PAC-MAN 256 im Test: Das gefräßige Punkte-Monster bestreitet das Endlos-Labyrinth

Seit einigen Stunden kann auch das neue PAC-MAN 256 auf iPhone und iPad gezockt werden. Was hier neu ist, verraten wir euch natürlich gerne.

PAC-MAN 256

Der Entwickler von Crossy Road hat unter der Flagge von Bandai Namco das Spiel PAC-MAN 256 (App Store-Link) veröffentlicht. Der Klassiker verwandelt sich in ein endloses Labyrinth, es gibt nützliche Power-Ups und weiterhin fiese Monster. Wie uns die Umsetzung gefällt, lest ihr in unserem Testbericht.


Für Fans des Punkte fressenden Monsters ist auch PAC-MAN 256 ein Pflicht-Download. In dem Endlos-Labyrinth ist eure Aufgabe klar definiert: So viele Punkte wie möglich fressen, ohne von den Geistern gefangen zu werden. In PAC-MAN 256 kommen allerdings weitere Schwierigkeiten und Extras hinzu, die es beim Original noch nicht gab.

PAC-MAN 256 kann kostenlos gespielt werden

Wer zu oft den Weg nach unten wählt, wird vom Glitch eingeholt und das Spiel ist beendet. Der Weg nach oben ist also der richtige. Im Spiel selbst könnt ihr zudem Früchte und Credits sammeln, mit denen ihr eure erspielten Power-Ups verbessern könnt. Zur Verfügung steht hier zum Beispiel ein Laser, ein Tornado, eine Bombe und einiges mehr. Insgesamt lassen sich 15 witzige Power-Ups verwenden, um den Geistern ein Schnippchen zu schlagen.

PAC-MAN 256 1

Des Weiteren gibt es in PAC-MAN 256 sogenannte Kredite, die das Gameplay eingrenzen. Mit diesen müsst ihr neue Spielrunden bezahlen, wenn ihr Power-Ups einsetzen wollt. Ein freies Spiel ohne Power-Ups ist jedoch immer und kostenfrei möglich. Wer keine Begrenzung möchte, kann per 7,99 Euro teuren In-App-Kauf diese Reaktion komplett aufheben – das ist doch etwas mehr als bei richtigen Premium-Spielen.

Die Grafiken sind auf Retro getrimmt, die Steuerung erfolgt über einfache Wischgesten in die entsprechende Richtung. Eure Highscores könnt ihr im Game Center eintragen, wobei hier wieder Hacker am Werk sind, die eine Highscore-Jagd unmöglich machen. Was wir hingegen nicht ganz so fein finden ist die Tatsache, mit einem Kredit das Spiel nach dem Tod erneut aufzunehmen. Immerhin ist diese Möglichkeit begrenzt, pro Spiel könnt ihr euch nur einmal wiederbeleben.

Insgesamt hat der Crossy Road-Macher auch bei PAC-MAN 256 einen guten Job gemacht. Wer mit Pac-Man und Co. ein spaßiges Abenteuer bestreiten möchte, kann sich das 103 MB große Spiel für iPhone und iPad installieren, das immerhin auf Werbung verzichtet. Beachtet bitte, dass das iPhone 4 nicht unterstützt wird.

[wp-review]

PAC-MAN 256 im Video


(YouTube-Link)

Anzeige

Kommentare 6 Antworten

  1. Spielt sich wirklich gut. Und wenn per IAP alle Restriktionen (die sind mit ‚Reaktionen‘ wahrscheinlich gemeint?) aufgehoben werden können, dann schau ich es mir nochmal genauer an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de