MotionX GPS derzeit mit 30 Prozent Rabatt

9 Kommentare zu MotionX GPS derzeit mit 30 Prozent Rabatt

Wer noch eine App zum GPS-Tracking sucht, sollte sich MotionX GPS anschauen.

Egal ob beim Joggen, Radfahren oder Wandern: Wer später nicht nur wissen möchte, woher man sich bewegt hat, sondern auch wie schnell und wie hoch, sollte einen genauen Blick auf MotionX GPS werfen. Die ständig weiterentwickelte App gibt es jetzt mit 30 Prozent Rabatt.


MotionX GPS (iPhone/iPad) wird zwei verschiedenen Versionen für iPhone und iPad angeboten, derzeit ist der Preis von 2,39 auf 1,59 Euro reduziert. Im Frühjahr gab es die kleine iPhone-Version ein paar Wochen lang für 79 Cent, die iPad-Version ist zum ersten Mal reduziert. Zu letzterer sei gesagt, dass der Einsatz nur auf einem iPad mit 3G-Modul Sinn macht, da die WLAN-only-Modelle keinen GPS-Chip eingebaut haben.

MotionX GPS verfügt neben der Aufzeichnung von Tracks und Wegpunkten auch eine Speicherung und Auswertung dieser. Zusätzlich kann im Vorfeld Kartenmaterial zur späteren Offline-Nutzung gratis heruntergeladen werden. Bis zu 101 Tracks und 303 Wegpunkte lassen sich speichern.

Weiterhin werden Features wie eine umfangreiche Stoppuhr, GPX-File Import, Suche nach POIs in der Nähe und auch eine Kompass-Funktion geboten. Einziges Manko der App: sie ist bislang nur in englischer Sprache verfügbar. Vielleicht lassen sich aber ja die Entwickler durch die vielen User-Rezensionen, in denen eine deutsche Version gewünscht wird, überzeugen.

Anzeige

Kommentare 9 Antworten

  1. „Zu letzterer sei gesagt, dass der Einsatz nur auf einem iPad mit 3G-Modul Sinn macht, da die WLAN-only-Modelle keinen GPS-Chip eingebaut haben.“

    Funktioniert doch auch mit externen GPS-Empfänger via Bluetooth, also sowohl mit iPod Touch, als auch mit den iPads ohne 3G-Modul. Sollte also kein Hindernis sein.

    Zur App:

    Ich verwende diese zum Moutainbiken bzw. Routen aufzeichnen und da ich einen iPod Touch verwende, ist mir das mit dem Kartendownload und offline Material gerade recht. Die Bedienung ist eigentlich ziemlich simpel und mich persönlich stören die rein englischen Menüs nicht.

    Meiner Meinung nach ist dies die beste App, wenn es darum geht offline Karten zur Verfügung zu haben und gleichzeitig Routen aufzuzeichnen bzw. um zu wissen wo man sich befindet.
    Vor allem, dass man den Kartendownload entsprechend eines Radius oder einer Route (2-Punkte) definieren kann ist von Vorteil. Darüber hinaus kann jede einzelne Zoomstufe angegeben werden. Somit ist der Kartendownload lediglich auf die Größe des zur Verfügung stehenden Speicherplatzes beschränkt.

    Zum Radeln meiner Meinung nach ein „must have“! Eignet sich nämlich hierbei super als Tacho mit vielen Anzeigen. Sprich Tacho und Karte in einem. Wofür man für andere Produkte einen Haufen Kohle hinblättern müsste, bekommt man hier als App für einen minimalen Bruchteil.

      1. Nein, es gibt mindestens zwei auf dem Markt, bei denen kein Jailbreak notwendig ist. Das sind sogenannte MFI-Produkte (Manufactured For I-Phone/Pod/Pad).
        Einen davon besitze ich und zwar den GNS 5870 MFI [http://www.amazon.de/GNS-5870-Bluetooth-Empf%C3%A4nger-iPhone/dp/B004289ZW0/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1320972295&sr=8-1]. Dieser funktioniert völlig ohne Jailbreak. Kostet dafür etwas mehr, als GPS-Empfänger anderer Hersteller, die nicht MFI sind. (Wobei es da preislich auch Unterschiede gibt)

        Dann gibt es noch den XGPS150 von Dual Electronics, allerdings wird der irgendwie nicht in Deutschland direkt vertrieben [http://www.amazon.com/Dual-Electronics-XGPS150-Universal-Smartphones/dp/B004M3BICU]

        Also diese beiden Produkte laufen völlig ohne Jailbreak.

        Ich bin mit meinem Zufrieden, wenn auch die Touch-Steuerung wie bei den Rezensionen beschrieben etwas fummelig zum Teil ist. Also während des Einsatzes ist er bei mir noch nicht von alleine ausgegangen oder so, also da gibt es keine Probleme. Lediglich als ich ihn aus- oder anmachen wollte, habe ich zum Teil mehrere Anläufe gebraucht. Finde ich jetzt nicht weiter tragisch…

        Das GPS ist sehr gut, man sollte jedoch darauf achten, dass er Empfang hat, bevor man eine Tour beginnt, weil sonst die Route am Start durch noch ungenaue GPS-Daten „verunreinigt“ wird. Aber das ist ja selbst mit integriertem GPS so. GPS benötigt immer ein klein wenig, bis eine Verbindung aufgebaut ist. Gibt auch genügend Tests im Internet zu dem GNS, weshalb ich mich auch dann für diesen entschieden hatte.

  2. Nutze dafür citastic… Hat die selben Funktionen, alles auf deutsch und im moment sogar for Free… Spart man mal eben knapp 15 Euro wenn ich mich recht entsinne…

    1. Wenn du Cyctastic von den Machern von Runtastic meinst, dann kann ich dir leider nicht zustimmen. 😉 Zum einen kostet die App momentan 4,99€ und zum anderen kann Cyctastic wie auch Runtastic keine offline Karten anzeigen, sprich ohne Datenverbindung unterwegs kannst du deine Route nicht auf der Karte sehen/nachverfolgen. Das finde ich ein großes Manko, da lediglich Google-Maps unterstützt wird.

      Bei Motion-X gibt es sowohl Bing Maps, als auch Google Maps, Open Cycle Map, Open Street Map (werden MitonX in der App genannt), NOAA Marine (Wasserkarte). Bei den Downloads werden allerdings nur Bing, NOAA Marine und die Open Maps unterstützt. Da mir zum Biken Open Cycle Map auslangt, habe ich daran nichts auszusetzen. Bing gibt es hierbei in den Varianten Terrain, Hybrid, Satellite und Road. Also Auswahl gibt es genügend.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de