Infuse: Beliebte Video-App bekommt verbesserte Suche auf Apple TV & iOS

Wenn es um die Wiedergabe von Videos in vielen verschiedenen Format geht, ist Infuse ganz weit vorne dabei – egal ob auf iPhone und iPad oder auf dem Apple TV.

infuse42-library

Egal ob Filme aus iTunes (nur DRM-frei) oder aus anderen Quellen: Infuse (App Store-Link) sorgt auf dem iPhone und iPad sowie auf dem Apple TV für eine problemlose Wiedergabe und verwöhnt den Nutzer zudem mit einer richtig tollen Optik. Die auch als kostenlose Light-Version erhältliche App spielt ihre Stärken vor allem im heimischen Netzwerk aus: Dateien von einer Netzwerkfestplatte können automatisch ausgelesen und drahtlos auf dem Touch-Bildschirm oder auf dem Fernseher wiedergegeben werden. Anders als die deutlich umfangreichere Software Plex setzt Infuse dabei keine Server-Software voraus, sondern läuft ausschließlich auf dem gerade verwendeten Gerät.

Navigation auf dem Apple TV deutlich verbessert

Mit einem Preis von 9,99 Euro kostet Infuse zwar mehr als die meisten Apps, dafür punkten die Entwickler aber auch mit regelmäßigen Updates. In dieser Woche hat Infuse erneut viele neue Funktionen bekommen, die wir euch in diesem Artikel vorstellen möchten. Den Anfang machen wir auf dem Apple TV, danach geht es mit iPhone und iPad weiter.

Auf dem Apple TV bietet Infuse ab sofort eine neue Bibliothek-Übersicht. So kann man auf den ersten Blick alle kürzlich hinzugefügten sowie ungesehenen Filme oder TV-Serien anzeigen. Zudem kann man die Inhalte nach Genre, Bewertung oder Veröffentlichungsdatum sortieren. Gerade bei größeren Bibliotheken kann man so noch etwas einfacher in der eigenen Sammlung stöbern. Zudem lassen sich besonders häufig genutzte Kategorien als Favorit auf dem Homescreen von Infuse ablegen, beispielsweise alle Filme für Kinder oder ungesehene TV-Serien-Episoden.

infuse42-spotlight

Auf dem iPhone und iPad unterstützt Infuse ab sofort die Spotlight-Suche. Gibt man einen Filmtitel in der Suche des iOS-Geräts ein, werden nun nicht mehr nur Ergebnisse von iTunes angezeigt, sondern auch gefundene Titel aus der eigenen Infuse-Bibliothek.

Zudem haben die Entwickler von Infuse an vielen kleinen Details gearbeitet, die sowohl iOS als auch Apple TV betreffen. Ein Beispiel: Öffnet man eine TV-Serie, wird automatisch die erste ungesehene Episode ausgewählt.

Kommentare 20 Antworten

  1. Kann infuse iTunes gekaufte Filme von der Festplatte abspielen? In der Free Version zeigt er Fehler an sobald ich es abspielen will. Weiß das jemand???

    1. Eigentlich sollte es nicht funktionieren, da iTunes Videos DRM geschützt sind. Mir ist nicht bekannt, dass man in Infuse irgendwo seine Apple ID hinterlegen kann, um diesen Schutz aufzuheben (vgl Computer aktivieren in iTunes). Aber dafür kann man ja auf jedem iOS Gerät direkt über den Apple Video Store auf seine Käufe zugreifen, ohne den Umweg über Infuse.

      1. Naja als ich erfahren habe das gekaufte Artikel bei iTunes auch irgendwann nicht mehr abrufbar sind zwecks bestimmter Lizenzen, Speicher ich alle Käufe auf meiner Festplatte ab. Traurig aber wahr seitens Apple.

  2. VPN funktioniert grundsätzlich immer, da man sich mit dem Heimnetzwerk verbindet.

    Infuse für iOS ist schon länger mein absoluter Favorit. Auf dem Apple TV kann es mich noch nicht so ganz überzeugen. Hier greife ich gerne auf den VLC zurück.

  3. Wer noch mehr will und auf das aufwendige Design verzichten kann, sollte sich mal nPlayer ausprobieren. Damit gucke ich alles unter iOS. Für den Apple TV gibt’s aber nix besseres als Infuse.

    1. Richtig. nPlayer ist der beste Player für iOS. Keiner konnte mich mehr überzeugen. Leider stimmt es tatsächlich, dass nix fürs AppleTV geplant ist. Entwickler reagiert leider auch nicht. Naja.
      Hat den Infuse endlich eine Listenansicht? Ansonsten wäre er wirklich super, aber ohne ist er kaum zu gebrauchen. Habe zB 30 Benjamin Blümchen Aufnahmen und sehe 30 mal nur das Cover und die ca. ersten 10 Zeichen des Titels. Da super viele mit „Benjamin“ anfangen ist das das Ding nicht navigierbar.

      STR

      1. Ob es mit BB klappt, weiß ich nicht. Aber bei mir findet er sehr schnell und zuverlässig Alles über die eingebaute Datenbank-Suchfunktion und übernimmt Cover und Beschreibung. Im Übrigen bin ich sehr glücklich mit Infuse; die Entwickler sind aktiv mit dabei, bringen mit jeder Version Funktionserweiterungen und qualitative Verbesserungen. Sie sind für Fragen offen und informieren über ihren Blog zeitnah.

      2. Wenn man für jeden Film einen eigenen Ordner anlegt, kann man jeweils ein Cover in dem Verzeichnis speichern. Dieses zeigt Infuse dann auch an.

        1. Vielen Dank für die vielen Antworten.
          Ich hab schon mit vielen Workarounds gespielt, aber das ist mir alles zu umständlich. Eine simple Listenansicht löst das Problem.
          Ich hatte früher ATV Flash drauf (ATV2 Jailbreak), da war die Ansicht auch vorhanden. Die Entwickler sind ja die gleichen. Schade schade schade.
          Selbst ein Cover pro Serie löst das Problem ja nicht, da ich anhand des Bildes den Titel dann erraten müsste.
          Filme sind kein Problem, da relativ eindeutig. Aber aufgenommene Kinderserien sind einfach so nicht nutzbar. Daher benutze ich aktuell meine VU+ Solo2 zum Anschauen der Serien. Geht super, aber mir wäre alles über ATV lieber.
          Grüße STR

          1. Die Kinderserien müssen nur entsprechend der TVDB getagt werden und schon wird alles schön übersichtlich in Staffeln dargestellt. Machen wir bei uns genauso… Infuse für das Apple TV ist einfach genial

          2. Da hab ich mich mal versuchsweise herangewagt, aber das artet in Stunden Arbeit aus. Problem ist das Kika z.B. manchmal Doppelsendungen ausstrahlt. Im Gegensatz zur Musik ist es fast unmöglich ein Programm das automatisch erkennen zu lassen, obwohl die Aufnahmen soweit es geht perfekt geschnitten sind. Hab auch schon diverse Programme durch. Nur manuelle Arbeit macht das Tagging möglich.

            Dazu kommt, dass alles TS Aufnahmen sind. Spielt wirklich jeder Player und erspart die Zeit des Konvertierens. So wird aufgenommen, mit TSdoctor geschnitten, Titel umbenannt und auf die Synology geschoben. Zugriff auf das Video haben dann alle Endgeräte, problemlos!

            Eine Listenansicht wäre so einfach, zumal es das ja bei ATV flash früher gab.

            Danke
            STR

  4. Bin leider immernoch zu sehr enttäuscht von der Tatsache das die ehemaligen Premiumnutzer (4,99€) nicht irgendwie entschädigt wurden und einfach ein Update als neue App erschienen ist.
    Da hat es Infuse bei mir leider verbockt.

  5. Wenn infuse mal eine Aktion raushauen würde, wäre ich sicherlich bereit umzusteigen ?? bei meinem Glück kaufe ich heute die App und nächste Woche gibt es die dann für 99 Cent

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de