iPhone 14 Pro: Notch könnte bei aktiver Nutzung das Aussehen ändern

Was stimmt wirklich?

Das neue Notch-Design wird heiß diskutiert. Statt auf eine Auskerbung am oberen Rand zu setzen, soll das iPhone 14 Pro eine neue Auskerbung mit einer pillenförmigen Aussparung inklusive Selfie-Loch-Kamera bekommen. Fotos haben wir davon ja schon zu Genüge gesehen, allerdings scheint sich das Aussehen der Notch je nach Nutzung zu verändern.

Aktuell hört man aus Foxconn-Kreisen, dass die Notch bei aktiver iPhone-Nutzung dann durchgängig als „Pille“ angezeigt wird. Das ist sicherlich keine schlechte Lösung, denn der kleine Zwischenraum kann als Totraum bezeichnet werden.


Ist das Display im Standby, sieht man die pillenförmigen Aussparung und die Loch-Kamera, ist das Display aktiv, schaltet das iPhone um und färbt die Pixel zwischen den beiden Aussparungen schwarz ein. Der Tippgeber von MacRumors behauptet außerdem, dass Apple beabsichtigt, die geschwärzten Bereiche um die Aussparungen herum visuell zu erweitern, um dort Inhalte unterzubringen. Zum Beispiel könnte Apple den Bereich etwas breiter machen, um Statussymbole auf der linken und rechten Seite unterzubringen, oder ihn sogar nach unten zu einem großen abgerundeten Rechteck erweitern, wenn bestimmte Benachrichtigungen angezeigt werden.

Ob sich dieses Last-Minute-Gerücht bewahrheitet, werden wir am kommenden Mittwoch, den 7. September erfahren, wenn Apple auf seinem „Far Out“-Event die neue iPhone 14-Modelle vorstellt. Erwartet werden ein 6,1″ iPhone 14, ein 6,7″ iPhone Max, ein 6,1″ iPhone 14 Pro und ein 6,7″ iPhone 14 Pro Max. In diesem Jahr wird es kein 5,4″ iPhone mini geben, stattdessen setzt Apple auf größere Geräte.

(via MacRumors, Foto: Prosser/Zelbo)

Anzeige

Kommentare 8 Antworten

    1. Innovation.

      Und wenn du das nicht so siehst dann bist du ein ekelhafter anti zukunf Mensch.

      Wenn Apple das macht, dann Android wird das uns nachmachen. 😉

  1. Wenn das die Menschen schon nervös zittern lässt…

    Junge Junge… was Steve wohl über solche Details und Diskussionen denken würde.

  2. Finde ich sinnvoll und kann ich mir auch vorstellen, dass Apple es so umsetzt, denn das Design hat einen großen Stellenwert. Ich finde ein durchgehenden Streifen auch schöner als 2 Löcher.

    1. Also durchgehend sieht schon schicker aus. Aber irgendwie verstehe ich das generell nicht. Wenn die den Zwischenraum schwarz „färben“, warum nicht gleich dort eine Aussparung hinmachen. Was bringt es, wenn die Pixel dort nicht schwarz sind? Kann man da wirklich Informationen unterbringen?

      1. Ich glaube der Sinn ist nur, dass nun ein Glaskugelleser einfach 2 Gerüchte vereinen wollte und so ein bisschen Aufmerksamkeit erhascht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Copyright © 2023 appgefahren.de