Neues Zubehör: Anker-Akku lädt auch MacBooks, Lightning-Kabel von Syncwire ist unkaputtbar

Die beiden bekannten Zubehörhersteller Anker und Syncwire haben neue Produkte im Sortiment. Wir stellen sie kurz vor.

Anker PowerCore+ 26800mAh: Abermals hat Anker eine neue Powerbank (Amazon-Link) vorgestellt. Diesmal gibt es mit 26800 mAh einen richtig starken Akku, der nicht nur Smartphones und Tablets aufladen kann, sondern auch die neuen MacBooks von Apple. Neben zwei USB-Ports mit 3A gibt es auch einen USB-C-Ausgang mit 30 Watt. Durch die Unterstützung von Power Delivery kann der Akku das MacBook mit maximaler Geschwindigkeit aufladen.

Im Lieferumfang enthalten ist neben einem Micro-USB-Kabel auch ein USB-C auf USB-C-Kabel. Der Akku ist 598 Gramm schwer und kostet 75,99 Euro.

Anker Powercore + 26,800 mAh Powerbank mit Power...
73 Bewertungen
Anker Powercore + 26,800 mAh Powerbank mit Power...
  • DAS ANKER PLUS: Schließe dich den über 20 Millionen glücklichen Kunden an. Lade Anker.
  • ENORME LADEKRAFT: Lade Smartphones, Tablets und USB-C Notebooks blitzschnell auf. Ein USB-C Ausgang mit 30 W und zwei USB-Ports mit 5 V / 3A ist alles, was du brauchst! (Für ein ideales Ergebnis,...

iPhone Ladekabel Syncwire UNBREAKcable: Lightning-Kabel sollte man nicht zum Vollpreis bei Apple kaufen – das Preis-Leistungsverhältnis stimmt vorne und hinten nicht. Mit dem Lightning-Kabel „UNBREAKcable“ (Amazon-Link) hat Syncwire jetzt ein unzerstörbares Lade- und Synchronisationskabel für nur 11,99 Euro vorgestellt.

Laut Angaben des Herstellers ist das Kabel 30 Mal robuster als herkömmliche Strippen und kann einer Zuglast von 125 Kilogramm überstehen. Das Kabel ist ein Meter lang und selbstverständlich von Apple MFi zertifiziert. Aktuell könnt ihr sogar noch 10 Prozent sparen, wenn ihr den Gutschein direkt auf der Detailseite aktiviert.

Syncwire iPhone Ladekabel - 1M Lightning Kabel...
56 Bewertungen
Syncwire iPhone Ladekabel - 1M Lightning Kabel...
  • Apple MFi zertifiziert: Lade- und Synchronisationskabel für Apple Geräte mit Apple MFI Zertifizierung.
  • Hält 30 Mal länger als andere Lightning Kabel: Durch ausschließliche Nutzung von Premium-Materialien kann es mindestens 30,000 Zyklen eines 90-Grad-Biegetests und einer Zuglast von 125 kg...

Kommentare 11 Antworten

  1. Solche Kabel dürfte man eigentlich von Apple erwarten, zumal die Apple Ersatzkabel mit 25,-€ ziemlich gesalzen sind.
    Mit gingen alle Apple Kabel kaputt, Kabelbruch, bzw. Die Isolierung löst sich auf, daher setze ich schon lange auf die günstigeren und besseren Kabel von Drittanbietern.

    1. Da muss ich dir zustimmen. Das Preis-/ Leistungsverhältnis ist bei den Original Kabeln einfach nur schlecht. Am besten finde ich die Nylon umflochtenen Kabel von Anker. Für knapp 10 Euro ist das Kabel deutlich langlebiger als das Original.

  2. Meine Kabel-Erfahrung: die günstigsten so um ein Euro das Stück aus China sind die besten. Da habe ich fast nie irgendwelche Kompatibilitätsprobleme und selbst wenn die mal nach einiger Zeit auftreten, kann ich den Verlust noch gut verschmerzen.
    Einmal bei Gravis ein ach so tolles Kabel der Eigenmarke zum stolzen Preis von mehr als 15,00 Euro gekauft (danach nie wieder!) und schon beim ersten Laden: Dieses Zubehör wird nicht unterstützt. Seitdem finde ich billig noch besser.

    Ob eine Powerbank nun geschlagene 76 Euro kosten muss, habe ich meine Zweifel. Ebenso an der angeblichen Kapazität. Aber ich weiß schon, auf Anker steht man bei den Jungs von appgefahren nun mal und erwähnt die Produkte von dieser Firma gern und oft.

      1. Das immer wieder und immer wieder nervt irgendwann nur noch. Das hier bestimmte Firmen sehr bevorzugt werden, kritisieren auch andere. Man kann es schon nicht mehr hören, als ob es nur Anker als Zubehörhersteller gibt und meine Erfahrungen mit einer Anker-Tastaturhülle für das iPad Air waren nicht mehr so toll nach einigen Monaten (da hat sich einer der vier kleinen Standfüsse verabschiedet und es wackelt jetzt ziemlich doll).

    1. Wir erwähnen gerne Produkte von Anker, weil sie nicht nur uns gefallen, sondern auch euch – das sehen wir an den Statistiken. ABER: Wir schreiben nicht nur über Anker, sondern auch über Logitech, Bang und Olufsen, Withings, Apple, Bose, JBL, Harman Kardon, Nuki, booq, Netatmo, Garmin, Devolo, Elgato, Philips, Fitbit und und und. Mal mehr, mal weniger. Wenn eine Firma pro Jahr nur 1 Produkt vorstellt, können wir auch nicht öfters darüber schreiben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2018 appgefahren.de