Infuse 5.7 bringt Plex-Integration & neues Design für Apple TV

Die beliebte Video-App Infuse wurde mit neuen Funktionen aktualisiert. Das ist neu.

Der Video-Player Infuse liegt jetzt in Version 5.7 zum Download bereit und bringt praktische Neuheiten mit sich. Denn die Entwickler von Firecore haben sich jetzt mit Plex kurzgeschlossen und integrieren den Dienst in Infuse. Durch die Anbindung an Plex könnt ihr so eure Medien, die zum Beispiel auf einem externen Speichermedium liegen, direkt mit Infuse abspielen. Alle Fortschritte und die Watch-List werden dabei stets synchronisiert. Das Plex-Plugin ist sowohl in der iOS- als auch macOS-Version verfügbar.

Weiterlesen

Infuse: Video-Player bekommt neue Bibliothek auch auf iPhone & iPad

Trotz einer Änderung am Preismodell gehört Infuse weiterhin zu den besten Video-Playern aus dem App Store. Jetzt gibt es wieder Neuerungen.

Ein Video auf dem iPhone oder iPad abzuspielen, ist gar nicht mal so einfach. Insbesondere dann, wenn die Videos nicht im richtigen Format vorliegen und von Haus aus nicht abgespielt werden können. Mit dem VLC Video Player gibt es eine kostenlose App, die mehr Format abspielt – doch wirklich schick und komfortabel ist die Anwendung nicht. Wir greifen für solche Zwecke lieber zu Infuse Pro 5 (App Store-Link), das mit einem Update mal wieder neue Funktionen erhalten hat.

Weiterlesen

Medien-Player „Infuse 5.1“ mit 30 Prozent Rabatt, Kollektionen & beschleunigter Suche

Die für iPhone, iPad und Apple TV verfügbare Applikation Infuse wurde aktualisiert und bietet folgende Neuerungen.

Erst Ende November haben die Entwickler Firecore Infuse 5 für iPhone, iPad und Apple TV vorgestellt. Der Medien-Player ist ein einer kostenlosen Basis-Version (App Store-Link) als auch 12,99 Euro teuren Pro-Version (App Store-Link) verfügbar. Die erste gute Nachricht: In der kostenlosen Basis-Version kostet das Upgrade auf die Pro-Version bis zum 31. Dezember nur 5,49 Euro.

Weiterlesen

November 2016: Das sind die besten neuen Apps des Monats

Auch in diesem Monat sind wieder einige interessante Apps für iPhone, iPad und Mac erschienen. Wir stellen euch unsere Favoriten aus dem App Store vor.

Bear: Die Notiz-App auf iPhone und iPad hat Apple immer wieder verbessert, trotzdem gibt es interessante und wohl auch bessere Alternativen im App Store. Schon auf den ersten Blick wird klar, dass die Entwickler mit Bear eine wirklich wunderschöne, flach designte und funktionale Notiz-App erschaffen haben. Über die Sidebar können alle Notizen sowie Tags eingesehen werden, die Notizen-Liste sortiert alle Dokumente chronologisch. Die Funktionalität von Bear ist wirklich klasse. Unter anderem können Überschriften in mehreren Größen verwendet werden, das Einpflegen von Bildern stellt ebenfalls kein Problem dar. Text-Dekorationen, also fett, kursiv oder durchgestrichen, Links, interne Links zu anderen Notizen, Wischgesten und mehr machen Bear zu einer mächtigen Notiz-App mit Style. Einen Speichern-Knopf gibt es nicht, denn alle Inhalte werden automatisch mit der iCloud abgeglichen.

Weiterlesen

Interessante Updates aus dem App Store: Banking, Shopping, Entertainment & Office

In diesem Artikel wollen wir euch gleich vier interessante Updates aus dem App Store vorstellen, die in den letzten Stunden veröffentlicht wurden. Welche der Anwendungen habt ihr im Einsatz?

Die beliebte Finanz-App Banking 4i (App Store-Link) war mit ihrer kostenlosen Starter-Edition in dieser Woche schon unsere App des Tages. Mit dem heute veröffentlichten Update haben die Entwickler einige interessante neue Funktionen hinzugefügt. Da wäre zum Beispiel eine lokale Hintergrundaktualisierung, die in den Einstellungen für jedes Konto aktiviert werden kann. Ist das passiert, sucht die App alle 30 Minuten nach neuen Buchungen und informiert den Nutzer per Push-Mitteilung. Die Besonderheit im Vergleich zu anderen Apps: Die Aktualisierung läuft direkt vom iPhone oder iPad aus ab, die Kontodaten werden nicht auf einem externen Server abgelegt, wie es beispielsweise bei Finanzblick der Fall ist.

Weiterlesen

Infuse: Beliebte Video-App bekommt verbesserte Suche auf Apple TV & iOS

Wenn es um die Wiedergabe von Videos in vielen verschiedenen Format geht, ist Infuse ganz weit vorne dabei – egal ob auf iPhone und iPad oder auf dem Apple TV.

Egal ob Filme aus iTunes (nur DRM-frei) oder aus anderen Quellen: Infuse (App Store-Link) sorgt auf dem iPhone und iPad sowie auf dem Apple TV für eine problemlose Wiedergabe und verwöhnt den Nutzer zudem mit einer richtig tollen Optik. Die auch als kostenlose Light-Version erhältliche App spielt ihre Stärken vor allem im heimischen Netzwerk aus: Dateien von einer Netzwerkfestplatte können automatisch ausgelesen und drahtlos auf dem Touch-Bildschirm oder auf dem Fernseher wiedergegeben werden. Anders als die deutlich umfangreichere Software Plex setzt Infuse dabei keine Server-Software voraus, sondern läuft ausschließlich auf dem gerade verwendeten Gerät.

Weiterlesen

Infuse 4.1: Medien-Player für iOS und Apple TV mit guten Neuerungen

Der Medien-Player Infuse liegt ab sofort in Version 4.1 zum Download bereit. Neue Funktionen und viele Verbesserungen gibt es nicht nur für die iOS-Version, sondern auch für die Apple TV-App.

Infuse für das Apple TV mit Status-Icon

In der neusten Version von Infuse (App Store-Link) für das Apple TV gibt es ab sofort einen Status-Markierer, der auf den ersten Blick zeigt, ob ihr die Serie oder den Film schon gesehen habt. Solltet ihr nur ein Teil sehen, zeigt ein Kuchendiagramm den Fortschritt. Die Status-Banner sind nicht nur in der Übersicht verfügbar, sondern auch auf der Detailseite eines Films.

Weiterlesen

Infuse: Media-Player bekommt kostenloses & umfangreiches Update

Videos mit dem iPhone, iPad oder Apple TV abspielen? Für diese Aufgaben empfiehlt sich Infuse. Die Universal-App wurde in dieser Woche mit einem umfangreichen Update ausgestattet.

Auf den ersten Blick scheint sich in Infuse nicht viel geändert zu haben, denn die Optik des Media-Players ist nach dem in dieser Woche veröffentlichten Update auf Version 4.0 nahezu unverändert geblieben. Unter der Haube hat sich dagegen viel getan, sowohl bei der Light-Version Infuse (App Store-Link), die später per In-App-Kauf zur Vollversion aufgemotzt werden kann, als auch in Infuse Pro (App Store-Link), das direkt für 9,99 Euro aus dem App Store geladen werden kann.

Weiterlesen

Infuse: Die ultimative Video-App für das Apple TV?

Schon bald schon die von iPhone und iPad bekannte App Infuse auch auf dem Apple TV erscheinen – und dort macht sie eine gute Figur.

Gestern haben zahlreiche appgefahren-Leser bei Conrad das neue Apple TV zum Schnäppchenpreis bestellt. Die größte Änderung im Vergleich zu den vorherigen Generationen: Erstmals gibt es einen echten App Store mit speziell für das Apple TV vorbereiteten Applikationen. Eine App, auf die wir uns besonders freuen, ist Infuse. Die von iPhone und iPad bekannte Anwendung soll bereits in Kürze für das Apple TV veröffentlichen und Videos von verschiedenen Quellen abspielen können.

Bereits auf dem iPhone oder iPad hat Infuse eine richtig gute Figur gemacht. Nicht nur, weil Videos in quasi allen Formaten ruckelfrei abgespielt werden können, sondern auch aufgrund des wirklich tollen Designs. Infuse muss sich selbst vor dem Branchen-Primus Plex nicht verstecken und bietet neben einer deutschen Lokalisierung unter anderem schicke Artworks zu den verfügbaren Filmen und TV-Serien.

Weiterlesen

Watchever für Apple TV 4 verfügbar, Infuse und VLC folgen bald

Das Apple TV ist durch seinen App Store wirklich klasse. Immer mehr Apps sind für die kleine Box verfügbar, jetzt mischt auch Watchever mit.

Neben Netflix steht jetzt auch der Streamingdienst Watchever (App Store-Link, zur Webseite) auf dem Apple TV der vierten Generation zum Download bereit. Die kostenlose Applikation bietet Zugriff auf das Serien- und Filmangebot von Watchever. Für eine bessere Übersicht sorgen insgesamt 25 Kanäle, die nach Rubriken und Themen aufgeteilt sind.

Des Weiteren gibt es Zugriff auf die eigene Watchlist, auch könnt ihr eine Suche starten. Das Durchsuchen der Inhalte von Watchever mit Siri ist allerdings nicht möglich. Nach dem Login können Kunden sofort mit dem Konsumieren der Inhalte beginnen, Neukunden können den Dienst 30 Tage lang kostenlos testen, danach beträgt der Preis pro Monat 8,99 Euro. Alternativ gibt es die ersten drei Monate für jeweils 2,99 Euro.

Weiterlesen

Infuse 3: Video-Player lässt sich neue Funktionen bezahlen

Bezahlte Updates sind im App Store eine Seltenheit – auch weil es keine offizielle Möglichkeit seitens Apple gibt. Infuse 3 lässt sich die neuen Funktionen bezahlen.

Der Video-Player Infuse (App Store-Link) zählt zu unseren absoluten Favoriten aus dem App Store. Nachdem der kostenlose VLC Media Player seit einigen Wochen spurlos aus dem Apple Software-Kaufhaus verschwunden ist, ist Infuse zudem die einzige Alternative, die wir uneingeschränkt empfehlen können. Allerdings kostet Infuse etwas mehr – seit dem letzten Update ist die Universal-App für iPhone und iPad sogar noch etwas teurer geworden.

Weiterlesen

Infuse 2: Toller Video-Player mit neuem Design & kostenloser Basis-Version

Infuse ist auf iPhone und iPad meine erste Wahl, wenn es um das Abspielen von Videos geht. Heute gab es bei der App weitreichende Neuerungen.

Infuse

Seit heute steht Infuse (App Store-Link) nicht nur in Version 2.0, sondern auch kostenlos zum Download bereit. Komplett gratis ist die ehemals 4,49 Euro teure Universal-App allerdings nicht, stattdessen gibt es einen In-App-Kauf in gleicher Höhe für die freischaltbare Pro-Version. Alle Nutzer, die bereits eine frühere Version von Infuse geladen und bezahlt haben, werden natürlich nicht erneut zur Kasse gebeten.

Als erstes fällt auf, dass der Video-Player ein neues Design erhalten hat. Die gesamte Oberfläche ist flacher und an iOS 7 angepasst, durch die vielen Cover der einzelnen Video-Dateien aber immer noch sehr farbenfroh und anschaulich. Außerdem kann man Videos jetzt direkt von anderen Geräten streamen, wie etwa einem PC, Mac oder auch einem Netzwerk-Speicher.

Weiterlesen

Video-Player Infuse: Schon bald mit NAS-Streaming

Der Video-Player Infuse soll schon in wenigen Wochen mit lang erwarteten Funktionen ausgestattet werden.

Als ich Ende April zum ersten Mal über Infuse (App Store-Link) berichtete, musste ich ordentlich einstecken. Lokal auf dem iPhone oder iPad hat die App zwar hervorragend funktioniert, einige von euch haben aber schon damals eine Möglichkeit vermisst, Filme und Video-Dateien im Netzwerk von einem Computer oder einer Netzwerk-Festplatte zu streamen.

Die 4,49 Euro teure Universal-App wird genau diese Funktionen mit einem kostenlosen Update erhalten, das noch in diesem Herbst erscheinen wird. Bisher gab es Infuse noch nie zu einem günstigeren Preis – und ich gehe auch nicht davon aus, dass sich daran in diesem Jahr noch etwas ändern wird.

Weiterlesen

Update-Mix: The Sandbox, Aboalarm, Infuse & mehr

Die Entwickler waren wieder fleißig und haben bestehende Apps aktualisiert.

The Sandbox: In Version 1.350 gibt es ab sofort zehn neue Spielelemente. Neu hinzu gekommen sind Fahrzeuge wie der Sportwagen, Lastwagen oder auch Panzer, zusätzlich gibt es aber auch neue Level in der Zombie-Kampagne sowiw ein neues App-Icon. In dem Spiel kann man nicht nur seine eigenen Pixelwelten erschaffen, sondern auch über 120 Level in der Kampagne spielen. (Universal, kostenlos)

Weiterlesen

Infuse: Media-Player wird mit AirPlay & HDMI nachgerüstet

Der Infuse Media-Player, die aus meiner Sicht App dieser Art für iOS, hat ein Update erhalten und kommende Funktionen angekündigt.

Als ich vor einigen Wochen den 4,49 Euro teure Media-Player Infuse (App Store-Link) vorgestellt habe, habe ich ziemlich auf den Deckel bekommen. Dinge wie AirPlay oder DLNA würden fehlen, hieß es in den Kommentaren. Ich sehe das Einsatzgebiet allerdings weiterhin nicht in den eigenen vier Wänden, sondern mehr unterwegs. Daher bleibe ich dabei, dass Infuse der aktuell schönste und empfehlenswerteste Media-Player ist, den man im App Store für iPhone und iPad bekommen kann.

Mit der kommenden Version 1.3 werden die Entwickler von FireCore AirPlay und HDMI-Output zum Infuse Media-Player hinzufügen. Außerdem wird es dann auch möglich sein, seine Videos und Filme einfach über den Browser und eine WLAN-Verbindung mit dem iOS-Gerät zu synchronisieren – momentan macht man das ausschließlich über iTunes.

Weiterlesen

Copyright © 2018 appgefahren.de