Pocket Lists 2: Kostenlose Verwaltung von ToDo-Listen für iPhone und die Apple Watch

Mit Pocket Lists 2 gibt es für alle anstehenden Erinnerungen und Kalendereinträge eine passende Verwaltungsmöglichkeit.

Pocket Lists 2 2

Pocket Lists 2 (App Store-Link) wurde Anfang September dieses Jahres im deutschen App Store veröffentlicht und lässt sich dort gratis auf das iPhone herunterladen. Die etwa 88 MB große Anwendung kann in deutscher Sprache genutzt werden und benötigt für die Einrichtung auf dem Apple-Smartphone zudem iOS 10.0 oder neuer.


„Pocket Lists 2 ist eine geniale App zum Verwalten von To-Do-Listen, zum Fokussieren auf wichtige To-Dos und Zusammenarbeiten an To-Do-Listen mit deinen Freunden“, so berichtet der Entwickler Vladimir Tuporshin in der App Store-Beschreibung. „Die App eignet sich sowohl als To-Do-Organizer für den täglichen Gebrauch als auch als Checklisten-App für Lebensmitteleinkäufe, Packlisten und mehr.“

Die iPhone-App versteht sich mit der Integration von Apples eigenen Erinnerungs-Listen und Einträgen aus dem Kalender – sofern man der App den Zugriff auf die entsprechenden Informationen gestattet. Danach finden sich in der Hauptansicht automatisch generierte Listen, die man in der Erinnerungs-App angelegt hat, und auch kategorisierte Listen für die vorhandenen privaten und beruflichen Kalender.

iPad-, Web- und macOS-Versionen in Zukunft geplant

Pocket Lists 2

Die Listen selbst lassen sich mit farbigen Tags versehen, mit einem passenden Header-Bild und einem eigenen Symbol aus großzügigen Archiven ausstatten und in der Hauptansicht auch per Drag-and-Drop in ihrer Reihenfolge verschieben. Zudem sind Notizen, Orte samt Geofencing-Alarmen und Datumsinformationen für die Listeneinträge möglich, ebenso wie das Einbinden von Dringlichkeitsstufen für die einzelnen ToDos der Listen.

Eine intelligente Eingabe erkennt schon beim Tippen des Textes entsprechende Zeitangaben und wandelt sie entsprechend um – so wie man es beispielsweise auch von Kalender-Apps wie Fantastical kennt. „Treffen mit Freddy morgen früh um 10“ erstellt so etwa einen ToDo-Eintrag „Treffen mit Freddy“, der mit dem Datumshinweis und Uhrzeit versehen ist.

Ganz perfekt ist Pocket Lists 2 allerdings aktuell noch nicht: Bei der Eingabe von den eben erwähnten intelligenten ToDo-Einträgen kam es auf meinem iPhone 6s häufiger zu Abstürzen der App, auch das Integrieren von Standorten für ToDos führte zu fehlerhaften Darstellungen in Pocket Lists 2. In der kommenden Zeit plant der Entwickler bis Ende des Jahres, eine iPad-App zu veröffentlichen. Im nächsten Jahr soll dann auch ein Web-Interface sowie eine macOS-Anwendung von Pocket Lists 2 folgen, ebenso wie weiterführende Möglichkeiten, gemeinsam mit anderen Personen an Listen arbeiten zu können und ein eigenes Sync-System zu nutzen. Mit diesen Features werden dann auch kostenpflichtige Optionen Einzug halten werden, um Aufwand und Kosten zu decken.

‎Pocket Lists: To-Do-Liste
‎Pocket Lists: To-Do-Liste
Entwickler: 1312
Preis: Kostenlos+

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de