iPhone 5 mit 64 GB in weiß oder schwarz für nur 379 Euro

Wer auf der Suche nach einem neuen iPhone ist, aber keinen Vertrag abschließen und nicht viel Geld ausgeben möchte, wird heute bei eBay fündig.

iPhone 5

Update am 27. November: Pünktlich zum Black Friday meldet sich auch dieses Angebot zurück – und ist sogar noch 20 Prozent günstiger als beim letzten Mal. Vielleicht können die Käufer der vergangenen Aktion ja kurz berichten, ob alles glatt gelaufen ist?


Der eBay-Händler Price-Guard (99,7 Prozent positive Bewertungen) ist anscheinend an eine größere Ladung iPhone 5 gekommen und verkauft diese bei eBay für 379 Euro. Es handelt sich um generalüberholte Geräte direkt von Apple aus den USA – ohne Simlock, inklusive Garantie und Stecker-Adapter sowie mit 64 GB Speicher. Das ist mit Abstand der günstigste Preis im Internet, wobei der Vergleich bei ausrangierten Modellen ja nicht immer ganz einfach ist.

  • Apple iPhone 5 64 GB Speicher für 379 Euro (zum Angebot)

Apple selbst verkauft das iPhone 5 nicht mehr, lediglich das technisch vergleichbare iPhone 5c wird noch angeboten – und kostet mit 399 Euro sogar etwas mehr. Dafür bekommt man aber nur mickrige 8 GB Speicher, mit denen man kaum etwas anfangen kann. Da sind die 64 GB aus dem eBay-Angebot schon wesentlich attraktiver.

Letztlich stellt sich die Frage, was man mit einem zwei Jahre alten iPhone noch anfangen kann? Es ist sicherlich kein Neugerät mehr für alle Power-User, die immer die allerneusten Spiele in bester Grafik genießen wollen. Wer sich auf normale Apps, E-Mails, Surfen und den ganzen anderen Kram beschränkt, sollte mit dem iPhone 5 in den nächsten Jahren aber noch sehr gut auskommen. Die einzigen wirklich großen Unterschiede zur aktuellen Generation (wenn man Prozessor, Kamera und Arbeitsspeicher mal außen vor lässt): Das Display ist „nur“ 4 Zoll groß und man muss auf Touch ID verzichten.

Anzeige

Kommentare 39 Antworten

  1. Das das Display nur 4“ hat ist doch der entscheidende Vorteil. Ich hatte gerade Glück und habe mein 5er von Apple getauscht bekommen. So habe ich ein Nagelneues, also Tauschneues Gerät ohne Macken und komme damit sicher nocheinige Jahre hin. Ich will kein größeres Gerät. Die 4“ des iPhone 5 sind in meinen Augen die ideale Größe. Passen super in die Hosentasche.

  2. ……Letztlich stellt sich die Frage, was man mit einem zwei Jahre alten iPhone noch anfangen kann?….

    Ich denke jede Menge. Schließlich ist es ja erst 2 Jahre alt. Mein 4s ist älter und läuft super mit iOS 8.1…..

    Ich kann mir nicht jedes Jahr ein neues iPhone kaufen und will es auch garnicht.

    Und für alle Honks da draußen: ES IST OK FÜR MICH UND ICH BIN KEINE ARMER SCHLUCKER!……

  3. Ich hab auch gerade erst ein 5S gekauft, das wird noch einige Zeit reichen. Das 6er will ich gar nicht haben, 5er Reihe reicht vollkommen und auch noch längere Zeit. Finde das 6er nach wie vor hässlich, insbesondere „überall rund“ und „fette Fugen auf der Rückseite“. Selbst mein iPad Air verkaufe ich gerade, weil es mir einfach nicht genug Gegenwert bietet, dann doch lieber mein 12.2″ Note Pro mit Wacom Digitizer, einfach erste Sahne zum Zeichnen oder Scribblen.
    Apple lässt in letzter Zeit mit Vollgas nach – das fängt bei Hardwareproblemen an und macht mittlerweile selbst vor der Software nicht halt. Dabei sollte man meinen, das man als „Alles aus einer Hand“ Anbieter seine paar Modelle im Griff haben könnte…
    Selbst der App Store wird immer zäher und träger, aktuell lädt nicht mal mehr der Rezensionen Bereich. Ist mittlerweile leider keine 1a-User Experience mehr, der gleiche holprige Mist wie bei allen anderen auch. Mal mehr mal weniger. Daher sehe ich für mich persönlich, außer beim Smartphone (noch), keinen Grund, nicht auf etwas mit deutlich besseren Preis/Leistungsverhältnis zu wechseln.

    1. Habe mich auch entschlossen, lieber ein gebrauchtes 5S 64GB zu erstehen als ein neues 6er anzuschaffen (hatte 4S 32GB). Leider und schweren Herzens (als langjähriger und komplett ausgestatteter Apple-Fan) fange ich an, die Entwicklung wie SmashD zu sehen. Das 6er ist eine Enttäuschung (optisch wie vom Preis-/Leistungs-Verhältnis), die Konkurrenz bietet für weniger mittlerweile echt mehr (zB das Sony Z3 – Remote Play hat echt was). Die Apple-Watch ist sehr teuer, bietet dafür aber außer polarisierender Optik nichts wirklich Neues, macht es ’nur‘ genauso gut wie die Mitbewerber.
      Selbst die iOS-Entwicklung hat sich verschlechtert: war früher ein Update immer durch große Stabilität ausgezeichnet, kommt heute der erste BugFix 14 Tage später (WLAN Probleme zB beim Umstieg auf iOS8 waren echt bitter).
      Und wenn ich heute sehe, was ich für die 899€ auf dem Markt bekomme, die mein iPad Air 128GB vor einem Jahr gekostet hat, komme ich ins Grübeln…

      1. Dem kann ich nur zustimmen. Ebenfalls stoßen mir die nahezu gänzlich eliminierten Upgrade-Möglichkeiten bei der OS X Hardware ziemlich sauer auf.

        1. Selbst mein Chef, Apple-Fan erster Stunde (seit Apple auf die Idee kam, das die Scroll-Richtung am Desktop andersherum „natürlich“ wäre bin ich der Falsch-rum-Maus-Nutzer ^^) beschwert sich immer mehr. Zum Beispiel unser Server (Xserve Rackdesign und das passende Raid dazu, ebenfalls eine HE): 10.8 ging nicht mehr, weil Apple die Kennung aus der Whitelist geschmissen hat, wegen der Grafikkarte!! Da war der Server gerade 4 oder 5 Jahre alt. Also kompatible Grafikkarte rein, MacOS in der entsprechenden Datei die Kennung untergemogelt, läuft). Dann wegen der Upgrade-Möglichkeit: mal abgesehen davon, das die Mac Pros (im vernünftigen Gehäuse, das Alu Design mit den Luftkanälen) jetzt auch einer nach dem anderen keine neue Mac OS Version mehr bekommen und nur daher nach und nach den „Mülltonnen“ Mac Pros weichen… Es scheint, als sei „Pro“ für Apple nur noch ein Namenszusatz, von tatsächlichem „Professional“ ist da nicht mehr viel zu sehen. Keine vernünftigen Server mehr (Mac OS Server ändert eh fröhlich bei jeder Version was drin ist und was nicht – FTP, MySQL, integriertes Wiki plötzlich PostgreSQL usw), keine redundanten Netzteile, bei den Mülltonnen heilloser Kabelsalat wegen der ganzen extern benötigten Dinge (Adapter DisplayPort, Adapter FireWire, Adapter Dvi, Adapter hier ,Adapter da…). Das ist alles normale Consumer-Ware zu unglaublichen Preisen, schade, das kaum einer der Hardcore-Fans aufwachen und zugeben mag, das Apple seine Pro-Nutzer, die schließlich damit Geld verdienen, völlig unter den Tisch fallen lässt und dann auch noch immer mal wieder nachtritt. So sehe ich das. Mag meine Mac Pro Tonne auch nicht sonderlich. Rund läuft da auch nur das Design, der Rechner drinnen eckt immer mal wieder an, und wenn es bloß das Booten ist (schwarzer Bildschirm, Neustart behebt das dann).

  4. Mein 5 rennt wie verrückt und läuft absolut flüssig. Hab gerade beim großen Fluss ein 5er 64gb überholt, wie neu für 299€ gekauft. Für mich im noch ein top Smartphone ?

  5. Ich bin heilfroh, für mein 5er 16GB noch 200 Ocken bekommen zu haben. Ich liebe das 6er, ein echter Handschmeichler und optisch endgeil (in Gold).
    Das 6er war notwendig geworden, weil die Antennen für meinen gruseligen Empfang Zuhause einfach deutlich besser sind als die vom 5er (ich konnte das vorher testen). Ansonsten war das 5er ok, auch mit 8.1.

      1. Naja ganz unrecht hat Jaavaa nicht. Das 5er kann zwar LTE, allerdings nur im Telekom Netz meines Wissens nach. Das 5s versteht viel mehr Frequenzen und kann daher in quasi allen Netzen LTE benutzen.

          1. Ok dann bin ich da wohl nicht auf dem neuesten Stand…
            Am Anfang ging es ja wohl nur mit Telekom, ich dachte die anderen Frequenzen kämen mit einem Hardware Update (=>5s) dazu.
            Aber umso besser für alle mit nem 5er ?

  6. Ich habe auch 5er und von fast 2 Jahre alt. Von kurze Zeit von Apple kostenlose Akku getauscht wurde. Jetzt mein gerät ist wieder wie neue. Und mit D1 Netz total zufrieden. Mit o2 Netz hat immer problem ist schwächste Netz in Deutschland.

    1. Wenn du nicht in irgendeinem Dorf wohnen würdest, dann hättest du mit O2 auch keine Probleme. In Berlin ist O2 besser als E-Plus und Vodafone z.B. T-Online ist jedoch ohne wenn und aber vom Empfang her die Nummer 1. Aber preislich… Naja. Muss jeder selbst entscheiden.

          1. Nein. Nur ist dein Satz sehr abwertend geschrieben. Ich finde das halt nicht nett.
            ‚Irgendein Dorf…‘ Klingt nicht nach purer Freundlichkeit.
            Wenn du das echt nett gemeint hast, nehme ich natürlich alles zurück.

    1. Kribbelt das wirklich? Ich wollte es meiner Mum zu Weihachten schenken? Hat noch jemand negative Erfahrungen mit diesen Geräten gemacht?
      Weiß jemand, ob man da nen APP für bekommen kann?

  7. Neben dem üblichen Zickenkrieg einiger spätpubertierender möchtergern Gernegroße sind einige sehr bemerkenswerte Kommentare, sehr dezidiert und in die richtige Richtung weisend aufgeschrieben. Das freut mich sehr und ich bin auch der Meinung, dass Apple in den letzten Monaten einen Weg vom Geldbeutel in die Wüste beschritten hat.
    Die Produkte sind mehr als zweifelhaft und die Zahlen des Absatzes derartiger Dinge, sollte man nicht so ernst nehmen.
    All das ist Teil des Marketings und längst verkaufen sich Appleprodukte nicht mehr wie wahre Semmeln.
    Leider gibt es noch keine Alternative zu Apple, aber die IPhones der vergangenen Jahre als veraltet zu bezeichnen das halte ich für dämlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de