Schnell sein: Elgato Video Capture reduziert – Videos einfach digitalisieren

Mitte Juli gab es die Elgato Video Capture für knapp 50 Euro, auch jetzt ist das Produkt in den Blitzangeboten von Amazon vertreten.

Das Angebot ist nicht nur für Mac-Besitzter interessant, sondern auch für alle anderen, die alte Filme digital ansehen möchten. Seid ihr noch in Besitz von Videokassetten, Video8- oder Hi8-Aufnahmen? Dann wird es langsam Zeit, die alten Brocken zu digitalisieren. Mit dem richtigen Zubehör ist das gar nicht so schwierig, unter anderem bietet Elgato eine Lösung an, die derzeit richtig günstig zu bekommen ist.


Für den Elgato Video Capture zahlt man derzeit nur 55 Euro (Amazon-Link). Es handelt sich um ein Blitz-Angebot von Amazon, dass um 10 Uhr gestartet ist und so lange läuft bis alle Geräte vergriffen sind. Im Internet-Preisvergleich gibt es kein günstigeres Angebot als 72 Euro, erst einmal konnte man die Elgato Video Capture als Wochen-Angebot bei Amazon für rund 50 Euro ergattern.

Mit dem Decoder, den passenden Adaptern (Elgato Video Capture verfügt über Composite- und S-Video-Eingänge und wird mit einem Composite Video/RCA-Adapterkabel sowie SCART-Adapter geliefert) und der richtigen Software für Windows und Mac kann man seine alten Wiedergabe-Geräte einfach an den Computer anschließen und die Aufnahmen digitalisieren.

Einmal im richtigen Format gespeichert, lassen sich die Videos natürlich auf allen anderen Geräte übertragen. Auf Wunsch kann man die Dateien direkt in iTunes und von dort auf das iPhone oder iPad übertragen.

Anzeige

Kommentare 7 Antworten

    1. Also bei mir sind erst 10 Prozent verkauft. Eventuell musst du den Link kopieren und manuell in Safari öffnen oder das Angebot am Computer aufrufen. Am iPhone geht es über den direkten Link manchmal nicht.

  1. Amazon muss nun in den ersten 30 Minuten nach Start eines Blitzangebotes die Ware vorrätig haben. Wenn du also in den ersten 30 Minuten zuschlägst solltest du Erfolg haben.

    Und nein, das Urteil bezieht sich nicht nur auf den „Cyber monday“ sondern auf alle Blitzangebote.

      1. Google espuckt die Antwort aus. Einfach nach blitzangeboten Amazon Urteil suchen, ging wohl von der Verbraucherzentale BW aus.
        Einige Kunden hatten sich beschwert und Amazon vorgeworfen es handele sich nur um Lockangebote. So, dass diejenigen die sich für bestimmte Produkte Interessieren angesprochen wurden allerdings bei der geringen Verfügbarkeit auf die selben aber teureren Produkt weitergeleitet wurden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de