Medien-Player „Infuse 5.1“ mit 30 Prozent Rabatt, Kollektionen & beschleunigter Suche

Die für iPhone, iPad und Apple TV verfügbare Applikation Infuse wurde aktualisiert und bietet folgende Neuerungen.

infuse51-collections

Erst Ende November haben die Entwickler Firecore Infuse 5 für iPhone, iPad und Apple TV vorgestellt. Der Medien-Player ist ein einer kostenlosen Basis-Version (App Store-Link) als auch 12,99 Euro teuren Pro-Version (App Store-Link) verfügbar. Die erste gute Nachricht: In der kostenlosen Basis-Version kostet das Upgrade auf die Pro-Version bis zum 31. Dezember nur 5,49 Euro.

Die neuste Version von Infuse bringt aber auch praktische Neuerungen mit sich. So könnt ihr auf dem iPhone per 3D Touch über das App-Icon den Film oder die Serien fortsetzen, die ihr zuletzt angesehen habt oder auf favorisierte Videos zugreifen. Ebenso neu sind Kollektionen, die Filme einer Reihe automatischen gruppieren. So werden beispielsweise alle Fast und Furious-Filme in einer Kollektion gesammelt angezeigt – so gibt es einen deutlich besseren Überblick. Des Weiteren wurde die Suchfunktion auf dem Apple TV beschleunigt und findet jetzt noch schneller die richtigen Videos.

infuse5-multi

Egal ob Filme aus iTunes (nur DRM-frei) oder aus anderen Quellen: Infuse sorgt auf iPhone und iPad sowie auf dem Apple TV für eine problemlose Wiedergabe und verwöhnt den Nutzer zudem mit einer richtig tollen Optik. Die App spielt ihre Stärken vor allem im heimischen Netzwerk aus: Dateien von einer Netzwerkfestplatte können automatisch ausgelesen und drahtlos auf dem Touch-Bildschirm oder auf dem Fernseher wiedergegeben werden. Anders als die deutlich umfangreichere Software Plex setzt Infuse dabei keine Server-Software voraus, sondern läuft ausschließlich auf dem gerade verwendeten Gerät.

So gibt es einen neuen Home Screen in Infuse 5, auf dem nicht nur die gegenwärtig angesehenen Medien, sondern auch diejenigen, die zuletzt hinzugefügt worden sind, erscheinen. Ebenfalls neu ist nun auch die langersehnte Möglichkeit, auf kompatiblen iPads Split View und Picture-in-Picture zu nutzen.

Wenn auch ihr eure Inhalte einfach streamen wollt, greift zu Infuse. Die Pro-Version ist noch für kurze Zeit im Angebot.

Infuse 6
Infuse 6
Entwickler: Firecore, LLC
Preis: Kostenlos+

Infuse Pro 5
Infuse Pro 5
Entwickler: Firecore, LLC
Preis: 16,99 €

Kommentare 17 Antworten

  1. Da könnte sich Plex mal ne Scheibe abschneiden… das haben die in 9 Jahren nicht hinbekommen. Nur eine umständliche Collection Funktion, die eben nicht automatisch erzeugt werden kann, nicht mal durch Namenskonventionen.

  2. Für mich sind die 5,50 € (pro Jahr) sehr gut angelegt. App funktioniert vor Allem auf Apple TV hervorragend. Über SMB (ext. Festplatte an Fritz!Box) bekomme ich sehr gute Video- und Audio-Qualität hin.

  3. Die Pro kostet immer noch 12,99 das andere ist ein Abo!
    Danke für diesen schönen Artikel um mir ein Abo schmackhaft zu machen .
    Habe Anfang des Jahres in Infuse 4 pro investiert da mir die Updatepolitik von 3 auf 4 gefallen hat . Aber jetzt … mit mir nicht

  4. @ signum
    Ich kann eigentlich nirgendwo erkennen, warum es sich bei der Zahlung von 5,50 um ein Abo Modell handeln soll. Was habe ich übersehen?

    @appgefahren
    Da es hier einige widersprüchliche Infos gibt und der finanzielle Unterschied eines Einmalbetrags zu einem Abo-Modell doch erheblich ist, wäre eine Klärung wichtig!

  5. Ich kann das Abo-Modell in bestimmten Sparten verstehen,wie z.B. Adobe, Neue Navikarten oder den ganzen Streamanbieter Spotify Neftlix etc aber für eine App????die Medien abspielt oder diesen fucking Plexpass????? Da kommt mir das kotzen ?!!! Kann verstehen,das man verdienen will aber doch nicht mit Wucherpreisen! Ca 13 € für die neue Version??? Ich denke viele von uns würden 4-6 € für die echt gute App zahlen oder auch als Upgrade 5€. Das ganze nimmt echt ne bescheidene Entwicklung an. Echt schade!

  6. Hallo und Frohe Weihnachten!

    Mal ne Frage, wofür nutzt ihr denn die Pro Version? Ich habe Infuse 5 auf meinem Apple TV installiert um damit Filme von meiner Netzwerkfestplatte zu schauen. Das alles läuft prima und in HD.

    Die Pro Version bietet doch gar nicht so viel mehr wie die kostenlose oder hab ich was übersehen?

    Gruss
    Michel

    1. Frohe Weihnachten!

      Differenzen zu Pro:

      1. Für mich persönlich ausschlaggebend: HD Quality Audio (24-bit Dolby TrueHD and DTS-HD)

      2. Stay in Sync: Bibliothek und Playback-Historie synchronisieren, an Apple TV dort weiterschauen, wo man auf iPad aufgehört oder unterbrochen hat.

      3. Cloud Streaming: Direkt von Clouds streamen (klappt auch von OneDrive).

      4. AirPlay & Google Cast: aus iPhone/iPad) klappt mit surround sound and subtitles.

      5. Parental Controls (coming soon)

  7. Für alle, die über 1:1-Abbilder von BlueRays verfügen, empfehle ich zusätzlich MrMc (für Apple TV) und MrMc Touch (für iPhone/iPad) – leider getrennt zu bezahlen. MrMc kann direkt von ISO-Datei abspielen (einschl. Kapitel, Spracheinstellungen usw.), was Infuse auch in der 5’ten Version nicht kann.

    MrMc ist so etwas wie „KODI in der IOS-Welt“ und funktioniert jetzt nach mehreren aktuellen Updates zuverlässig (ohne Abo-Modell).

    Ich nehme MrMc als Ergänzung zu Infuse 5.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de