Im Überblick: Apps und Spiele der Woche (KW27.13)

In dieser Woche hat Apple seine Favoriten aus dem App Store schon am Mittwoch veröffentlicht. Unseren Überblick wollen wir euch dennoch nicht vorenthalten.

iPhone- & iPad-App der Woche – City Guides: Von uns bereits mit zwei ausführlichen Artikeln versehen, den letzten zum großen Update vor rund einer Woche. Der Reiseführer der National Geographics ist ab sofort auch mit dem iPad kompatibel und lädt dazu ein, vier Metropolen zu entdecken. Der eigentliche Download ist kostenlos, die einzelnen Reiseführer schaltet man nach einem kurzen Einblick zu fairen Preisen frei. Das Design ist modern und schick, leider sind alle Inhalte nur auf Englisch verfügbar. (Universal-App, kostenlos)

Weiterlesen

Diverse City Guides momentan gratis

Wer beabsichtigt in der nächsten Zeit nach Rom, Paris, London oder New York zu reisen, sollte auf jeden Fall einen Stadtplan oder Guide mitnehmen.

Im digitalen Zeitalter brauchen wir eigentlich keinen Faltplan mehr, denn wir haben unser geliebtes iPhone. City Guides gibt es im App Store wie Sand am Meer doch nun sind gleich vier Guides kostenlos.

Wir hatten schon einmal kurz über Cool Berlin berichtet, doch nun kann man die anderen vier Städte herunterladen. Wenn man eine Internetverbindung im Ausland hat, kann man seinen Standpunkt orten lassen und alle in der Nähe befindlichen Locations werden angezeigt: Restaurants, Clubs, Sehenswürdigkeiten und vieles mehr.

Der Vorteil ist, dass zu jeder Location reichlich Bilder hinterlegt sind, so dass man sich vorab schon ein Bild machen kann. Viele Personen entscheiden anhand von optischen Eindrücken, denn wenn einem etwas nicht gefällt, wird man die Location nicht besuchen.

Wer derzeit jeweils 1,59 Euro sparen möchte kann sich Cool Rome (App Store-Link), Cool Paris (App Store-Link), Cool London (App Store-Link) und Cool New York (App Store-Link) kostenlos auf sein iPhone laden.

Weiterlesen

150 Euro mit kostenlosen City Guides sparen

Auf den deutschen und europäischen Flughäfen herrscht weiterhin Chaos, die nächste Asche-Wolke ist schon im Anmarsch. Wer in einer Großstadt festsitzt, kann sich nun kostenlose Reiseführer laden.

Nicht nur bei der Taxi-Preissuchmaschine Taxameter kann man in diesen Tagen ein paar Euro sparen. Anlässlich des Vulkanausbruchs auf Island und der Asche-Wolke, die quer über Europa fliegt, bietet Lonely Planet seine Städte-Guide nun kostenlos an.

Insgesamt 13 Städte kann man mit den einzelnen Apps entdecken. Im Normalfall kosten die Applikationen stolze 11,99 Euro – es lassen sich also über 150 Euro sparen. Was will man mehr?

Zu den ausgewählten Städten zählen unter anderem London, Paris und Barcelona, aber auch östlichere Metropolen wie Moskau oder Budapest. „Reisende, die an unbekannten Orten festsitzen, brauchen eine Informationsquelle und Vorschläge, wie sie ihre Zeit vertreiben können“, sagt ein Sprecher der Firma.

Zum Funktionsumfang der Applikationen zählen Offline-Karten, ortsbezogene Navigation, hunderte Points of Interesses, Bildergalerien, Favoriten und ausführliche Text-Informationen.

Und hier die Städte im Überblick:

 

Weiterlesen

Copyright © 2018 appgefahren.de