MacID heute kostenlos: Den Mac per Touch ID entsperren

Mehr Sicherheit für den eigenen Mac? Mit MacID erspart ihr euch das Tippen langer Passwörter.

MacID Grafik

Ein Benutzer-Kennwort kann auf keinem Mac schaden. Besonders sicher sind natürlich Kombinationen aus Buchstaben, Zahlen und Sonderzeichen. Aber wer hat schon Lust, jedes Mal ein umständliches Kennwort einzutippen, wenn man den Mac aus dem Ruhezustand wecken will? Mit MacID (App Store-Link), einer kleinen App für das iPhone oder mittlerweile auch iPad, geht das schneller: Die App stellt eine Verbindung zwischen iOS und Mac her und ermöglicht das Entsperren des Computer über den Fingerabdrucksensor.


Die Ende Januar veröffentlichte Applikation hat bislang 3,99 Euro gekostet, wird heute im Rahmen des kürzlich veröffentlichten Updates aber verschenkt. Zusätzlich zur App für iPhone oder iPad müsst ihr euch eine kleine Software auf dem Mac installiert, die kostenlos auf der Entwickler-Webseite geladen werden kann.

Im Vergleich zu anderen Apps ist MacID vor allem aufgrund der Push-Meldungen über die iOS-Mitteilungszentrale sehr praktisch: Wenn MacID auf dem iPhone aktiv ist, erscheint sofort ein Touch ID Dialog und man kann den Finger auflegen. Sollte die App nicht aktiv sein, wird eine Push-Mitteilung gesendet, über die man wischt und auf den Autorisieren-Button drückt. Egal ob das iPhone entsperrt ist oder nicht – es erscheint sofort der bekannte Hinweis auf Touch ID.

Mit dem Update auf Version 1.1 bietet MacID einige Neuerungen, unter anderem kann man die Farbgestaltung der Software nach eigenen Wünschen anpassen oder ein Widget im Heute-Bildschirm aktivieren. Zudem gibt es einige nette Extras, die nicht unbedingt etwas mit dem Entsperren des Macs zu tun haben: Man kann die aktuelle Zwischenablage zwischen den Geräten synchronisieren oder die Musik auf dem Mac mit dem iPhone steuern.

Ein kleines Sicherheitsmanko, auf das wir Ende Januar aufmerksam gemacht haben, müssen wir übrigens relativieren: Sind iPhone oder iPads entsperrt und MacID sendet eine Push-Mitteilung zum Entsperren des Macs auf das iOS-Gerät, wird der Fingerabdruck nicht erneut abgefragt. Der Entwickler geht laut eigenen Angaben davon aus, dass der rechtmäßige Besitzer des iOS-Geräts das selbige bereits zuvor mit seinem Fingerabdruck entsperrt hat.

Anzeige

Kommentare 6 Antworten

  1. In den Einstellungen der App kann man doch einstellen, dass der Finger immer aufgelegt werden muss, oder verstehe ich Euren letzten Absatz falsch?

    1. Soweit ich weiß (bzw. es da rausgelesen habe) muss der Mac Bluetooth 4 LE unterstützen. Ich habe es auch auf einem Late 2011 laufen und es klappt. Allerdings habe ich für Handsoff/Continuity auch eine Airport-Card vom 2012er drin.

      Vielleicht liegt es daran?

      Ich finde das Tool übrigens total klasse. Besonders das Feature, den Mac auch mit Taps zu entsperren gefällt mir sehr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Copyright © 2022 appgefahren.de