iRingg: Neue Mac-App der Waltr-Entwickler erlaubt einfachen Klingelton-Transfer auf iOS-Geräte

Wer eigene personalisierte Klingeltöne vom Mac auf iPhone oder iPad schicken will, muss sich zumeist mit iTunes und jeder Menge Hürden herumschlagen. Mit iRingg soll alles einfacher werden.

Das Entwicklerteam von Softorino ist bekannt für simple und sehr effektive Lösungen in Bezug auf das macOS- und iOS-System. So zählt unter anderem die Mac-App Waltr 2 auch bei mir zum Standard-Repertoire, wenn es darum geht, schnell Musik- und Videodateien vom Rechner auf iPhone oder iPad zu übertragen, ohne Kabel und ohne den mühseligen Umweg über iTunes.

Weiterlesen

Klingeltöne: Großes Archiv, Audio-Schnitt und Aufnahme-Option für eigene Musik

Apple liefert für Anruf- und SMS-Benachrichtigungen bereits einige Klingeltöne werksseitig mit. Mit der App Klingeltöne kann man selbst kreativ werden.

Klingeltöne (App Store-Link), mit vollen Titel „Klingeltöne für iPhone iOS 8 Neu“ im App Store auffindbar, ist eine reine iPhone-App, die zum kleinen Preis von 99 Cent aus dem deutschen Store heruntergeladen werden kann. Die knapp 22 MB große Anwendung erfordert zur Installation mindestens iOS 6.0 oder neuer und steht bereits in deutscher Sprache bereit.

Mit Klingeltöne können iPhone-Nutzer beliebige Musiktitel aus der eigenen iTunes-Bibliothek für einen Klingelton zusammenstellen bzw. bis zu 40 Sekunden lange Ausschnitte aus dem Titel extrahieren und schneiden. Die fertigen Tracks werden im iTunes-kompatiblen Format m4r gespeichert und können dann am Rechner mit verbundenen iPhone auf selbiges übertragen werden. Die Klingeltöne-App bietet zu diesem Installations-Schritt auch eine ausführliche Anleitung – es ist aber weiterhin die Snychronisation mit iTunes am Mac oder PC notwendig, ohne geht es weiterhin auch mit dieser App nicht.

Weiterlesen

Audiko Ringtones for iPhone PRO: Derzeit kostenlose Klingelton-Datenbank und -Generator

Bisher habe ich zum Erstellen von Klingeltönen auf iPhone und Mac immer die App Ringer genutzt. Mit Audiko Ringtones for iPhone PRO gibt es jetzt eine Alternative zum Nulltarif.

Audiko Ringtones for iPhone PRO (App Store-Link) ist, der Titel der Anwendung deutet es schon an, eine reine iPhone-App, die momentan kostenlos aus dem deutschen App Store geladen werden kann. Sonst wird für das kleine Programm mit seinen knapp 24 MB entweder 1,79 Euro oder 89 Cent fällig. Audiko Ringtones for iPhone PRO erfordert mindestens iOS 7.0 oder neuer und steht in deutscher Sprache bereit.

Audiko Ringtones for iPhone PRO sieht sich als Mischung zwischen großer Klingelton-Datenbank mit laut eigenen Aussagen über 10 Millionen Titeln aus verschiedensten Genres und der Möglichkeit, über ein simples Schneide-Tool selbst Klingeltöne aus der eigenen Musikbibliothek zu erstellen. Dazu ist allerdings vor der eigentlichen Nutzung die Erstellung eines User-Accounts erforderlich – aus was für Gründen auch immer. Da allerdings lediglich nach einer E-Mail-Adresse und einem Passwort gefragt und auch keine Authorisierung der Mail-Adresse angefordert wird, reicht es, eine „Müll“-Adresse anzugeben, über die heutzutage sicherlich viele Menschen verfügen.

Weiterlesen

Play Tube: Klingeltöne aus Videos exportieren

Klingeltöne für das iPhone zu erstellen ist gar nicht so einfach. Play Tube schafft Abhilfe.

Ihr werft sicherlich öfters einen Blick in die App Store Charts. Neben unserem Charts-Check, möchten wir heute genauer auf Play Tube (App Store-Link) eingehen, das die Top-10 vor einigen Tagen erobert hat. Der Download ist 89 Cent teuer und funktioniert auf iPhone und iPad.

Das Erstellen von Klingeltönen ist gar nicht so einfach. Wer es sich leicht machen möchte, kann mit Play Tube jedes Video auf YouTube oder Vimeo aufrufen, dieses herunterladen, die Audiospur exportieren und einen Klingelton erstellen. Dazu solltet ihr möglichst im WLAN unterwegs sein, der Download der Videos könnte durchaus größer sein.

Nachdem man ein Video aufgerufen hat, wird man direkt gefragt, ob man den Download starten möchte. Automatisch landen fertige Dateien in den „Files“ und können dort bearbeiten werden. Ein Klingelton sollte circa 30 Sekunden Länge haben, hier lässt sich der entsprechende Teil des Liedes auswählen. Um den Klingelton auch verwenden zu können, muss man einen kleinen Umweg über iTunes gehen.

Weiterlesen

Ringer: Eigene Klingeltöne problemlos mit dem iPhone erstellen

Ich muss ja sagen, dass die Apple-eigenen Klingeltöne im iPhone schon sehr ästhetisch, bisweilen auch lustig genug sind.

Abgesehen von „Sci-Fi“ und „Alarm“, die an Ohrenschmerzen kaum mehr zu überbieten sind, bietet die integrierte Auswahl einige schöne Klingeltöne, die nicht zu geschmacklos und eher unaufdringlich sind – insbesondere, wenn man die Compilation mit denen anderer Handys vergleicht. Wer trotzdem nicht auf seinen Lieblingssong oder einen speziellen Spruch aus einer Fernsehserie verzichten will, kann mit der App Ringer (App Store-Link) für iPhone und iPod Touch neue Klingeltöne erstellen.

Die nur 1 MB große App kann derzeit für 1,59 Euro aus dem deutschen App Store geladen werden, und hält einige Funktionen bereit, um aus Songs, die sich auf dem iDevice befinden, eigene Klingeltöne zu erstellen. Wichtig vorab zu wissen ist jedoch, dass die zu bearbeitenden Tracks nicht DRM-geschützt sein dürfen – mit diesen funktioniert eine Bearbeitung nicht.

Weiterlesen

Copyright © 2018 appgefahren.de