DVB-T für iOS & Mac: Elgato-Produkte in Amazon-Blitzangeboten

Falls noch nicht jeder von uns mit DVB-T-Empfang ausgerüstet ist, gibt es heute in den Amazon-Blitzangeboten vermutlich gute Angebote für Elgato-Produkte.

DVB-T ist noch lange nicht tot. Auch wenn RTL in Zukunft seine Programme abschalten will, ist der Empfang weiter gesichert. Neben den öffentlich-rechtlichen Sendern hält auch ProSiebenSat.1 am Antennenfernsehen fest und will sogar die vermutlich frei werdenden Kanäle für neue Sender nutzen.

Aus technischer Sicht spricht also kaum etwas gegen DVB-T, zumindest wenn bei euch Zuhause der Empfang gut ist. Wer noch auf der Suche nach Endgeräten ist, findet heute auf Amazon zwei Blitzangebote, die wir euch natürlich vorstellen wollen:

Weiterlesen


EyeTV-App: Fernsehen mit iPhone und iPad

Frisch aktualisiert und jetzt ein wenig schneller, wollen wir die EyeTV-App aus gegebenem Anlass in einem Video vorstellen. Heute Abend kann die Frau schließlich keine Desperate Housewives auf dem großen Fernseher gucken, denn dort läuft das Fußball-Länderspiel. Mit dem iPad darf sie aber gerne auf dem Sofa sitzen bleiben, Kopfhörer vorrausgesetzt, und ihre Lieblingssendung schauen. Die EyeTV-App (Universal für iPhone und iPad) funktioniert über WLAN oder Internet und setzte einen laufenden Computer mit EyeTV-Software oder alternativ eines der Netstream-Produkte voraus.

Weiterlesen

EyeTV nun als Universal-App verfügbar

Wir haben lange gewartet, nun ist es endlich soweit. Elgato hat EyeTV für das iPad betriebsbereit gemacht und bietet ein entsprechendes Update an.

Mit einem Preis von 3,99 Euro war die EyeTV-App für viele Nutzer in der Vergangenheit vielleicht zu teuer. Wer allerdings schon ein iPad hat oder eine Anschaffung plant, scheint um EyeTV nun nicht mehr herum zu kommen – die Applikation ist neben dem iPhone nun auch für das Tablet-Gerät verfügbar, sogar als Universal-App.

Natürlich haben die Entwickler die Benutzeroberfläche auf den deutlich größeren Bildschirm angepasst. Fernsehen soll damit zum echten Vergnügen werden, wie gut die Bildqualität ist, werden wir für euch in den nächsten Tagen überprüfen. Einen ausführlichen Test zur App auf dem iPhone findet ihr hier.

Um noch besser auf die unterschiedlichen Umstände wie 3G, lokales Netzwerk und entferntes Wi-Fi vorbereitet zu sein, gibt es nun auch die Möglichkeit, die Bitraten für die verschiedenen Verbindungsarten separat einzustellen.

Bevor ihr euch an den Download macht, sei noch einmal gesagt: Um die EyeTV App für mobiles Fernsehen zu nutzen, muss auf eurem Mac die entsprechende Software laufen.

Weiterlesen


EyeTV bald als Universal-App verfügbar

Mit EyeTV 3.4 stellt Elgato allen Besitzern von EyeTV 3 ein kostenloses Update zur Verfügung, das den Funktionsumfang um optimierte Wiedergabefunktionen für das iPad erweitert.

Die neue Version bietet Streaming von Live-TV und Aufnahmen auf das iPad über die optional erhältliche EyeTV App. Zudem lassen sich aufgezeichnete Sendungen mit einem Klick exportieren, optimiert für brillante Wiedergabe am hochauflösenden Display des iPad – sogar in HD.

EyeTV 3.4 unterstützt die in Kürze verfügbare Version 1.1 der EyeTV App, mit deren Hilfe das Streaming von Live-TV und aufgezeichneten Sendungen auf das iPad über Wi-Fi oder 3G (UMTS) möglich ist. Die EyeTV App (3,99 Euro; kostenloses Update für Besitzer der App) wird in den nächsten Tagen im iTunes App Store zur Verfügung stehen. Es handelt sich bei Version 1.1 um eine „Universal App“, sie funktioniert sowohl am iPad, als auch an iPhone und iPod Touch. Damit komplettiert Elgato die Unterstützung aller mobilen Apple-Geräte. Mit EyeTV 3.4 und der EyeTV App wird das iPad zum ultimativen portablen Fernseher.

Mit EyeTV ist es einfach, einzelne Sendungen oder ganze Staffeln (über Intelligente Serien-EPGs) aufzuzeichnen. Aufnahmen lassen sich automatisch in das iPad-Format konvertieren und an iTunes zum Synchronisieren übergeben. Das EyeTV-Hauptfenster bietet konfigurierbare Buttons für den Export mit einem Klick. Neben Export-Buttons für iPhone, iPod und Apple TV gibt es jetzt auch einen für das iPad-Format. Exporte aus EyeTV zeigen am iPad die Film-Zusammenfassung, Angaben zu Schauspielern und Regie, Altersfreigabe (wenn verfügbar) sowie ein ansprechendes Cover.

Bild/Text: Elgato

Weiterlesen

EyeTV-App: Macht Fernsehen auf dem iPhone Spaß?

Mit der EyeTV-App von Elgato macht Fernsehen auf dem iPhone tatsächlich Spaß. Allerdings sind einige Dinge zu beachten, wie wir in unserem Test festgestellt haben.

Viele unserer User haben einen Mac. Und wer auf dem Mac fernsehen möchte, greift in den meisten Fällen zu EyeTV. Seit einiger Zeit ist es damit ein leichtes, das TV-Programm für ein iPhone freizugeben und direkt auf das Gerät zu streamen. Neben einem schnell eingerichteten Account braucht man dazu entweder die kostenlose, aber eingeschränkte Web-Applikation oder die 3,99 Euro teure App.

Startet man die Applikation und gibt seine Account-Daten ein, wird der im Netzwerk oder Internet vorhandende Mac mit dem EyeTV-Empfangsgerät sofort gefunden. In wenigen Schritten kann man auf das Live-Fernsehen, das Filmarchiv, die Aufnahmeliste oder den Programmguide zugreifen.

Kommen wir zunächst zu den positiven Punkten. Zwar dauert die Herstellung der Verbindung einige Sekunden, gerade über W-Lan ist die Empfangqualität aber sehr gut. Auch im mobilen Datennetz kann man mit dem empfangenen Bild zufrieden sein, wenn man denn halbwegs guten Empfang hat. Die Bitrate kann übrigens manuell eingestellt oder automatisch verwaltet werden.

Sehr zu empfehlen ist auch die Option, Aufnahmen zu planen. Mit dem EPG findet man die gewünschte Sendung schnell und zuverlässig, hat man einen Sender ausgewählt, kann man durch die verschiedenen Tage blättern. Ist die gewünschte Sendung gefunden, reichten zwei Klicks um die Aufnahme zu aktivieren.

Natürlich kann man die geplante Aufnahme auch wieder stornieren. Wenn man sie allerdings aufnimmt und ansehen will, muss man den Film für das iPhone vorbereiten. Das geht entweder über eine automatische, zeitintensive Routine oder manuell am Mac – in der App selbst kann man die gewünschte Funktion nicht ausführen.

Das ist leider nicht der einzige negative Punkt. Zwar kann die EyeTV-App die EyeTV-Software auf dem Mac starten, sollte sie nicht laufen – der Mac wird allerdings nicht aus dem Ruhezustand aufgeweckt. Gerade wenn man unterwegs ist, steht man so auf dem Schlauch. Mit einigen technischen Mittel, bei einer kabelgebundenen Netzwerkverbindung und entsprechenden Einstellungen am Router kann man sich allerdings weiter helfen.

Ebenfalls kritisch: Wenn man sich in das Live-Fernsehen einloggt gibt es keinen Hinweis darauf, ob der Tuner bereits verwendet wird oder nicht. So kann es vorkommen, dass man den Sender wechselt und die daheimgelassenen TV-User aus ihrem Programm reißt. Hier wäre zumindest ein Hinweis oder eine Tuner-Auswahl (etwa bei einem Gerät mit Dual-Tuner) angebracht.

Weiterlesen

Copyright © 2021 appgefahren.de