A Tiny Game of Pong: Videospiel-Klassiker per digitaler Krone auch auf der Apple Watch spielen

Die Apple Watch ist aufgrund ihres kleinen Displays eigentlich kein Gadget zum Spielen. Mit A Tiny Game of Pong allerdings kann man einen Klassiker der Videospielgeschichte aufs Handgelenk holen.

A Tiny Game of Pong (App Store-Link) lässt sich zur Einführung noch kostenlos aus dem deutschen App Store herunterladen. Veröffentlicht am 16. Februar dieses Jahres, enthält das winzige Spielchen einen einzigen In-App-Kauf, mit dem sich weitere Farbschemata und ein klassischer Spielmodus zum Preis von 99 Cent freischalten lässt. Die nicht einmal 1 MB große iOS-App erfordert zur Installation iOS 9.0 oder neuer und steht in englischer Sprache bereit.

Über das Spielprinzip von Pong muss man wohl keine großen Worte mehr verlieren: Den zwischen beiden Seiten des Spielfeldes hin- und her flitzenden Ball sollte man mit seiner beweglichen Plattform nach Möglichkeit schnell wieder auf dem Weg in Richtung Kontrahent bringen. In A Tiny Game of Pong wird die Bewegung des imaginären Schlägers über ein Drehen an der digitalen Krone ausgeführt.

Zehn Farbschemata für Käufer der Premium-Version

Gespielt werden kann nach der Installation der Apple Watch-App als nicht zahlender Nutzer in einem Arcade-Spiel, bei dem man in einem Endlos-Modus versucht, neue Highscores zu knacken. Wer den In-App-Kauf von 99 Cent tätigt, bekommt zudem den klassischen Spielmodus spendiert, in dem der Kontrahent am anderen Ende des Screens besiegt werden will. Ebenfalls im Kauf enthalten sind zehn verschiedene Farben, um das Spielerlebnis den eigenen Präferenzen anpassen zu können, sowie ein Supporter-Badge in den Leaderboards des Spiels.

Für einen ultimativen Vergleich sorgt in A Tiny Game of Pong die obligatorische Game Center-Anbindung, über die die eigenen Highscores mit Freunden und der Welt geteilt werden können. Bedingt durch die nicht immer perfekt auszurechnende digitale Krone als Steuerungselement gibt es in dieser Pong-Variante allerdings auch immer wieder Frustmomente – einiges an Übung ist daher gefragt.

Weiterlesen

Copyright © 2018 appgefahren.de