Apple Park zu glasig: Mitarbeiter übersehen Glaswände und setzen Notruf ab

Der neue Apple Park sieht beeindruckend aus. Es gibt aber Probleme mit den großen Glaswänden.

Apple Park 2 Steve Jobs Theater

Der Apple Park hat rund 5 Milliarden US-Dollar gekostet und beheimatet seit Anfang des Jahres auch Mitarbeiter, die dort ihren Jobs nachgehen. Kurz darauf wurde berichtet, dass Apple Mitarbeiter die durchaus beeindruckenden Glaswände übersehen und es zu Unfällen kommt.


Schon vor dem Einzug hat das Architektur-Büro Foster + Partners einige Sticker angebracht, allerdings nicht ausreichend genug. Nach den Unfällen wurden weitere rechteckige Sticker mit runden Ecken angebracht – bis dato gibt es keine weiteren Zwischenfälle mehr.

Wenn ihr euch jetzt denkt: „Na gut, tut vielleicht kurz weh, kann nicht so schlimm sein.“, liegt ihr falsch. Dem San Francisco Chronicle (via BGR) liegen drei Mitschnitte vor, die wir für euch folgend kurz übersetzt haben.

  • Anrufer: Wir haben eine Person, die in eine Glaswand gerannt ist und sich den Kopf angeschlagen hat. Er hat einen kleinen Schnitt am Kopf und blutet, ist zudem leicht orientierungslos.
  • Notruf: Sind Sie jetzt bei dem Patienten?
  • Anrufer: Nein, ich bin nicht bei dem Patienten. Wir versuchen gerade, eine Sicherheitseinheit anzurufen, damit ich sie weiterleiten kann.
  • Notruf: Wie alt ist der Patient?
  • Anrufer: Ende 20.
  • Notruf: Ist der Patient männlich oder weiblich?
  • Anrufer: Männlich.
  • Notruf: Ist er wach?
  • Anrufer: Er ist bei Bewusstsein.
  • Notruf: Atmet er?
  • Anrufer: Das wissen wir nicht. Ja, ja, er ist bei Bewusstsein und atmet.
  • Notruf: Lass mich hier weitermachen und die Sanitäter briefen. Wann ist das passiert?
  • Anrufer: Es ist vor ungefähr fünf Minuten passiert. Um 12:05 Uhr.
  • Notruf: Gibt es ernsthafte Blutungen?
  • Anrufer: Ja, vom Kopf.

Beim zweiten Unfall ging es wohl noch etwas kritischer vor, ein Cut an der Augenbraue musste genäht werden.

  • Person in der Nähe des Anrufers, im Hintergrund: Da ist ein Cut an der Augenbraue. Nach unserem, sagen wir es, Erste-Hilfe-zertifizierten Personal sieht es so aus, als müsse es genäht werden.
  • Notruf: Bleiben Sie am Telefon, ich werde Ihnen sagen, was als nächstes zu tun ist. Sagen sie dem Patienten, dass Hilfe auf dem Weg ist. Lasse ihn nichts essen oder trinken. Könnte ihn krank machen oder weitere Probleme verursachen. Hast du eine Tornummer?
  • Anrufer: Ja, Gate 5 auf der Tantau-Seite sein. Tor 5 A, 5 Adam.
  • Notruf: Bewegen Sie ihn nicht, es sei denn, es ist absolut notwendig. Lassen Sie ihn ruhig liegen und warten auf Hilfe. OK, danke, Sir.
  • Anrufer: Vielen Dank.

Beim dritten Vorfall hat die Person, die verletzt wurde, selbst den Notruf abgesetzt.

  • Notruf: Erzählen Sie mir genau, was passiert ist.
  • Patient: Ähm, ich bin durch eine Glastür im ersten Stock von Apple Park gelaufen, als ich versuchte nach draußen zu gehen, was sehr albern war.
  • Notruf: Sie sind durch eine Glastür gegangen?
  • Patient: Ich bin nicht durch eine Glastür gegangen. Ich ging in eine Glastür.
  • Notruf: OK, eine Sekunde. Hast du deinen Kopf verletzt?
  • Patient: Ja, mein Kopf ist getroffen.

Anzeige

Kommentare 9 Antworten

  1. So eine Sicherheitsscheibe (ESG) hält da schon sehr viel aus! Bevor die bricht, wenn man dagegen rennt, bricht der Schädel! Also immer Vorsicht beim Rennen durch öffentliche Gebäude! ?

  2. Gut geputzte Glaswände sind teilweise aber auch echt schwer zu sehen. Ich kann mir das in so einem glasigen Gebäude schon vorstellen.

  3. Was dümmeres als Glaswände in einem Bürogebäude gibt es nicht. Aber wie so oft bei Apple: Funktion folgt Design. Und das trotz Warnung der Behörden vorab.

  4. Was sind denn das für saubl…. Sanis am Telefon. Naja Gesundheitswesen und USA passt halt nicht zusammen. Gut, dass bei uns der Notarzt schneller als der Pizzaservice ist…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de