Infuse 2: Toller Video-Player mit neuem Design & kostenloser Basis-Version

Infuse ist auf iPhone und iPad meine erste Wahl, wenn es um das Abspielen von Videos geht. Heute gab es bei der App weitreichende Neuerungen.

Infuse

Seit heute steht Infuse (App Store-Link) nicht nur in Version 2.0, sondern auch kostenlos zum Download bereit. Komplett gratis ist die ehemals 4,49 Euro teure Universal-App allerdings nicht, stattdessen gibt es einen In-App-Kauf in gleicher Höhe für die freischaltbare Pro-Version. Alle Nutzer, die bereits eine frühere Version von Infuse geladen und bezahlt haben, werden natürlich nicht erneut zur Kasse gebeten.

Als erstes fällt auf, dass der Video-Player ein neues Design erhalten hat. Die gesamte Oberfläche ist flacher und an iOS 7 angepasst, durch die vielen Cover der einzelnen Video-Dateien aber immer noch sehr farbenfroh und anschaulich. Außerdem kann man Videos jetzt direkt von anderen Geräten streamen, wie etwa einem PC, Mac oder auch einem Netzwerk-Speicher.

Insgesamt unterstützt Infuse 14 verschiedene Video-Dateitypen, allen voran natürlich bekannte Formate wie MKV, AVI, MOV oder MP4. Bisher gab es eigentlich kein Video, selbst in HD-Auflösung, das Infuse auf meinem Gerät nicht korrekt abspielen wollte. Selbst AirPlay-Streaming auf ein Apple TV hat bisher kein Problem dargestellt.

Es lohnt sich aber auch, die kostenlose Version von Infuse auszuprobieren und sich gegebenenfalls später für die Pro-Features zu entscheiden. Man kann zwar nur das Standard-Video-Format abspielen, dafür kann man die Dateien aber einfach über den Web-Browser auf das iOS-Gerät laden und muss nicht den Weg über iTunes nehmen, wie es bei Apples Standard-Player der Fall ist. Sogar der Import aus der Dropbox ist möglich. Ebenfalls klasse: Man kann sich innerhalb der App Untertitel von OpenSubtitles in die App laden – das funktioniert schon mit der Standard-Version von Infuse. Einen Blick ist Infuse ohne Zweifel wert.

Kommentare 10 Antworten

    1. Genau DAS ging aber früher mal super mit AVPlayer und geht auch heute noch.
      Infuse habe ich gekauft weil Sie mit genau dem geworben haben. Aber es funktionierte mit der ersten Version nur der Ton auf dem AppleTV.
      Ich hoffe es geht nun wirklich auch mit dem Rest so…

  1. Aus dem Artikel: … werden natürlich nicht nochmal zur Kasse gebeten.
    (So natürlich und selbstverständlich ist das aber mittlerweile leider nicht mehr. Gibt ja mehr als genug Beispiel, wo Käufer der älteren App-Versionen, bei einem (iOS7)Update nochmal bezahlen müssen.

  2. NAS im Netz nicht erkannt, nicht automatisch, nicht manuell. 10 andere Apps schafften das auf Anhieb. Und laut Kommentaren kein Dolby Digital, auch nicht in der Pro-Version. Für mch völlig unbrauchbar.

  3. Hallo hab mal ne frage, seit die neue verion von infus da ist laufen die gekauften iTunes filme nicht mehr über eine NAS! Kommt immer kann nicht geladen werden!! kan mir jemand helfen?? Danke

    1. halllo ich hab seit der neuen version genau das gleiche gekaufte iTunes filme laufen nicht mer genau die gleiche Fehlermeldung!!!! Kann hier Jemand helfen??????

      Dankeeee!!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de