Innr Smart LED Lichtsystem: Günstige Erweiterung für Philips Hue & Osram Lightify

Habt auch ihr eure Wohnung mit smartem Licht ausgestattet? Dann solltet ihr auch einen Blick auf Innr werfen.

innr

Wie ihr sicherlich schon mitbekommen habt, haben wir einen Fai­ble für smartes Licht – drüben auf dem Hueblog (auch als App für iOS & Android) gibt es für Interessierte noch mehr Informationen. Heute möchten wir euch eine Alternative zu Philips Hue und Osram Lightfy vorstellen, nämlich die Leuchtmittel vom niederländischen Unternehmen Innr.

Innr hat uns zum Testen drei Lampen geschickt:

  • Innr E27 Bulb RGBW für 34,99 Euro (Amazon-Link)
  • 806 Lumen, 9,5 Watt
  • Innr E27 Bulb für 14,99 Euro (Amazon-Link)
  • 806 Lumen, 9 Watt, 2700 Kelvin
  • Innr E27 Bulb tunable white für 23,99 Euro (Amazon-Link)
  • 806 Lumen, 9 Watt, 2200-5000 Kelvin

Natürlich ist das Sortiment viel größer, eine komplette Übersicht findet ihr hier. Die Funktionsweise ist bei allen Innr-Leuchtmitteln aber gleich. Entweder ihr betreibt die Innr-Lampen autark mit eigener Bridge (kostet 53 Euro) oder ihr fügt die Lampen einfach einem bestehenden Hue- oder Osram Lightify-System hinzu. Die zweite Möglichkeit ist sicherlich die beliebtere.

innr-e27Wer die Innr-Applikation (App Store-Link) nutzt, kann dort die Lampen hinzufügen, Räume erstellen und die Leuchtmittel sortieren. Außerdem gibt es Innr-Moods, die an die Lichtrezepte von Philips Hue erinnern. So kann man zum Beispiel Aktionen zu festlegten Zeiten ausführen. Die Auswahl ist aber nicht ganz so groß wie bei Philips Hue, außerdem gibt es noch sprachliche Übersetzungsfehler.

Innr
Innr
Entwickler: Innr
Preis: Kostenlos

Innr Leuchtmittel mit Philips Hue verbinden

Das Einbinden der Innr-Lampen in eine vorhandene Hue-Umgebung ist kinderleicht. Ihr müsst einfach die Hue-App öffnen, nach neuen Lampen suchen und erst jetzt die Innr-Lampe anschalten. Die Suche findet die Lampe, die dann in der Hue-App konfiguriert werden kann. Natürlich könnt ihr sie dann auch in Räume integrieren oder in Szenen und Routinen nutzen.

Wichtig: Innr bietet keinen HomeKit-Support an, auch können diese nicht mit Siri gesteuert werden. Support für Alexa gibt es zum Beispiel über den Echo Plus oder über die Hue-Integration. Unterstützung für Google Assistant gibt es nur per Hue. Die oben gelisteten Leichtmittel von Innr streuen das Licht gut und gleichmäßig, auch die Reaktionsgeschwindigkeit ist fix. Mit einer Höhe von 120 Millimeter und Durchmesser von 60 Millimeter sind die Lampen genauso groß wie die Osram LEDs, aber etwas größer als Philips E27 Leuchten. Die Lebensdauer beträgt auch hier 25.000 Stunden.

Habt ihr Lampen von Innr im Einsatz? Seid ihr damit zufrieden? Beachten sollte man, dass die „Innr RS 125 GU10 Spotlights“ aktuell Probleme haben und laut brummen, die Version RS 122 funktioniert hingegen problemlos.

Innr E27 Smart LED Lampe, abstimmbares weißes...
21 Bewertungen
Innr E27 Smart LED Lampe, abstimmbares weißes...
  • Wichtiger Hinweis: dieses (Zigbee) Produkt arbeitet zusammen mit Echo Plus oder der Innr, Philips Hue und Osram Lightify Bridge. *Arbeitet nicht mit Apple HomeKit
  • Schönes, abstimmbares, weißes LED-Licht; der Weißton kann von 2200K (warmweiß) bis 5000K (kühles Weiß, wie Tageslicht) gewählt werden

Kommentare 5 Antworten

  1. Innr sind eine sehr gute Alternative zu Hue. Wenn man die E27 RGBW nutzen möchte sollte man jedoch beachten dass diese nicht mit Hue Entertainment funktionieren und bei schnellem Farbwechsel weisse „Lichtblitze“ erzeugen da vor jeder neuen Farbe zuerst kurz auf weiss gewechselt wird. Auch das Ein- und Ausdimmen ist nicht so sanft gelöst wie bei Philips. Wenns nicht gerade Cashback bei Philips gibt ist Innr aber eine alternative welche man im Auge behalten sollte.

  2. Ich finde die Lampen von Innr sind keine gute Alternative zu den Hue Lampen. Ich hatte 3 Stück E16 bestellt, wieder zurück geschickt und gegen Hue Lampen ersetzt. Abgesehen das die Lampen von Innr von der Farbtemperatur schlechter sind, waren diese bei mir im Wohnzimmer nicht mehr erreichbar sondern nur im Flur in unmittelbarer Nähe der Bridge. Deshalb für mich nicht zu gebrauchen. Ganz im Gegensatz zu den Lightify Outdoor Strips die ich im Garten mit der Hue Bridge verwende.

  3. Hallo,
    also ich verstehe beide Kommentare nicht, ich habe die Hue Bridge und einige Hue und Innr Leuchtmittel, die Innr sind mit Abstand besser als die Philips, zum einem absolut Farbgetreu dem APP gegenüber und der Farbwechsel ist ohne Blitze und genau so schnell, auch bei der Reichweite habe ich keine Probleme und dies über zwei Stahlbeton Decken. Da gibt es übrigens auch einige andere tests die genau das besagen…. von daher weis ich nicht wie Ihr darauf kommt…. Also vom Preis Leistung Verhältnis sind die absolut Spitze.

    1. Schalte mal schnell zwischen grün und rot bin und her. Dann siehst du die „weissen Blitze“. Wenn du dann was mit schnellen Farbwechseln machst zB Ambilight Erweiterung fällt das auf. Sind spezielle Fälle jedoch sollte man das vorher beachten

  4. Stimmt, die Innr Farbbirne ist besser, speziell bei der Wiedergabe von Blau und Grün. Philips hat da nachgebessert, doch wenn man beide nebeneinander betrachtet ist der Unterschied immer noch deutlich erkennbar. Bei mir wechselt auch nix kurz auf Weiss. Alles geschmeidig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de