Lea Rezepte: Leckere Kochideen mit schicken Fotografien

Rezepte-Apps gibt es im App Store ja schon zu genüge. Inspirieren kann man sich aber aus verschiedenen Quellen, zum Beispiel aus der noch recht neuen App Lea Rezepte.

Bei Frauenzeitschriften kenne ich mich jetzt nicht so super aus, ich gehe aber mal davon aus, dass es sich bei Lea um die engere Verwandtschaft von Brigitte, Tina und Petra handelt. Vielleicht ist es ja auch die Schwester von Laura oder einfach nur eine „Freundin“, ich weiß es nicht so genau. Fakt ist, dass Lea Rezepte (App Store-Link) wirklich gut gemacht ist.


In der kostenlosen iPhone-Applikation wird neben vielen Rezepten zu allen möglichen Anlässen auch einiges an Extras geboten. Neben den Standard-Funktionen wie Einkaufsliste, Favoriten oder Eieruhr gibt es auch einen QR-Scanner, mit dem man Rezepte direkt aus dem Magazin abscannen und auf dem iPhone speichern kann – sehr praktisch.

Beim Stöbern bin ich bereits auf einige interessante Rezepte gestoßen, zum Beispiel die Schnitzel-Lasagne mit Mozzarella. Hier verwendet man statt Nudelplatten einfach schicke Schnitzel, finde ich nicht unbedingt verkehrt. Es gibt aber auch durchaus massentauglichere Rezept-Ideen, wie etwa einen Schoko-Kuchen mit Pfirsich-Füllung oder einen Kartoffel-Gulasch-Topf.

Besonders hervorheben muss man die Aufmachung der Rezepte selbst. Hier wird nicht einfach nur jeder einzelne Schritt heruntergeschrieben, stattdessen gibt es schicke Fotografien, die das aktuelle Zwischenresultat in Topf, Pfanne und Backofen zeigen sollen. Bei den tollen Fotos finde ich es eigentlich schade, dass es noch keine iPad-Version gibt – ich bin mir sicher, dass Lea Rezepte dort auch einen hervorragenden Eindruck machen würde.

Anzeige

Kommentare 2 Antworten

  1. Wo bleiben eigentlich die Zeitschriften für uns Männer à la „Norbert“, „Uwe“, „Hans-Dieter“ oder „Jochen“! Das wäre doch mal eine lukrative Marktlücke!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Copyright © 2022 appgefahren.de