(Update) Inkist: Kostenloses Zeichen-Werkzeug für das iPad

Mit Inkist lassen sich einfache Zeichnung und mit etwas Talent sogar kleine Meisterwerke erstellen.

Update am 26. Mai, 15:40 Uhr: Ärgerlich, aber dennoch gut. Inkist wird schon jetzt kostenlos angeboten. Käufer können zu Recht sauer sein, allen anderen können wir den Gratis-Download empfehlen.

Artikel vom 24. Mai: Inkist (App Store-Link) ist bis Ende Mai für 1,79 Euro zu haben und steht ausschließlich für das iPad zur Verfügung. Als Mindestvoraussetzung wird iOS 6 oder neuer benötigt und die Downloadgröße beträgt 9,7 MB. Inkist hat eine Vielzahl von Funktionen an Board, so dass Anfänger als auch Profis mit dieser App arbeiten können.

Inkist bietet einige Tools für Freunde des Zeichnens, wobei ich bei der großen Anzahl der Funktionen nicht auf alle im Detail eingehen kann. Die App bietet eine gute Übersicht aller Tools auf der rechten Displayseite. Wahlweise lässt sich diese praktischerweise auch auf die linke Displayseite verschieben. Im Focus steht, wie bei fast jeder App dieser Art, die Auswahl an Pinseln, welche sich fast beliebig anpassen lassen. Besonders praktisch ist, dass man mit einer 2-Finger-Wischbewegung die Pinselstärke verändern kann. Außerdem lassen sich komplett eigene Pinsel mit den gewünschten Eigenschaften erstellen.

Weiterlesen

Copyright © 2018 appgefahren.de