HomeCam: App für HomeKit-Kameras bekommt neue Funktionen

Habt ihr eine Kamera mit HomeKit im Einsatz? Dann ist die App HomeCam wie für euch gemacht.

Homecam Lifestyle

Vor einiger Zeit haben wir euch HomeCam (App Store-Link) bereits kurz vorgestellt. Die 5,49 Euro teure App verbindet euer iPhone, iPad oder auch euer Apple TV direkt und ohne Umwege mit euren HomeKit-Kameras. Insbesondere, wenn man mehrere Kameras im Einsatz hat, kann das im Vergleich zur Home-App von Apple durchaus eine Erleichterung sein.

Bereits zuvor hat HomeCam einiges geboten, vor allem auf dem Apple TV. So kann in die App auf dem Fernseher eine Kamera im Vollbildmodus angezeigen, während man Daten von anderen HomeKit-Geräten in die Anzeige integriert, etwa Temperatur, Luftfeuchtigkeit oder Luftqualität. Außerdem wurde ein schneller Wechsel zwischen den einzelnen Kameras integriert, der mit der Siri Remote besonders flott ausgeführt werden kann.

Dank Siri-Kurzbefehlen noch schneller zum Kamera-Bild

Praktisch sind auch die anderen beiden neuen Funktionen: Homecam kann automatisch zwischen verschiedenen Räumen wechseln, damit man immer den Überblick behält. Zusätzlich können HomeKit-Bedienelemente aus dem gleichen Raum eingeblendet werden, um direkt am Apple TV das Licht einschalten zu können.

Das heute veröffentlichte Update kümmert sich nun wieder um iPhone und iPad. Dank iOS 12 können nun neue Kurzbefehle erstellt werden, über die man direkt in der Siri-Antwort auf das aktuelle Kamera-Bild zugreifen kann, ohne überhaupt in eine App wechseln zu müssen.

Ebenfalls praktisch: Ist die aktuelle Datenverbindung nicht schnell genug, um das Live-Video zu laden, bekommt man ein animiertes Bild mit den letzten Aktionen angezeigt, um sich einen ersten Überblick verschaffen zu können.

Zudem gibt es viele kleinere Neuerungen, unter anderem eine neue Ansicht und neue Möglichkeiten zum Sortieren der Kameras. Insgesamt bekommt man so einen noch besseren Überblick über seine HomeKit-Geräte.

Kommentare 3 Antworten

  1. Sehr gute App, blitzschnell und übersichtlich. Bereue den Kauf keinesfalls. Gerade der Umstand das die Kameras in Apples Home App oder in der Netatmo App (ich nutze momentan 2 presence und 2 weitere folgen im Herbst) jetzt auch frei verschiebbar sind ist für mich ein großer Gewinn des Updates.
    Kann die App nur empfehlen auch wenn der Preis vielleicht auf den ersten Blick etwas hoch erscheint ist sie jeden Cent wert.

    1. @Nr69: Jedes Gerät, das in Deinem LAN hängt, ist auch von unterwegs erreichbar. Bei einer Fritzbox zu Hause und iOS oder Android unterwegs sogar mit Bordmitteln, also keine extra-App dafür notwendig. Stichwort VPN.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de