Alfred 3: OS X Launcher für den Mac jetzt in neuer Version

Das aktualisierte Alfred 3 bietet viele Schnellaktionen, um die Produktivität zu erhöhen. Das sind die neuen Funktionen.

Alfred 3

Mit Alfred 3, das seit wenigen Tagen in neuer Version zum Download bereitliegt, gibt es viele nützliche Funktionen, die die Bedienung des Macs vereinfachen. Der Download erfolgt via Entwickler-Webseite und kann kostenlos getätigt werden. Zugriff auf alle Funktionen gibt es aber nur mit einer Lizenz, die ab circa. 22 Euro zu haben ist.

Bevor wir auf die neuen Funktionen eingehen wollen, hier noch einmal ein schneller Überblick, was Alfred überhaupt macht. Alfred vereint viele verschiedene nützliche Funktionen zur Steuerung des Rechners, zum Launch von Applikationen, zur Suche von Dateien, Nutzung der Zwischenablage und Anwendung von Workflows. In Version 3 haben die Entwickler neue Möglichkeiten integriert.

Alfred 3 gif

Unter anderem sind die sogenannten Workflows noch flexibler und einfacher zu handhaben. Ihr könnt die Objekte einfach via Drag&Drop verschieben, Notizen anfügen oder sie farblich markieren. In einer neuen Kategorie gibt es jetzt noch mehr Optionen wie Filter, Transformieren, Ersetzen und mehr. Vorlagen sind direkt in Alfred abrufbar, eine Dokumentation ist auf der Hilfe-Seite einsehbar.

Ebenfalls überarbeitet wurde das Clipboard. Ab sofort werden dort nicht nur Text-Inhalte abgelegt, sondern auch kopierte Fotos, Dateilisten und Farbwerte, auf die man dann schnell und via Tastaturshorhtcuts zugreifen kann. Eine übergreifende Suche erleichtert das Auffinden von Elementen in der Zwischenablage. Des Weiteren bietet Alfred 3 TextExpander-ähnliche Funktionen. So könnt ihr Snippets in der App hinterlegen. Tippt ihr zum Beispiel „LG“ dann macht Alfred automatisch „Liebe Grüße“ aus dem Snippet.

Alfred 3 theme

Außerdem könnt ihr das Layout und Design von Alfred 3 noch einfacher individuell anpassen. Ebenso überarbeitet wurde die Navigation, die System-Kommandos sowie viele Fehlerbehebungen, die für eine bessere Performance sorgen. Abschließend noch eine kurze Liste, die alle Funktionen von Alfred listet.

  • Apps und Daten per Suche finden
  • Das Web durchsuchen
  • Schnelle Rechnungen im Clipboard durchführen
  • Wörter nachschlagen und definieren
  • System-Aufgaben schnell erledigen
  • Quick Look für alle Dateien
  • Zugriff auf Statistiken bei Nutzung von Alfred
  • Clipboard-Manager*
  • Snippet-Erweiterung zur Textersetzung*
  • Workflows*
  • Hotkeys für App-Start und mehr*
  • Vereinfachte Navigation*
  • iTunes durchsuchen und bedienen*
  • Zuletzt benutzte Dokumente anzeigen*
  • Themen zur Individualisierung*
  • Dateien schnell als E-Mail versenden*
  • 1Passwort-Integration*
  • Google-Suche individualisieren*
  • Alfred-Einstellungen via Dropbox abgleichen*
  • viele Dateien gleichzeitig bearbeiten*
  • Terminal direkt aus Alfred bedienen*
  • Kontakte durchsuchen und Schnellaktionen*

Die mit einem Sternchen markierten Funktionen sind nur für Powerpack-User zugänglich, die die Vollversion per Lizenz erworben haben. Neben der Einzellizenz für 22 Euro, gibt es auch einen Familienplan für 35 Euro. Wer direkt 40 Euro bezahlt, bekommt zudem alle folgenden Updates kostenfrei.

Kommentare 4 Antworten

    1. Für Megasupporter ist das Upgrade kostenlos. Normale v2 PP-Nutzer müssen erneut zahlen, bekommen aber einen kleinen Rabatt wenn sie ihre Lizenz upgraden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de