Telekom stellt „MagentaMobil XL“ mit unbegrenztem Highspeed-Volumen vor, Congstar LTE gegen Aufpreis

Die Telekom hat auf einer Veranstaltung in Bonn neue Tarif vorgestellt.

telekom

Zwei neue Tarife wird es für MagentaMobil geben, namentlich MagentaMobil XS sowie MagentaMobil XL. Was die Telekom in den neuen Tarifen bietet, fassen wir kurz zusammen.

MagentaMobil XS: Für Einsteiger geeignet

Bisher hat der kleinste Tarif bei der Telekom 2 GB Datenvolumen beinhaltet, jetzt gibt es mit der Variante XS einen noch kleineren Tarif. Enthalten sind 750 MB LTE Max sowie eine Telefon-, SMS und HotSpot-Flat. EU-Roaming ist ebenfalls verfügbar. Pro Monat werden hier 19,95 Euro fällig.

MagentaMobil XL: Unbegrenzte Möglichkeiten

Mit dem XL-Tarif gibt es unbegrenztes Datenvolumen mit voller LTE-Geschwindigkeit, für EU-Roaming gibt es pro Monat 23 GB Datenvolumen. Demnach könnt ihr deutschlandweit unbegrenzt surfen und streamen – ohne Limit. Der Tarif kostet im Monat 79,95 Euro, eine MultiSim mit bis zu zwei Karten muss mit zusätzlich 30 Euro pro Monat entlohnt werden. Mit „Top-Smarpthone“ zahlt man pro Monat 99,95 Euro.

Ganz so neu ist der Tarif gar nicht. Zuvor hat die Telekom mit dem Tarif MagentaMobil XL Premium einen ähnlichen Tarif mit unbegrenztem Datenvolumen angeboten, pro Monat musste man hier aber 200 Euro berappen.

Congstar schaltet LTE frei

congstar lte tarife

Wie im Vorfeld schon durchgesickert, gibt es jetzt auch bei der Telekom-Tochter Congstar LTE. Allerdings muss man den Zugang zum schnellen LTE-Netz entlohnen. Verfügbar ist die Zubuchoption in den Allnet-Tarifen „Allnet Flat“ und „Allen Flat Plus“ und kostet pro Monat 5 Euro extra.

Der Tarif „Allnet Flat“ bietet 3 GB Datenvolumen mit maximal 25 MBit/s, eine Telefon- und SMS-Flat und kostet 20 Euro pro Monat. Für 5 Euro Aufpreis gibt es LTE mit bis zu 50 Mbit/s.

Der Tarif „Allnet Flat Plus“ beinhaltet 8 GB Datenvolumen mit maximal 25 Mbit/s, eine Telefonie- und SMS-Flat und kostet 30 Euro im Monat. Auch hier kann man die Highspeed-Option für 5 Euro buchen und darf LTE mit bis zu 50 Mbit/s nutzen.

Kommentare 18 Antworten

  1. Im Vergleich (Datenvolumen xxx GB) zu anderen Ländern, sind die Preise ganz schön gesalzen 😉 – egal ob Konkurrenz hin oder her…! Dann auch noch 5 Euro für Lte bezahlen nööö…!

    1. Selbstverständlich ist es noch sehr teuer. Allerdings könnte ich die 40 Euro vom Festnetz Internet einsparen, und dann wir es für mich sehr interessant. Das geht aber auch nur, da bei mir zu hause das Telekom Netz konstant um die 200 Mbit liefert.

      1. Wie hast Du Telefon und Internet trennen können, das Versuche ich schon sehr lange um Kosten zu sparen. Telekom Beratung bringt bei Anfrage das dieses nicht möglich ist! Danke

        1. Hä? Er würde sich Telefon Internet Sparen. Wo erkennst du da ne Trennung??? Wer Internet nimmt, hat Telefon Automatisch.

          Das mit dem zu Hause sparen klingt gut, wenn man allerdings 30€ für die Zweitkarte zahlt, ist da kaum noch ersparnis…

  2. Der alte Magenta XL Tarif hat aber sowohl das Smartphone inkludiert, als auch die Nutzung von bis zu 5! (meines Wissens nach – aber belehrt mich gerne) weiteren SIM Karten.
    Wer das vorherige Angebot also voll ausgenutzt hat, also alle Multi-SIM Karten intensiv genutzt hat, stellt sich mit dem neuen Tarif wahrscheinlich sogar schlechter.

    PS: Solche Tarife sollten in der 40-50€ Klasse angesiedelt sein – inklusive Multi-SIM – anstatt weiter Zeit und Anstrengungen in Zero-Rating-Angebote, wie StreamOn zu stecken.

  3. Kleine Korrektur: Beim unlimittierten XL-Tarif kostet EINE Multi-SIM 29,95 € pro Monat – ZWEI Multi-SIMs kosten das Doppelte! (Bei den limittierten Tarifen kostet eine Multi-SIM dagegen nur 4,95 € pro Monat!)

    1. Bei Premiumsim surft man im O2/e-Plus Netz und das auch noch auf 50Mbit gedrosselt. Für die aufgerufenen Preis gibt es günstigere Angebote.

        1. Das kann man so pauschal nicht sagen, weil es immer darauf ankommt:
          – ist All-Net-Flat und SMS-Flat wichtig oder kann man auch mit Freieinheiten leben
          – wieviel Datenvolumen braucht man
          – ist einem die Netzqualität wichtig weil man zB viel unterwegs ist oder auf dem Land wohnt, bezahlt man lieber ein wenig mehr und greift auf Angebote zurück, die auf dem Vodafone- oder Telekom-Netz beruhen, wohnt man in einer größeren Stadt oder nutzt das Internet mobil eher wenig, kann man getrost auch auf Angebote basierend auf dem TelefonicaO2 Netz zurückgreifen.
          – nimmt man nur den Vertrag oder finanziert sich noch ein neues Smartphone. Und selbst wenn man nur einen Vertrag haben will, kann es manchmal günstiger sein, trotzdem ein Smartphone dazuzunehmen und gleich wieder privat zu verkaufen (zB eBay)

          -> als kleinen Hinweisgeber empfehle ich die Tarifrechner von Verivox oder check24

  4. Nur in den Allnet Tarifen? Bestandskunden müssen dahin wechseln, um es zu nutzen?
    In Prepaid Tarifen nicht verfügbar?

    Klar was das Konzept ist: Alle in die „teureren“ Allnet Flats zwingen und dann nochmal extra kassieren.

    Dachte echt es sei ne Option für meine Frau, aber dann wird es doch D2 Callya.

    Oh man Telekom. In D kannst Du es halt machen…

    1. @STR: Was spricht denn gegen den originalen Prepaid-Tarif der Telekom? Der bietet für Daten schon seit 1-2 Jahren offiziell LTE mit maximaler Geschwindigkeit. Nur VoLTE ist bei den Prepaidtarifen weder für Geld noch für gute Worte zu bekommen. Hatte gehofft, dass sich das jetzt ändert.
      Das selbe gilt auch für die ganzen Ableger, Edeka mobil, FCBayern mobil und wie sie alle heißen.

      1. Spricht eigentlich nichts dagegen, aber wenn Prepaid dann Vodafone, denn dort gibt es 1,5GB/200min für 10 Ocken statt wie bei der Telekom 1,5GB/100min für 15 Euro. Ok Schweiz ist nicht dabei, aber insgesamt ist es deutlich günstiger auch bzgl. Nachbuchung von Volumen. VoLTE und wifi calling gibt es halt nicht, aber das hatte meine Frau bisher auch nicht. VoLTE wäre nett. Verstehe garnicht warum die sich da so schwer tun, denn das würde denen ja sogar helfen, wenn mehr darüber telefonieren würden. Zumindest ist bei uns hier das Vodafone Netz genauso gut wie das Telekom Netz. 20 oder gar 25 Euro kommen egal wo einfach nicht in Frage.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de