LockPod: Apple Music und Spotify als Sperrbildschirm-Widget integrieren Rundes und rechteckiges Widget erstellen

Rundes und rechteckiges Widget erstellen

Nachdem iOS 16 mit den zahlreichen Möglichkeiten der Sperrbildschirm-Anpassung bereits seit einiger Zeit geladen werden kann, tun sich auch jetzt immer noch viele große Entwicklerstudios schwer, ihre Apps entsprechend mit Lockscreen-Widgets auszustatten. Somit schlägt die Stunde der Drittanbieter-Apps, um solche Dienste anzubieten.

Weiterlesen


Apple Music: Neuer Partner für die Super Bowl-Halbzeit-Show Ersatz für Pepsi als Hauptsponsor

Ersatz für Pepsi als Hauptsponsor

Vor allem in den USA ist das Finalspiel der NFL (National Football League) ein riesiges Sportereignis, das man in Ansätzen mit dem Champions League-Finale im Fussball vergleichen kann. Wer während der Live-Übertragung Werbung schalten will, zahlt oft horrende Preise für kurze Fernsehclips.

Weiterlesen

Behoben mit iOS 15.6: Apple Music installiert sich nicht mehr automatisch im Dock Großer Aufschrei ist beendet

Großer Aufschrei ist beendet

Anfang des Monats ist ein Bug bekannt geworden, der für Aufruhe sorgte. Hatte man die Apple Music-App gelöscht und später erneut aus dem App Store geladen, wurde die App prominent unten rechts im Dock installiert und die dort abgelegte App auf eine Homescreen-Seite verbannt.

Weiterlesen


Waze: Navi-App erhält neue Apple Music-Integration Spotify, Pandora und Co. werden schon unterstützt

Spotify, Pandora und Co. werden schon unterstützt

Schon seit mehreren Jahren gibt es bei der Onboard-Navigation Waze (App Store-Link) einen Support für verschiedene Audio-Dienste über einen integrierten Music Player. Als man das Feature erstmals 2017 vorstellte, integrierte man Spotify in die App. Im November 2018 kamen weitere Services hinzu, darunter Deezer, Pandora, TuneIn und mehr.

Weiterlesen

Apple Music Live: Konzerte im Livestream mit Harry Styles und Co Für alle Apple Music Abonnenten

Für alle Apple Music Abonnenten

Apple hat mit Apple Music Live eine neue Konzert-Reihe angekündigt, die live und exklusiv bei Apple Music gestreamt wird. Am Freitag um 21 Uhr EST wird Harry Styles als erster Künstler die Bühne betreten – hierzulande startet der Stream also um 3 Uhr nachts am Samstag. Eine Wiederholung wird am 26. Mai um 11 Uhr deutscher Zeit ausgestrahlt, ein On-Demand-Abruf scheint nicht geplant zu sein.

Weiterlesen

Apple Music Bug: iPhone-App installiert sich selbst im Dock Andere Apps werden aus dem Dock geworfen

Andere Apps werden aus dem Dock geworfen

Aktuell macht ein Bug in Apple Music auf dem iPhone auf sich aufmerksam und verwirrt Betroffene: Laut verschiedenen Berichten zufolge installiert sich die Apple Music-App beim Herunterladen aus dem App Store direkt in das Dock des iPhones, und nicht wie eigentlich vorgesehen auf dem Homescreen des Smartphones.

Weiterlesen


Apple Music kommt auf die Streaming-Sticks von Roku Auch mit HomeKit und AirPlay kompatibel

Auch mit HomeKit und AirPlay kompatibel

Ich habe euch erst gestern einen günstigen Fernseher mit AirPlay und HomeKit vorgestellt, der es mir angesichts der Preisklasse wirklich angetan hat. Falls ihr schon einen Fernseher besitzt, diesen aufwerten möchtet und nicht auf AirPlay und HomeKit verzichten wollt, dann könnt ihr beispielsweise zum Roku Express 4K für 35,99 Euro (Amazon-Link) greifen.

Weiterlesen

Lokale und Web-Radiosender bei Apple Music: Weitere Radio-Apps überflüssig Nutzt ihr die Radio-Funktion bei Apple Music?

Nutzt ihr die Radio-Funktion bei Apple Music?

Wenn ich zwischendurch doch mal einen meiner lokalen Radiosender hören möchte, kam bei mir bisher eine der zahlreich im App Store vertretenen Radio-Apps zum Einsatz. Mit radio.de, Receiver, Cuterdio und Co. hat man hier sehr gute und kostenlose Lösungen zur Hand. Woran es aber häufig scheitert, ist die drahtlose Wiedergabe der Radiosender über AirPlay – wie auch ich in letzter Zeit immer wieder merken durfte. Meine in der Wohnung verteilten HomePod minis wollten die Radioinhalte verschiedener Apps einfach nicht abspielen, auch wenn die kabellose Verbindung per AirPlay vorhanden war.

Weiterlesen

Cider: iTunes-Alternative für Apple Music unter Windows Kostenloser Musik-Player

Kostenloser Musik-Player

Apple Music auf dem iPhone und iPad, das kennen wir wohl alle. Auf dem Desktop bietet Apple zumindest auf dem Mac eine vernünftige App, auf Windows soll das aber ganz anders aussehen. Hier fehlen in iTunes zahlreiche Funktionen, wenn es um die Nutzung von Apple Music geht. Und genau hier kommt Cider ins Spiel, das nicht nur für den Mac, sondern auch für Windows und Linux verfügbar ist.

Weiterlesen


Apple Music: Hälfte der User verwenden bereits Spatial Audio Interview mit Apples Oliver Schusser

Interview mit Apples Oliver Schusser

Apples Vice President of Apple Music and Beats, Oliver Schusser, hat dem Magazin Billboard ein Interview gegeben und dort vor allem auch über die Technologien und Akzeptanz von Spatial Audio und Lossless Audio bei Apple Music gesprochen. Beide Optionen stehen seit Juni 2021 in Apple Music zur Verfügung, und Apple hat seitdem kontinuierlich daran gearbeitet, den Musikkatalog um diese Features zu erweitern.

Weiterlesen

Für Neukunden: Vier Monate Apple Music kostenlos sichern Kostet sonst 9,99 Euro pro Monat

Kostet sonst 9,99 Euro pro Monat

Erst gestern hat mich mein Schwiegervater darauf angesprochen, welchen Musik-Streaming-Dienst ich aktuell verwende. Er wolle jetzt auch ins Business einsteigen. Aktuell verwende ich tatsächlich Spotify, auch wenn mir im Rahmen unseres Apple One Familien-Abos tatsächlich Zugriff auf Apple Music zustehen würde. Der Grund dafür ist aber vor allem der, dass ich mich in den vergangenen Jahren (zu) sehr an Spotify gewöhnt habe.

Weiterlesen

Soor: Musikplayer-App nach Update mit iPad-Support, Coverflow und mehr Schicke App jetzt in Version 2.5

Schicke App jetzt in Version 2.5

Nachdem die App von Tanmay Sonawane mehrfach vom App Store abgelehnt wurde, konnte der Musikplayer Soor (App Store-Link) doch noch im Februar 2019 erstmals auf das iPhone geladen werden. Die Musik-Anwendung setzt seitdem voll auf Apple Music und richtet sich daher ausschließlich an Nutzer des Streaming-Dienstes. Es gibt noch eine weitere schlechte Nachricht: Mit einem Preis von 6,99 Euro ist die App sicherlich kein Schnäppchen, aber am Ende ist das wohl immer noch besser als ein weiteres Abo.

Weiterlesen


Apple Music ist weltweit zweitgrößter Musik-Streamingdienst, weit hinter Spotify YouTube Music wächst hingegen am schnellsten

YouTube Music wächst hingegen am schnellsten

Ein neuer Bericht von MIDiA Research zeigt auf, dass Apple Music der weltweit zweitgrößte Musik-Streamingdienst ist. Auf Basis von Daten des zweiten Quartals 2021 wird deutlich, dass Apple Music einen Marktanteil von rund 15 Prozent hat, umgerechnet circa 78 Millionen Abonnenten und Abonnentinnen.

Weiterlesen

Apple Music: Gesamter Katalog jetzt im Lossless-Format Alle 90 Millionen Songs verlustfrei hören

Alle 90 Millionen Songs verlustfrei hören

Vor einigen Monaten kündigte Apple an, für den hauseigenen Musikstreaming-Dienst Apple Music nach und nach eine Unterstützung für Lossless und Dolby Atmos zur Verfügung stellen zu wollen. Zunächst startete Apple Music mit diesem Support für rund 20 Millionen Songs, bis Jahresende sollte dann der gesamte Katalog im verlustfreien Format bereitstehen.

Weiterlesen

Next: DJ- und Playlist-App expandiert jetzt auch auf den Mac Neue macOS-Version dank Catalyst

Neue macOS-Version dank Catalyst

Die für 4,99 Euro im App Store erhältliche App Next (App Store-Link) richtet sich an Nutzer und Nutzerinnen, die ihre Musik noch lokal gespeichert oder Apple Music abonniert haben. Ist die App installiert, erfolgt eine kurze Analyse und der „Magic DJ“ erstellt unter anderem dynamische Playlists. Die Anwendung eignet sich für alle Personen, die abseits von Apple Musics Algorithmen ihre Lieblings-Musik neu entdecken wollen.

Weiterlesen

Copyright © 2022 appgefahren.de