeboy sagt:

    Viel zu langsam für USB 3.0 Stick!
    Nicht empfehlenswert!
    Wenn schon Geld
    Hinlegen für ein Stick, dann sollte man auch auf die Geschwindigkeit legen! Wird ja zu gerne verheimlicht von vielen Herstellern und somit meist garnicht aufgedruckt!! Nur gerade hier liegen die Unterschiede und die sehr groß sein! Viele meinen ja man bezahlt bei Stick’s und Speicherkarten dann den Namen! Nein! Es geht um Geschwindigkeit!

    [Antwort]

  4. Bridgeman [iOS] sagt:

    Bei nem USB Stick ist mir die Geschwindigkeit völlig Rille, bei SD Cards für Kameras sieht das anders aus. Da kann es nicht schnell genug sein.

    [Antwort]

  5. McRail sagt:

    Bei mir hängt es vom Verwendungszweck ab, bei meinen Imagesicherungen setze ich auf Geschwindigkeit, dafür habe ich einen guten Stick für ein paar Euros mehr. Zum einfachen kopieren von Dateien darf es etwas günstiger sein. Aber grundsätzlich vertrete ich die Meinung, lieber einen Euro mehr für eine rundum bessere Leistung hinzulegen.

    [Antwort]

  6. hmmplm sagt:

    wow. dacht sowas ist laengst ausgestorben. ich arbeit dank cloud u iphone (als usbstick sozusagen per wlan) nur mehr ohne physishe platten. alles hat vor u nachteile. ist klar :)

    [Antwort]

  7. Mitumit [Mobile] sagt:

    Hat jemand den Stick mal per Adapter an ein ipad verbunden? Klappt das???

    [Antwort]

    Kalaiis antwortet:

    Seit wann ist denn so was möglich? Der Adapter ist doch nur für einige Kameras mit entsprechenden USB-Profilen nutzbar, aber nicht für Speichermedien.

    [Antwort]

  8. FerdiNAND sagt:

    Das ist ein USB 2.0 – lahmer Schrott, wenn Ihr mich fragt. Einfach auch USB 3.0 und MARKENQUALITÄT achten ;-)

    [Antwort]

    Cyberdude33 antwortet:

    Ich hab neulich einen 64gb mit USB3.0 für 33Eur gekauft. Gemessen 60 Mbit/s lesen und ca. 25 schreiben

    [Antwort]

  9. AppStore Tester sagt:

    Gilt das Angebot nun noch?

    [Antwort]

Kommentare schreiben