Danke: Erfolgreicher Start von appgefahren 5.0

Was waren wir aufgeregt, als wir appgefahren 5.0 am Mittwoch in den App Store gebracht haben.

Wer die neue Version immer noch nicht installiert hat, sollte sich sputen: appgefahren 5.0 (App Store-Link) steht als komplett neue Universal-App zum Download bereit und kann völlig unverbindlich ausprobiert werden. Wir bedanken und schon jetzt bei allen Nutzern, die die neue Version ausprobiert haben – das hat uns immerhin bis auf den ersten Platz der kostenlosen Nachrichten-Apps für iPhone und iPad gebracht.

Ebenfalls danke wollen wir für das zahlreiche Feedback sagen, das uns in den letzten 48 Stunden erreicht hat. Unsere „Fehler-Liste“ umfasst schon mehr als ein Dutzend Kinderkrankheiten, um die sich unser Entwickler in den nächsten Tagen kümmern wird – natürlich neben der Anpassung an die Auflösung des neuen iPhone 5.

Solltet ihr in den aktuellen Version noch Fehler finden oder irgendwelche Fragen haben, kontaktiert uns am besten direkt. Bei einigen Nutzern scheint es Probleme zu geben, wenn vorher bereits appgefahren installiert war – falls die App sofort abstürzt, bitte komplett beenden und in den iOS-Einstellungen unter Apps – appgefahren den Punkt „Zurücksetzen“ aktivieren. Bitte beachten: Dabei werden vorhandene Lesezeichen aus der iCloud gelöscht.

Hinweis: Die Gewinnspielauflösung folgt gleich.

Weiterlesen


Platz 1 der Charts: „Tipps & Tricks – Geheimnisse für iPad“

Derzeit trohnt „Tipps & Tricks – Geheimnisse für iPad“ auf Platz eins der Bezahls-Charts. Wir wollen euch verraten, ob sich der Download lohnt.

Rund 100 Tricks für 79 Cent, das klingt zunächst nicht unbedingt nach einem schlechten Deal. „Tipps & Tricks – Geheimnisse für iPad“ (App Store-Link) fast die wichtigsten Funktionen rund um iOS 5.1 auf dem iPad zusammen.

Im Vergleich zu Apples 400 Seiten starken Benutzerhandbuch, das über iBooks kostenlos zu laden ist, sind die Inhalte stark komprimiert, aber durch die Bebilderung trotzdem einfach und schnell verständlich. Das sollte vor allem Anfänger entgegen kommen, an die sich die App ja in erster Linie richtet. Alle anderen werden wohl zu wenig neue Tipps finden, als dass ich der Download lohnen würde.

Weiterlesen

Apple präsentiert: Die erfolgreichsten Apps aller Zeiten

Im App Store steht der 25.000.000.000 Download einer App an. Eine unglaubliche Zahl, wie wir finden.

Passend zum Jubiläum hat Apple eine Liste der beliebtesten Apps seit dem Start im Juli 2008 veröffentlicht. Über diesen Link könnt ihr euch anschauen, welche Apps für iPhone und iPad am meisten gekauft wurden und was die meistgeladenen Gratis-Apps sind.

Neben dem beliebten WhatsApp Messenger werden die Top-10 der iPhone-Charts vor allem von Spielen dominiert: Doodle Jump, Angry Birds und Tiny Wings lassen grüßen. Und wie sollte es anders sein: Ein Großteil der Apps bekommt man für schlappe 79 Cent.

Auf dem iPad sieht die Sache ganz anders aus. Hier dominieren Produktivitäts-Apps das Geschehen, neben den iWork-Apps von Apple zum Beispiel der GoodReader oder Penultimate. Das beste Spiel schafft es nur auf den siebten Platz – die Siedler HD, mit freundlicher Unterstützung zahlreicher 79-Cent-Aktionen von Gameloft.

Interessant ist eine Information, die uns skobbler vor einigen Tagen per Mail gesendet hat: „Die deutschlandweit erfolgreichste Bezahl-App fürs iPhone wurde bislang über 2 Millionen mal heruntergeladen, die erfolgreichste Android-App dagegen nur rund 60.000 mal. Das Fachmagazin ‚mobile zeitgeist‘ zieht dazu das Fazit: ‚Android hat im Vergleich zu iOS keine nennenswerten Downloads bezahlpflichtiger Apps: die Top-25 summieren sich auf knapp 600.000. Im Vergleich dazu: bei iOS machen die Top-25 22,15 Millionen Downloads aus.'“

Abschließend stellen wir euch die Frage: Wie viele Apps aus den Top-25 der vier verschiedenen Kategorien nennt ihr euer Eigen?

Weiterlesen


App Store: Meistgeladene Apps aller Zeiten

Es fehlen nur noch 60 Millionen Downloads, um die 10 Milliarden zu erreichen. Aber welche Apps wurden überhaupt am meisten heruntergeladen?

Apple hat im Rahmen seiner Countdown-Aktion die meistgeladenen Apps der verschiedenen Länder-Stores bekannt gegeben. Im deutschen Store dominieren die 79-Cent-Apps die Top-10, allen voran natürlich Doodle Jump und Angry Birds, die beiden beliebtesten Spiele. Auch Flight Control und Tap Tap Revenge landeten weit vorne, wobei letzteres mittlerweile stark abgesackt zu sein scheint.

Was uns freut: Auch drei Apps aus deutscher Entwicklung haben es in die Top-10 geschafft. Für Mobile Butler und Weather Pro freut uns der Erfolg besonders, und auch die Bild hat es in die Liste geschafft. Außerdem dabei: AppBox Pro, WhatsApp Messenger und Pocket God.

Bei den kostenlosen Apps mischen Facebook, Shazam und Skype ganz vorne mit. In Sachen Nachrichten hat es n-tv mobil in die Top-10 geschafft, auch die TV Spielfilm ist mit dabei. Aus den Reihen der Fun-Apps hat es die iHandy Wasserwaage ganz weit nach vorne geschafft.

Welche Apps haben es auf euer iPhone geschafft? Und vor allem: Welche nutzt ihr jetzt noch?

Weiterlesen

Charts: Top-5-Apps aus Kanada

Unsere Reise durch den App Store geht weiter. Diesmal machen wir halt in Kanada und schauen uns an, welche Apps dort am beliebtesten sind. Man wird feststellen, dass die Top Charts sich von unserem Land nicht all zuviel unterscheiden. Unter den Top fünf tummeln sich die Apps Cut the Rope, Angry Birds, Trainyard, Living Earth HD und Bejeweld 2.

[imagebrowser id=41]

Weiterlesen


Chartstürmer: Synonymfinder Deutsch knapp an Platz eins vorbei

Na, da tummelt sich doch auch mal eine App für uns in den Top-10 des App Stores.

Der Synonymfinder Deutsch hätte es beinahe sogar auf den ersten Platz geschafft, wäre er nicht vom neuen FIFA 11 abgefangen worden. In der App bekommt man über 72.000 sinnverwandte Wörter aus verschiedenen Kategorien und Bedeutungsgruppen.

Natürlich, Synonyme finden sich auch bei diversen Internet-Diensten wieder, das ist aber längst nicht so schnell und komfortabel wie mit einer App – und der Synonymfinder Deutsch funktioniert sogar offline ohne Internetverbindung. Der Preis geht mit 79 Cent ebenfalls in Ordnung.

Wer beim verfassen eines Textes mal wieder auf dem Schlauch steht und nicht schon wieder das selbe Wort verwenden will, kann nun ganz einfach zur App greifen. Und dann zum Beispiel anstatt „Ausdehnung“ auch Wörter wie „Zuwachs“ oder „Expansion“ verwenden.

Weiterlesen


Top-5: Unsere Lieblingsspiele im Juli

Ihr habt euch sicher schon gefragt, welche Spiele wir auf unseren iPhones spielen? Hier kommt die Antwort: Wir haben euch eine Liste der fünf beliebtesten Spiele aufgestellt. Klickt euch durch die Bildergalerie und seht selbst, was auf unseren iPhones im Monat Juli ganz besonders oft gespielt wurde. In den Kommentaren könnt ihr gerne schreiben, was bei euch zuletzt ganz hoch im Kurs stand.

[imagebrowser id=4]

Weiterlesen


Der letzte Schrei: Besserwisser-App Warum?

In unserem Alltag treffen wir immer wieder auf Fragen, auf die wir keine Antwort wissen. Zum Glück gibt es eine App dafür.

Warum? scheint die richtige App für Schlaumeier oder Besserwisser zu sein. Über 150 Fragen werden beantwortet, alle sind uns schonmal im Alltag begegnet und sind meistens unbeantwortet geblieben – das muss natürlich nicht sein.

Die gerade einmal 0,5 MB große Applikation hat sich seit ihrem Erscheinen am 18. Juni im App Store immer weiter nach vorne gekämpft und liegt mittlerweile schon auf dem zweiten Platz, nur knapp hinter dem preisreduzierten FIFA World Cup von EA.

Wer wissen wollte, warum wir auf den Fingernägeln diese halbrunden weiße Flecken haben oder warum die Banane krumm ist, kann bedenkenlos den Download starten. Auch aktuelle Themen, wie etwa Vulkanasche im Luftraum und die Gefährlichkeit für Flugzeuge, werden behandelt.

Über eine Aktualisierungsfunktion soll man ständig mit neuen Fragen und Antworten versorgt werden – das erfreut auch die Nutzer: Bei bisher 30 Bewertungen im deutschen Store schafft es Warum? mit einem Preis von nur 79 Cent auf viereinhalb Sterne.

Weiterlesen

Der letzte App Store-Schrei: FatBooth

In der letzten Woche haben wir euch bereits einen letzten Schrei präsentiert. Auch in den letzten sieben Tagen gab es im App Store spannende Entdeckungen zu machen.

Als echter Chart-Stürmer, der vermutlich innerhalb der nächsten paar Wochen wieder in den Tiefen des App Stores verschwinden wird, hat es sich FatBooth unter den Top-10 der Bezahl-Apps gemütlich gemacht. Dabei hat die App, ähnlich wie beispielsweise LEDit, nur eine einzige Funktion: Menschen dicker zu machen.

Jeder von uns, der im Fernsehen die mehr oder weniger spannenden Reality-Shows und krampfhafte TV-Formate mit Übergewichtigen Personen anschaut, fragt sich sicher: Wie würde ich eigentlich mit ein paar Kilo mehr aussehen?

Die Antwort soll oder will FatBooth liefern. Portrait-Bilder, die automatisch zurecht geschnitten werden, werden so retuschiert, dass die gezeigte Person in Sekundenschnelle einige Kilogramm zunimmt.

Wie lange man daran Spaß hat, ist die andere Frage. Sicher ist die App für den einen oder anderen Lacher gut, aber dafür gleich 79 Cent auszugeben? Schöner wäre es natürlich, wenn die Entwickler ihre andere App, das alternde AgingBooth, gleich mit eingebaut hätten.

Wo wir gerade bei Booth sind: Jedes Apple Macbook und jeder iMac verfügt nicht nur über eine eingebaute Kamera, sondern auch das kleine aber feine Programm Photo Booth. Dort könnt ihr gleich auf Dutzende Fotoeffekte zurückgreifen und erntet mit Sicherheit auch ein paar Lacher – sogar kostenlos!

Weiterlesen

Copyright © 2021 appgefahren.de